Nagellack & DIY-Projekte

Bilderflut

… dramatische Ereignisse in Passau!

HOCHWASSER!!! *kreisch*

Nachdem es die letzten Tage ziemlich geregnet hat, ist hier der Wasserpegel von Inn und Donau ziemlich schnell angestiegen.

Gestern, also Donnerstag, hat er dann seinen (bisher) diesjährigen Höhepunkt erreicht (8,80 m). Die Ortsspitze wurde gesperrt und die Gebäude, die an den Flüssen liegen, mit Sandsäcken versorgt. Die Gehwege an den Flüssen waren in der Innenstadt nicht mehr betretbar. …

(-> Es gibt wohl jedes Jahr mehr oder weniger heftiges Hochwasser hier. Das Schlimmste in den letzten Jahren war übrigens 2002.)

In Facebook hat das Ganze eine andere Flut ausgelöst.
Eine Kommentar- &  Bilderflut von Leuten aus Passau.. 😛
Auch ich war beeindruckt, da es mein erstes Hochwasser hier war. So musste ich mich ebenfalls, wie hunderte andere Schaulustige,  mit Kamera bepackt aus dem Haus begeben.

Also los geht’s mit den Fotos.
Draufklicken macht’s wie immer groß!

Bild 1 – Innwiese am Campus.

Bild 2 – Ebenfalls am Inn. Hinter den Beeten gibt’s normalerweise einen Gehweg mit Bänken.

Bild 3 – Inn.

Bild 4 – Donau. Man beachte im Hintergrund die Schrift auf dem Bogen. 🙂

Bild 5 – Durch die Altstadt gab es einen Gerüstpfad, da die Wege überflutet waren. Ich konnte es mir natürlich nicht entgehen lassen auf diesem rumzulatschen. Gut so. Sonst hätte ich unter anderem auch kein Bild von diesem süßen Mini-Feuerwehrmann machen können… 🙂

+++

So schnell wie der Wasserpegel gestiegen ist, so schnell ist er auch wieder gesunken…

Der Tag danach!

Bild 6 – Die Wege, die gestern noch komplett überflutet waren, waren nun voller Schlamm. Inzwischen ist er allerdings schon auf die Seite gebaggert/gewasserstrahlt worden.

Bild 7 – noch mehr Schlamm.

Und heute kam auch die Sonne wieder raus. Hooray! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.