Nagellack & DIY-Projekte

Sieht doch gleich viel besser aus!

War gestern in der Stadt.
Wie’s halt so ist, findet man viele Sachen, die eigentlich gar nicht auf der Einkaufsliste standen.
Bei NANU NANA habe ich für vier Euro einen Holzkasten mit drei Gläsern zum Reinstellen entdeckt.
Nichts, was man unbedingt braucht, aber Aufbewahrungs- und Sortierkästen sind immer praktisch.

Das ursprüngliche Design war mir etwas zu langweilig. Unbemaltes Holz halt.
Zuerst wollte ich den Kasten schwarz-grün anmalen, hatte dann aber eine bessere Idee.
Im Dezember hab ich beim dm wunderschönes Geschenkband entdeckt.
Dunkellila mit aufgeflockten Ornamenten.
Zufälligerweise ist dies genauso breit, wie der Holzkasten hoch ist.
Perfekt!

Hier ein Foto vom schnarchigen „Vorher“-Zustand:

Schon zur Hälfte angemalt 😉

Fertig bemalt und beklebt sieht’s doch gleich viel besser aus.

Leser meines Blogs dürften nun gewisse Parallelen zu anderen Gegenständen in meiner Wohnung feststellen. *grins*

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, mit was man die Gläser am Besten befüllt.
Leider habe ich keinen grünen Daumen, sonst hätte ich die Glasbehälter vielleicht bepflanzt.
Stattdessen dienen sie nun als Stiftehalter.

Falls jemand ’nen ultimativen Geistesblitz hierzu hat –> bitte melden! 😉

Edit:
Hab ich mir noch einen zweiten Kasten geholt und genauso bemalt/beklebt. Inzwischen kosten sie sogar noch ’nen Euro weniger. Statt mit Süßigkeiten hab ich die Gläser mit Knöpfen und Nähgarn befüllt. Muss doch auf meine Linie achten! 😉 Aber eigentlich ist die Idee mit dem Süßen cool, ja. Danke euch 🙂

2 Responses

  1. Als Aufbewahrung für Stifte & Co. siehts ja ganz schön aus! =)

    Mein erster Gedanke war, dass diese Gläser unbedingt mit Bonbos gefüllt werden müssten, aber ich weiß nicht ob du dafür Verwendung hättest.

    Wenns dich doch noch im grünen Daumen juckt, setz halt ein paar Kakteen rein – die überleben sogar Semesterferien!

    12. März 2011 at 18:22

  2. Oder „lebende Steine“, die Pflanzen sollen auch sehr robust sein. Warscheinlich ist alles dickblättrige robust, wir haben Gummibäume, die auch immer noch leben, trotz meiner nahezu nicht vorhandenen Pflege. 🙂

    Aber die Idee mit den Bonbons und Süßigkeiten find ich auch ganz toll!

    30. März 2011 at 8:31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.