Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Panorama & Palatschinken

Am Wochenende war hier so super Wetter, dass mein Boy und ich eine kleine Wanderung nach Österreich gemacht haben. Im Nachbarland waren wir schnell (ich wohne ja direkt an der Grenze 😉 ), aber zu unserem Ziel – dem Café Blaas, wo man einen tollen Panorama-Blick auf Passau hat und lecker Palatschinken (=Pfannkuchen) essen kann – sind es schon ein paar Kilometer…

Vor unserem Ausflug habe ich mich auf dem OutZeit Blog ein bisschen über die Route erkundigt. Unterwegs haben wir dann aber mit Freude festgestellt, dass der Weg sehr gut ausgeschildert ist.

Die Wanderung war echt toll! Man geht durch Wälder, an Wiesen vorbei und über ein Bächlein drüber. Da auch ein paar Hügel dabei sind, tut man sogar was für seine Kondition. 😉

Nach knapp zwei Stunden begrüßte uns schließlich ein riesiges Rapsfeld mit drölftausend herumfliegenden Bienen…

… und dieser schöne Anblick meiner Lieblingsstadt:

Im Café gab’s dann für mich einen Pfannkuchen mit heißen Himbeeren und Vanilleeis, mein Liebster hat sich für eine deftigere Variante entschieden.

Für den Rückweg haben wir übrigens nicht die gleiche Route gewählt, sondern eine kürzere an der Straße entlang. Abends sind wir sogar noch mit einer Freundin Eis essen und spazieren gewesen, danach wären uns aber fast die Beine abgefallen. Also gab’s zur Stärkung lecker Pizza und das war dann auch ein perfekter Abschluss für diesen schönen Tag! 🙂

6 Responses

  1. Hey Theres, schöner Bericht und coole Fotos.
    Danke für die Erwähnung! 🙂
    Viele Grüße
    Simone

    11. Mai 2017 at 17:01

    • Danke dir! 😉 Viele Grüße zurück 🙂

      28. Mai 2017 at 22:14

  2. Sieht ja nach Urlaub aus 😉

    11. Mai 2017 at 19:11

    • Voooooll! Passau ist übrigens generell ein sehr schönes Ausflugsziel 😉

      28. Mai 2017 at 22:15

  3. Sieht nach ner tollen Wanderung aus 🙂

    21. Mai 2017 at 12:07

    • Ja, ist echt ne schöne Strecke und man ist auch nicht so lange unterwegs. Und am Ziel wartet etwas zu essen!! 😀 😀

      28. Mai 2017 at 22:17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.