Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Latest

#frischlackiertchallenge – Goldrausch

Auf das Thema „Goldrausch“ habe ich mich schon sehr gefreut und wollte dazu unbedingt etwas besonders Edles auf den Nägeln tragen. Also habe ich meinen glitzerigsten goldenen Lack herausgesucht und mithilfe von Nailvinyls ein orientalisches Muster kreiert. Das Ergebnis gefällt mir wirklich wahnsinnig gut, denn der Hologlitzer funkelt bereits bei indirektem Licht ordentlich. Da bekommt man wirklich einen Goldrausch! 😀

OPI – Every Month Is Oktoberfest
Glam Polish – Sorcerer’s Apprentice
Lina-Lackiert-Shop Nailvinyls – Orient

Hier sieht man den feinen Schimmer im dunklen Lack ganz gut… ✨

Ich hoffe, ich habe euch mit meinem Goldrausch anstecken können! 😉 Guckt doch mal auf Steffis Blog vorbei! Am Ende ihres Beitrags findet ihr die Ergebnisse von anderen Challenge-Teilnehmerinnen.

Schal: Jujuy

Da es jetzt immer kälter wird, hatte ich Lust, mir einen Schal zu stricken. Entschieden habe ich mich für die Anleitung „Jujuy“ von der argentinischen Designerin Joji Locatelli.

So ist aus 178g bzw. knapp 700m Wolle dieses schicke Teil entstanden:

Verwendet habe ich BEARfoot Sock von Baerenwolle in der Farbe „Feivel“, sowie von Mondschaf die Qualität Hydra in „Greyjoy“ und „Black Hole“. Beide Garne haben bei 100g eine Lauflänge von 400m. Besonders anzumerken ist, dass die Wolle von Baerenwolle etwas weicher und fluffiger als die Hydra ist – die Kombination aus beiden Garnen finde ich aber irgendwie genau richtig. Außerdem hat die Farbe „Greyjoy“ beim Stricken übel auf die Hände abgefärbt (was bei handgefärbter Wolle wohl mal passieren kann). Ich hatte etwas Angst, dass sie dann beim Waschen auf das Hellgrau abfärbt, aber das ist zum Glück nicht passiert. Ich bin mit der Farbwahl auf jeden Fall mega zufrieden und der Schal trägt sich total angenehm.

Zu der Anleitung kann ich noch sagen, dass sie wirklich sehr einfach zu verstehen war. Allerdings muss man beim Stricken trotzdem oft aufpassen, wo man gerade ist, deswegen würde ich das Projekt nicht unter „mindless knitting“ verbuchen… 😛 Von Joji gibt es übrigens noch viele andere tolle Designs! Ein paar möchte ich auf jeden Fall irgendwann umsetzen. Vielleicht auch in näherer Zukunft… *hüstel* 😉

Herbstlaub

Vor Kurzem kam eine neue F.U.N Lacquer Collection raus, die drei duochrome(!) Magnetlacke beinhaltet. Als großer Fan von Magnetlacken war ich sofort verliebt und musste mir zwei der Farben gönnen. ❤️ Heute stelle ich euch eine davon vor, nämlich „Harmony“, mit der ich ein herbstliches Design kreiert habe.

Da der Lack etwas sheer ist, musste eine passende Base her! Also wurde mit drei ebenfalls herbstlichen Farben von A England wild auf den Nägeln herumgepinselt. Wenn man ganz genau hinguckt, kann man diese etwas durchschimmern sehen… 😉

A England – Virgin Queen, Fotheringhay Castle & Briarwood
F.U.N Lacquer – Harmony
Hit The Bottle – As Black As Night
UberChic Stampingschablone – Lovely Leaves 2

Ich hoffe, ihr erfreut euch an dieser Bilderflut und ich kann einen Eindruck vermitteln, wie schick & schillernd das Ganze geworden ist. Ich bin auf jeden Fall voll in Herbst-Stimmung! 🍂🍃🍁

Zum Abschluss dieses Blogposts gibt’s noch ein Foto mit einem Blatt von meinem Lieblingsbaum, der in der Nachbarschaft steht und im Herbst einfach wunderschön aussieht. Leider hängen da inzwischen schon fast keine Blätter mehr dran, aber ein Blatt habe ich neulich von der Straße gerettet. 🙂

#frischlackiertchallenge – Color Blocking

Beim Thema „Color Blocking“ war ich zugegeben etwas planlos und habe daher einfach mit dünnem Tape die Nägel in drei Bereiche eingeteilt, die ich dann abwechselnd mit drei verschiedenen Farben ausgefüllt habe. Als Base diente übrigens „Savvy Trinket“ von Emily de Molly. Der Lack ist so cool, den muss ich hier unbedingt irgendwann mal solo zeigen bzw. so, dass man mehr von ihm erkennt. 😀

Emily de Molly – Savvy Trinket
Kiko – 388 Caribbean Green
Kiko – 523 Royal Blue
Catrice (LE) – Doris‘ Darling

*Hier* geht’s zu Steffis Beitrag, wo ihr ganz unten auch eine Galerie mit den Nailarts der anderen Teilnehmerinnen findet. 🙂

#frischlackiertchallenge – Smoke Nails

Die #frischlackiertchallenge von der lieben Steffi geht in eine neue Runde und ich möchte zum ersten Mal auch teilnehmen. Die Aktion startet heute und es werden dann im Oktober und November immer montags verschiedene Themen auf die Nägel gebracht. 🙂

Los geht’s mit den Thema „Smoke Nails“ – und das war gar nicht so einfach umzusetzen! Ich habe mir *dieses Tutorial* angesehen und daraufhin einfach wild auf meinen Nägeln herumgepinselt und -getupft. Heraus kamen diese silbernen Nebelschwaden:

China Glaze – tongue & chic
Edding LAQUE – self-confident silver

Ich bin schon auf die anderen Ergebnisse gespannt und freue mich auf die nächsten Wochen. 😀

Strick-Liesl

Da ich mal etwas ohne Ärmel stricken wollte (Gibt es eigentlich irgendjemanden, der gerne Ärmel stickt?!), habe ich mich für das Modell „Liesl“ von CocoKnits entschieden. Dabei handelt es sich um ein langes Top mit seitlichen Taschen, das ziemlich lässig sitzt. Gestrickt wird es mit einem Leinen-Garn. Ich habe jedoch eine Leinen-Baumwoll-Mischung verwendet, nämlich das Garn Bomull-Lin von Drops. 🙂

Wie man sieht ist Schwarz nicht gleich Schwarz. Das liegt daran, dass ich aufgrund anderer Liesl-Projekte auf Ravelry zunächst davon ausgegangen bin, dass ich nur sieben Knäuel benötigen würde. Wie weit ich mit diesen kam, sieht man ja! 😀 Letztendlich habe ich dann neun Knäuel verbraucht. Die letzten beiden waren „Made in EU“ statt „Made in Turkey“ und nicht nur dunkler, sondern auch etwas weicher. Ich hatte aber echt Glück, dass mir das Garn genau unterhalb der Brust ausgegangen ist. Ich finde diesen kleinen Kontrast sogar irgendwie ganz gut. 🙂

Ein paar kleine Anpassungen habe ich jedoch vorgenommen. Die Armausschnitte wollte ich nicht so groß haben, deswegen habe ich den oberen Teil einfach etwas kürzer gestrickt. Und da ich ein etwas dickeres Garn verwendet und mich eh schon an der kleinsten Größe orientiert habe, mussten drei zusätzliche Abnahmerunden her. Insgesamt bin ich bis auf meine Verschätzung beim Garnverbrauch mit diesem Projekt super zurechtgekommen und mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 🙂

Mandala-Mittwoch #4

Am Wochenende war mir nach etwas ✨Bling-Bling✨, also habe ich meine Sammlung nach schicken Glitzerlacken durchsucht. Meine Wahl fiel dabei auf „The Living Daylights“ von OPI, den ich zuletzt vor ca. 5 Jahren lackiert habe. Außerdem wollte ich eine Stampingschablone verwenden, die bisher noch unbenutzt herumlag. Grund dafür war, dass die Motive auf dieser Schablone leider für meinen Daumen zu schmal sind. Also kam auf Daumen und Ringfinger der Glitzerlack und auf die anderen das Stamping.

MaXfactor – Deep grey
OPI – The Living Daylights
MoYou London Stampingschablone – Mandala 11
Hit The Bottle – Peacock Shimmer
Kiko – 628, 625, 616

Das Besondere an der Stampingschablone ist, dass das Muster so aufgeteilt ist, dass man die Reihen des Mandalas einzeln kombinieren und diese – wenn man mag (so wie ich 😉 ) – in verschiedenen Farben auf den Nagel bringen kann. Bei den Stampingfarben habe ich mich von dem Glitzerlack inspirieren lassen. Das Türkis ist doppelt gestempelt, da das untere Türkis zwar dem im Glitzerlack ählicher ist, aber nicht so hell war wie die anderen Stampinglacke.

Blümchen statt Totenköpfe

In den nächsten Tagen sind mein Boy und ich wieder einmal gemeinsam mit Freunden auf dem Summerbreeze Festival in Dinkelsbühl. Die Vorbereitungen laufen schon seit ein paar Tagen und da darf bei mir auch kein neuer Anstrich auf den Nägeln fehlen! Eigentlich hatte ich erst irgendetwas mit Totenköpfen geplant und herausgekommen ist plötzlich etwas komplett anderes, das mir aber sehr gut gefällt. 🙂 Durch den Magnetlack und den darin enthaltenen Schimmer wirkt das Ganze irgendwie dark & mysterious… 😉

Masura – Galaxy Collisions
Hit The Bottle – As Black As Night
MoYou London Stampingschablone – Bridal Collection 07

Der Schimmer ist übrigens duochrom, wie man auf dem folgenden Foto gut im Fläschchen erkennen kann. Auf den Nägeln sieht man den pinken Schimmer aber nur, wenn man flach darauf schaut und die Lichtquelle auf der gegenüberliegenden Seite ist.

Zum Schluss noch ein flacher Wortwitz: Das Ganze ist zwar nicht metal-ig, dafür aber metallic.
Öhöhö… 😛

Mandala-Mittwoch #3

Nach längerer Zeit ist mal wieder ein essie bei mir eingezogen, und zwar „winning streak“ aus der aktuellen Wild Nudes Collection. In diese Farbe war ich schon verschossen, als ich sie vor ein paar Wochen auf Promo-Bildern gesehen habe (wobei ich sie etwas bläulicher in Erinnerung hatte^^).

Der Neuankömmling musste natürlich sofort ausprobiert werden! Einfarbig ist mir allerdings zu langweilig, daher wurde ein Farbverlauf kreiert und ein schickes Mandala-Muster drübergestempelt. Der letzte Mandala-Mittwoch ist immerhin schon zwei Monate her… 😉

essie – winning streak
essie – miss fancy pants
Hit The Bottle – Snowed In
Lina Stampingschablone – Mad For Mandalas 01

Mario & Luigi auf der JWD

Wie jedes Jahr fahre ich auch dieses wieder auf die JWD ( = Lan-Partey, die Freunde von mir organisieren). Heute geht’s (endlich) los. 🙂 *freu*

Nachdem ich letztes Jahr leider keine Zeit für ein nerdiges Nailart hatte, gibt’s nun mal wieder etwas aufwändigeres. Dafür habe ich Motive von verschiedenen Stampingschablonen verwendet. Also erst einen Hintergrund gestaltet und dann darüber einen Stamping-Sticker (oder wie man das nennt^^ …Reverse Stamping Decal?!) platziert. Ziemliche Fummelarbeit also! 😀 Auf dem Daumennagel befindet sich übrigens das gleiche Motiv wie beim kleinen Finger.

Diverse Nagellacke^^
Lina Stampingschablone – Feeling Shapely! 09
MoYou London Stampingschablonen – Time Traveller:
Back To The 80s – 04
Back To The 90s – 01
Back To The 90s – 03

Und jetzt bin ich auch schon weg… 😀 Habt ein schönes Wochenende! ☀️