Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Drachenherz mit güldenen Blättern

Den Lack, den ich als Basis für das heutige Nailart verwendet habe, gibt es in einer holografischen und nicht-holografischen Version. Bei mir ist letztere eingezogen, was vielleicht angesichts meiner allseits bekannten Vorliebe für holografisches Geglitzer verwunderlich erscheinen mag… Allerdings bin ich ja in Besitz diverser Holo-Topper (mein absoluter Favorit: „My Private Rainbow (X)“ von ILNP), die nach Bedarf jeden Lack mit Regenbogenstaub versehen können und daran Schuld sind, dass ich dann unter gewissen Lichtquellen stehen bleibe und mit einem staunenden „Woooooow… ❤️“ einige Zeit meine Nägel hin- und herschwenke.

Aber immer wieder mal gönne ich mir und meinen Sehnerven eine Pause von solchen Freuden, um diesen gegenüber nicht abzustumpfen. Oder so. 😉 Abgesehen davon gibt es ja auch noch andere coole Effekt-Lacke, denen man immer wieder mal Beachtung schenken sollte – wie zum Beispiel duochromen Lacken, die ich auch sehr liebe… Damit zurück zum eigentlichen Thema! Hauptfigur spielt heute der Lack „Dragon Heart“, der feine duochrome Flakies beinhaltet und eine unglaublich saftige und tiefe Farbe besitzt.

Lacquester – Dragon Heart
Hit The Bottle – Champagne Shifter
MoYou London Stampingschablone – Flower Power Collection 20

Das roségoldene Stamping schien irgendwie ganz gut zu der Farbe der Flakies passen und das verwendete Muster hat ausreichend große „Lücken“, um die schicke Basis nicht zu arg verdecken.

Die Makro-Aufnahmen zeigen nochmal deutlicher, wie fein die Flakies sind. 💜 Der Lack ließ sich übrigens angenehm lackieren und deckte in 2-3 Schichten. Ich finde die Farbe einfach wundervoll! Anzumerken ist jedoch, dass die Farbe irgendwie etwas anders aussieht als auf dem Foto im Online-Shop von Lacquester. Da ich meine Version eh cooler finde, habe ich wohl Glück gehabt! 😀

2 Responses

  1. Manchmal muss man auch mal Glück haben 😀

    Ich finde die Kombination total edel ♥

    16. Juni 2017 at 10:35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.