Nagellack & DIY-Projekte

Jolie

Jolie“ – die Anleitung von Paula Wiśniewska für diesen schönen Pullover musste ich einfach nachstricken! 💕
Das schicke Teil ist bereits seit einem Monat fertig, aber ich habe kürzlich erst die Fäden vernäht. Warum das so ist, erfahrt ihr gleich… 😉

Ich hatte bereits drei Stränge Malabrigo Arroyo in der Farbe „Chircas“ zuhause. Für den Lace-Teil und die Bündchen habe ich von Rosy Green Cheeky Merino Joy noch die Farbe „Schatztruhe“ dazugeshoppt. Meiner Meinung nach passen die beiden Farben echt wahnsinnig gut zusammen! 🙂 Die drei Stränge Malabrigo waren jedoch so unterschiedlich gefärbt, dass ich mit drei Knäueln gleichzeitig stricken musste: An zwei Stellen am Rücken habe ich dann immer das Knäuel gewechselt (einen überaus hilfreichen Blogbeitrag dazu findet ihr bei Lanade). Ein bisschen Color Pooling ließ sich trotzdem nicht vermeiden, sieht aber irgendwie auch ganz cool aus. 😉 Dafür hatte ich am Ende wegen der ganzen Abwechselei über 30 Fäden zu vernähen… Oweia!

Die Anleitung ist super geschrieben, beim Lacemuster muss man sich aber echt konzentrieren, damit man keinen Fehler reinhaut (was mir eventuell ein paar Mal passiert ist *hüstel* 😀 ). Meine Notizen zu diesem Projekt und noch mehr Fotos findet ihr *hier* auf Ravelry.

2 Responses

  1. Wieder soooo schön ♥
    Die Mischung aus grüner Musterwolle und gräulichem Spitzenmuster ist richtig schick!

    6. Mai 2018 at 11:37

    • Vielen lieben Dank! <3 Das ist ein leicht gräuliches Braun, stimmt 🙂

      15. Mai 2018 at 16:13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.