Nagellack & DIY-Projekte

Ready, Set, Pooolish! – Galaxy

Und weiter geht’s mit einem neuen Thema der Blogparade, das diese Woche „Galaxy“ lautet!

Vor zwei Jahren habe ich ja schon mal Galaxy-Nails – mit Space Invaders! – gemacht, die mir – weil Space Invaders! – sau gut gefallen haben. (hihi) Am liebsten hätte ich meine Nägel wieder genauso lackiert, aber… für die Blogparade muss natürlich ein neues Design her! 😉

galaxy_zutaten

Für die Galaxy-Nails habe ich wieder mal die schwarze Glitter Base von Dance Legend ausgegraben. Anscheinend war ich bei meinem ersten Test etwas zu ungeduldig, da dieses Mal die Trocknungszeit etc. völlig ok war. Anschließend habe ich ein Stückchen (Küchen-)Schwamm genommen und diverse Farben (siehe Foto oben) auf den Nagel aufgetupft. Dank weißem Lack und einem dünnen Pinsel gab’s noch ein paar Sternchen dazu. Ringfinger und Daumen blieben unbetupft, dafür habe ich hier silberne Sternchen auf den Nagel geklebt. 🙂

galaxy1

galaxy2

Meine Mitpinslerin ist heute wieder die talentierte Milchschoki – klickt doch mal bei ihr vorbei!

Alle Galaxy-Nails findet ihr wie immer in der InLinkz-Galerie. Wenn ihr auch ein passendes Nageldesign habt, könnt ihr euren Link dort sehr gerne eintragen. Viel Spaß beim Pinseln! 😉

 Loading InLinkz ...

8 Responses

  1. Die Farben machen zusammen eine total schöne Galaxy *.* Richtig toll geworden!

    Und wie hammergenial sind bitte die Space Invaders Nägel? Ganz großes Kino! =)

    23. Juni 2015 at 18:28

  2. Gruftiger Weltraum, sehr kuhl 😀

    23. Juni 2015 at 20:35

  3. sehr schön geworden. Ich hatte auch erst überlegt Fairy Dust zu nutzen – der ist einfach perfekt für kleines, galaktisches Gefunkel 😀

    24. Juni 2015 at 0:56

  4. Galaxy Nails sind immer noch sehr cool! Den Stern auf dem Ringfinger mag ich nicht so, der Rest ist super. Liebe Grüße!

    29. Juni 2015 at 17:05

    • Danke und liebe Grüße zurück! 😉

      4. Juli 2015 at 11:58

  5. Das ist wirklich sehr sehr schön geworden 😀

    29. Juni 2015 at 21:53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.