Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Posts tagged “Emily de Molly

#frischlackiertchallenge – Waterfall Nails

Das heutige Thema der #frischlackiertchallenge lautet „Waterfall Nails“. Zu diesem Design gibt es sogar ein Video-Tutorial von Nailasaurus. Man benötigt einfach ein paar Nagellacke und einen sehr feinen Pinsel, um dünne Linien ziehen zu können. Ich habe mich für eine graue Base entschieden und Linien in Silber, Aubergine & einem duochromen Lack, der grün-blau-violett schillert. Ich fand die Kombination aus Metallic- und Creme-Finish ganz interessant. 😉

Kiko – 327
P2 – romantic dinner
Edding LAQUE – self-confident silver
Emily de Molly – Shallow Depths
dünner Pinsel von nurbesten (PR-Sample)

Auf dem folgenden Foto kann man den duochromen Effekt von „Shallow Depths“ gut erkennen.  💚

Weitere Waterfall Nails findet ihr auf Instagram oder auf Steffis Blog. 😉 Das war jetzt auch schon das vorletzte Thema dieser Challenge. Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt! … Habt eine schöne Woche! 🙂


#frischlackiertchallenge – Color Blocking

Beim Thema „Color Blocking“ war ich zugegeben etwas planlos und habe daher einfach mit dünnem Tape die Nägel in drei Bereiche eingeteilt, die ich dann abwechselnd mit drei verschiedenen Farben ausgefüllt habe. Als Base diente übrigens „Savvy Trinket“ von Emily de Molly. Der Lack ist so cool, den muss ich hier unbedingt irgendwann mal solo zeigen bzw. so, dass man mehr von ihm erkennt. 😀

Emily de Molly – Savvy Trinket
Kiko – 388 Caribbean Green
Kiko – 523 Royal Blue
Catrice (LE) – Doris‘ Darling

*Hier* geht’s zu Steffis Beitrag, wo ihr ganz unten auch eine Galerie mit den Nailarts der anderen Teilnehmerinnen findet. 🙂


Echtes Silber für die Nägel

Neulich habe ich beim Nagellackregal-Ausmisten (siehe Blogsale 😉 ) einen besonderen Lack gefunden, den ich bereits im Oktober 2014 gekauft habe und der immer noch unbenutzt war. Oweia!

Dabei handelt es sich um „The Silver Lining“ von Liquid Sky Lacquer, der echtes Silber enthält. Da ich mit dem wertvollen Schätzchen nicht allzu verschwenderisch sein wollte, habe ich ihn über einem blaugrünen Lack aufgetragen, der „Damaged Bills“ heißt. Fand ich in der Kombi irgendwie witzig. 😉

Emily de Molly – Damaged Bills
Liquid Sky Lacquer – The Silver Lining

Da ich immer silberne Ringe trage, hat der Lack echt super gepasst. Die Haltbarkeit war auch sehr gut: Ich hatte diese Kombi fünf Tage lang auf den Nägeln. Das ist besonders erwähnenswert, weil „Damaged Bills“ matt trocknet und matte Lacke sonst nicht so lange halten.


Nachgebauter Opal-Lack

Hallo, hier bin ich wieder! 🙂 Ich war ein paar Wochen im Urlaub in der Karibik und es war so schööön! 💙
Auf Instagram habe ich schon ein paar Fotos gezeigt, im nächsten Jahr werden hier aber auch noch ein paar Beitrage dazu folgen. Heute gibt’s auf dem Blog allerdings „nur“ Glitzernagellack zu sehen…

In den letzten Wochen habe ich auf Instagram mitverfolgen können, dass von Glam Polish und Enchanted Polish neue Kollektionen mit duochrom-schillernden „Opal“-Partikeln gelaunched wurden. Sehr schick! Da die Lacke aber nicht so leicht erhältlich sind und zudem sauteuer, habe ich mir bei Hypnotic Polish einen Glitzerlack von Emily de Molly gekauft, mit dem man den Effekt nachbauen kann. Ha, ich Fuchs! ;D

Glam Polish – Book of Shadows
Emily de Molly – All The Feelings

Hier sieht man den tollen duochromen Effekt:

Und unter der Tageslichtlampe zeigt sich dann auch der holografische Glitzer:
(Ist bei euch auch so tristes Wetter?)

Damit verabschiede ich mich bis nächstes Jahr, wünsche euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch! Ich verbringe Heiligabend zusammen mit meiner Schwester und wir backen heute noch Plätzchen. Abends gibt’s dann meine Spezialität: Kürbislasagne! Omnomnom… 😀


Späte Harmonie

Heute präsentiere ich euch einen besonders süßen Glitzerlack, nämlich „Harmony“ von Emily de Molly, den ich letztes Jahr bei Rainbow Connection ergattert habe. Meine Recherche hat ergeben, dass es den Lack bereits seit Ende 2012 gibt bzw. gab, denn inzwischen scheint er wohl überall ausverkauft zu sein… (Letzte Woche hab ich ihn noch in besagtem Shop gefunden, ich schwöa! ;D) Da er mir aber gut gefällt und die Farbkombi eventuell zu Experimenten mit dem Dottingtool inspirieren könnte, möchte ich ihn trotzdem zeigen. Besser spät als nie und so. 😉

edm_harmony1

edm_harmony2


Turbulence & Monet’s Garden

Für ausgefallene Glitzerlacke bin ich ja immer zu begeistern!
Heute zeige ich euch zwei Lacke von Emily de Molly, die ich vor Kurzem lackiert habe und die definitiv in diese Kategorie fallen: „Turbulence“ und „Monet’s Garden“.

Gekauft habe ich sie bei Norway Nails. Sie sind mit etwa 16€ pro Stück (10% Rabatt bereits abgezogen) zwar alles andere als günstig, aber für einen Nagellackjunkie wie mich jeden Cent wert, weil sie einfach besonders sind und bereits im Fläschchen einfach nur grandios aussehen und funkeln.
Auf den folgenden Fotos seht ihr jeweils zwei lackierte Schichten.

Der Lack „Turbulence“ stand weit oben auf meiner Wunschliste, deswegen zeige ich ihn auch als erstes. Es handelt sich hierbei um einen blauen Jellylack, der viiiel Glitzer beinhaltet, wobei der rautenförmige Holo-Glitzer besonders hervorsticht. Betonung auf hervor“sticht“! Leider muss genau dieser nämlich erst einmal mit einer dicken Schicht Überlack gebändigt werden, da die Ecken sonst etwas vom Nagel abstehen und ziemlich pieksen können. Als Kontaktlinsenträgerin ist das keine angenehme Erfahrung! 😉

turbulence_emilydemollyEmily de Molly – Turbulence

Als weiterer Lack durfte „Monet’s Garden“ bei mir einziehen. Genau wie bei „Turbulence“ schwimmen hier viele Glitzerpartikel in einer Jelly-Base, wobei „Monet’s Garden“ etwas deckender ist, wie man beim Vergleich der beiden Fotos unschwer erkennen kann.

monetsgarden_emilydemollyEmily de Molly – Monet’s Garden

Naaa, wie findet ihr die Lacke bzw. welcher gefällt euch besser? Ich finde beide wirklich wunderschön, wobei mir „Monet’s Garden“ fast sympathischer ist, weil er weniger piekst! 😉