Nagellack & DIY-Projekte

Posts tagged “Holografisch

Mein Beitrag zur Kunstnacht

Heute findet in Passau zum 19. Mal die Kunstnacht statt. Das heißt: Überall in der Altstadt (und auch ein bisschen in der Innstadt) verteilt gibt es Ausstellungen, Installationen und Live-Musik zu betrachten bzw. belauschen. Ich freue ich mich daher schon sehr, heute Abend mit meinem Liebsten durch die Stadt zu schlendern. 💕

Passend zum Anlass habe ich mich ein bisschen mit einer Stampingschablone aus der Artist Collection von MoYou London ausgetobt…

A England – Moth A Fairy
A England – Natashas Dance (War & Peace)
China Glaze – Adore
Hit The Bottle – I Blue it all on polish
MoYou London Stampingschablone – Artist Collection 28

… und wer sich gerade dachte „Ach, ja, ganz nette Farben“, darf sich von folgender Ansicht vom Hocker hauen lassen: ✨✨✨BÄM! ✨✨✨ Holo, holo, holooo! 😍

„Moth A Fairy“ – der Lack, der hier so schön funkelt – ist erst vor Kurzem bei mir eingezogen. Spätestens nachdem ich die tollen Swatches bei Laura Lackschaft gesehen hatte, musste ich ihn einfach haben. Ihr versteht wieso, oder?! 😉


Grüne Magnolien

Bei dem sonnigen Wetter muss einfach ein glitzernder, knalliger Nagellack auf die Nägel! So habe ich mich für einen hellgrünen Lack mit Schimmer und Holo-Glitzer entschieden. Das heutige Nageldesign ist außerdem in Zusammenarbeit mit meinem Freund entstanden, der nämlich das Stampingmuster ausgesucht hat. Ich glaube, das Muster soll Magnolien-Blüten darstellen (Was meint ihr?). Ich finde die Kombi auf jeden Fall sehr schön. Grün, Schwarz, etwas schnörkelig… Passt zu mir! 🙂

Emily de Molly – The Grand Tour
Hit The Bottle – Black As Night
MoYou London Stampingschablone – Flower Power 12

Das Beste habe ich mir natürlich noch bis zum Schluss aufgehoben: Ein Foto vom Glitzerlack im Sonnenlicht. Hach! ✨✨✨


Balkon-Nägel

Wow, was für ein produktives Wochenende!
Sebi und ich waren gestern drei Stunden im Baumarkt und haben unter anderem Blumentöpfe und Pflänzchen für den Balkon gekauft, da wir ein paar kleine Tomaten, Gurken und Erdbeeren großziehen möchten. Das ganze Grünzeug hat mich dann wohl zur heutigen Mani inspiriert… 😀

A England – King Cophetua
MoYou London – Ever Green
MoYou London – Electric Teal
ÜberChic Stampingschablone – Lovely Leaves 2

Ich bin voll happy mit den Nägeln! 🌿 💙 Die beiden Stampingfarben harmonieren sehr gut miteinander und der dezente Holoeffekt vom A England Lack ist auch ganz schick. Bei sonnigem Wetter muss einfach eine Prise Holo auf die Nägel! ☀️


Peakatree

Für die „Wir lackieren…“-Aktion von Lotte und Tine sind diesen Monat unlackierte Schätze von Lacquester gewünscht. Von Lacquester besitze ich drei Lacke, von denen es einer noch nicht auf meine Nägel geschafft hatte – und das, obwohl er grün ist, tztz! 😀 Also höchste Zeit, das zu ändern! 💚

Lacquester – Peakatree
Twinkled T  Stampinglack – So Extra
MoYou London Stampingschablone – Hipster Collection 17

„Peakatree“ ist ein Tannengrün, das mit vielen feinen duochromen Flakies versetzt ist. Auch eine kleine Prise Holo ist dabei. ✨ Das goldene Stamping finde ich dazu sehr passend. Da der Lacquester-Lack aber für diesen Beitrag im Mittelpunkt stehen soll, habe ich ihn auch solo fotografiert:


Salem zu Silvester

Wie bereits angekündigt, möchte ich noch meine Silvesternägel herzeigen. Diese kamen zwar ohne Muster daher, aber in meiner Lieblingsfarbe Grün plus einer Schicht von meinem liebsten Holo-Topper. Die Kombi erinnert mich etwas an meine Olivera-Nägel, für die damals derselbe Topper zum Einsatz kam. Ich habe es leider verpeilt, das Hologefunkel unter der Lampe zu fotografieren, also bitte einfach dazudenken. 😉

ILNP – Salem
ILNP – My Private Rainbow (X)

„Salem“ ist einer meiner Neuzugänge aus der aktuellen Winter Collection von ILNP. Es ist zwar kein auffälliger Lack (im Vergleich zum Rest meiner Sammlung 😀 ), aber die duochromen Flakies mit dem perfekten Grünton sind einfach schick. Bei dem Namen muss ich immer an die schwarze Katze bei „Sabrina – Total verhext!“ denken… 😀


Halbe Flocken

Ich präsentiere das dritte Schneeflocken-Design in Folge! 😀 Hauptdarsteller ist dabei „Velvetine“ von Cirque Colors, eine schwer definierbare, aber wie ich finde sehr schöne Farbe. Aufgrund der Undefinierbarkeit war es gar nicht so einfach, ein Nailart damit zu zaubern. Also habe ich die Farbe ganz einfach mit Schwarz und Silber kombiniert.

Cirque Colors – Velvetine
Cirque Colors – Memento Mori
MoYou London Stampingschablone – Festive Collection 57
essence – stamp me! silver

Passend dazu, dass ich diese Schneeflocken-Nägel schon wieder ablackiert habe, ist auch der Schnee bei uns in der Innenstadt wieder fast komplett verschwunden. An Silvester war es echt überraschend warm. 😀 Ich hoffe, ihr hattet ebenfalls einen schönen Start ins neue Jahr! Welche Lacke ich zum Jahreswechsel getragen habe, zeige ich dann im nächsten Beitrag. 😉


Verschneit

Während ich diesen Beitrag tippe, fallen in Passau dicke Schneeflocken vom Himmel. Wie passend, dass es gestern mithilfe von Linas Nailvinyls auch ein paar Schneeflocken auf meine Nägel geschafft haben… ❄️

Als Base diente „Natasha’s Dance / War & Peace“ von A England – ein schwarzblauer Lack mit einer 1A Deckkraft. Auf dem kleinen Finger sowie Zeigefinger habe ich mit „Prest-O Change-O“ von Glam Polish einen Farbverlauf gepinselt. Das hat auch ohne Schwämmchen gut funktioniert. Auf die restlichen Finger kamen mit demselben Lack die bereits erwähnten Schneeflocken.

A England – Natasha’s Dance / War & Peace
Glam Polish – Prest-O Change-O
Lina Lackiert Shop – „Verschneit“ Nailvinyls

Das Coole an dem Glam Polish Lack ist, dass er duochrom ist und holographischen Glitzer enthält. Die Fotos sind zwar nur im indirekten Tageslicht entstanden, aber sogar hier kann man das gut erkennen. 🙂 Ich finde das Design auf jeden Fall schön winterlich und freue mich jetzt noch mehr auf meinen ersten Punsch auf dem Weihnachtsmarkt. 😀


Interstellar

Interstellar – noch so ein Lieblingslack! ✨💙

Diese Farbe wohnt bei mir schon einige Monate und ist mir damals eigentlich nur ins Körbchen gehüpft, weil mein Freund (der Sebi 💕) neben mir stand, als ich mich durch den Shop von Hypnoticpolish geklickt hatte. Da Blau seine Lieblingsfarbe ist, hat er gesagt „Kauf den!“ – dazu ließ ich mich leicht überreden… 😀 Zum Glück, denn der Lack ist einfach wahnsinnig schön! Er deckt zwar erst nach drei Schichten komplett, aber da ich immer einen schnelltrocknenden Überlack verwende, macht das nichts. 😉

ILNP – Interstellar
MoYou London Stampingschablone – Artist 28
Hit The Bottle – Peacock Shimmer

ILNP ist ja generell eine meiner Lieblingmarken. Ich liebe die holografischen Partikel, die bereits bei indirektem Licht funkeln und sich im Gegensatz zu grobem Glitzer leicht ablackieren lassen. Bei „Interstellar“ ist auf jeden Fall der duochrome Schimmer besonders. So kommt bei bestimmtem Lichteinfall auch das türkise Stamping deutlicher zur Geltung.


Herbstgestrüpp

Bevor bald kaum mehr Blätter an den Bäumen hängen, möchte ich hier noch einen schicken Herbstlack zeigen, nämlich „Alchemy“ von Tonic Polish. Neben seinen holografischen Eigenschaften ist er aufgrund seiner Duochromität (Was für ein Wort! 😁) zwar wunderschön anzusehen, aber auch sauschwer zu fotografieren. Ich habe dennoch versucht, mein Bestes zu geben und diese herbstliche Schönheit unter verschiedenen Lichtverhältnissen abgelichtet.

Tonic Polish – Alchemy
Hit the Bottle – Champagne Shifter
ÜberChic Stampingschablone – Lovely Leaves 2

Passend zur herbstlichen Farbe habe ich etwas herumgestampt. Wie bereits bei meinem letzten Herbst-Design wurde es wieder ein Motiv von meiner neuen „Lovely Leaves 2“-Stampingschablone. Das Muster erklärt auch den Titel dieses Beitrags. Ziemlich elegantes Gestrüpp, oder!? 😀

Zum Glück schien auch noch die Sonne, daher habe ich ein paar Fotos machen können, auf denen man die Holo-Partikel glitzern sieht. Ich bin mal wieder verliebt! 💕


#frischlackiertchallenge – Goldrausch

Auf das Thema „Goldrausch“ habe ich mich schon sehr gefreut und wollte dazu unbedingt etwas besonders Edles auf den Nägeln tragen. Also habe ich meinen glitzerigsten goldenen Lack herausgesucht und mithilfe von Nailvinyls ein orientalisches Muster kreiert. Das Ergebnis gefällt mir wirklich wahnsinnig gut, denn der Hologlitzer funkelt bereits bei indirektem Licht ordentlich. Da bekommt man wirklich einen Goldrausch! 😀

OPI – Every Month Is Oktoberfest
Glam Polish – Sorcerer’s Apprentice
Lina-Lackiert-Shop Nailvinyls – Orient

Hier sieht man den feinen Schimmer im dunklen Lack ganz gut… ✨

Ich hoffe, ich habe euch mit meinem Goldrausch anstecken können! 😉 Guckt doch mal auf Steffis Blog vorbei! Am Ende ihres Beitrags findet ihr die Ergebnisse von anderen Challenge-Teilnehmerinnen.


Olivera mit Regenbogen-Staub

Letzte Woche hatte ich mal wieder ( 😛 ) Geburtstag und habe mir zu diesem Anlass eine Nagellack-Kombi auf die Nägel gepinselt, die ich so bereits schon einmal verwendet und für sehr gut befunden habe. Um diese schicke Kombi endlich mit dem Rest der Welt teilen zu können, habe ich dieses Mal Fotos davon gemacht. Zum Einsatz kamen „Olivera“ von Zoya und mein liebster Holo-Topper von ILNP.

Zoya – Olivera
ILNP – My Private Rainbow (X)

Man erkennt es sofort: „Olivera“ sieht aufgetragen ganz anders aus als im Fläschchen. Macht aber nichts, da er auch im lackierten Zustand ziemlich hübsch ist. Nur eben anders als erwartet. (Bzw. schon so wie erwartet, da ich vor so gut wie jedem Lack-Kauf erst einmal ausgiebig Swatches angucke, hehe…) Der Lack schimmert leicht duochrom. Dieser Effekt ist auf den Fotos leider kaum einzufangen. Auf den folgenden Fotos seht ihr den Lack daher jeweils im indirektem Tageslicht mit unterschiedlichem Lichteinfall:

Besonders zu betonen ist nochmal das mit dem indirekten Tageslicht. Seht ihr, wie schön der Holo-Topper funkelt?! Direkt in der Sonne oder unter der Lampe ist der Effekt natürlich noch stärker, aber ich finde ihn so bereits richtig toll. ❤️ Was sagt ihr zu der Kombi?


Mandala-Mittwoch #2

Das Design des heutigen Mandala-Mittwochs hat mir so gut gefallen, dass es acht Tage auf den Nägeln bleiben durfte (normalerweise lackiere ich alle 3-4 Tage um). Wie der Nagellack nach dieser Zeit ausgesehen hat, kann man am Ende des Beitrags herausfinden… Jetzt aber erst einmal zu den Fakten! 🙂

Die Base bildet ein blauer Magnetlack von Bow Polish, um den ich einige Zeit herumgeschlichen bin. Schön, ihn nun zu meiner Sammlung zählen zu dürfen, da er echt eine tolle Farbe hat. Weil ich nicht zu sehr vom Stamping ablenken wollte, gab’s damit nur ein Streifenmuster. Darüber kam eine Schicht dezenter Holo-Glitzer. Der verwendete Stampinglack ist ein silbernes Taupe (siehe 2. Foto), das nicht so hart wirkt wie „reines“ Silber.

Bow Polish – Smile in your Sleep
ILNP – My Private Rainbow (L+S)
Kiko – 617 Taupe
Lina Nail Art Supplies – Mad For Mandalas 01

Wem der oben erwähnte dezente Holo-Glitzer noch nicht aufgefallen ist, darf sich über das nächste Foto freuen. 😉 Irgendwie geheimnisvoll, nicht wahr!? 😀

Und so sah das Ganze nach acht Tagen aus:

Ich bin total überrascht von der wahnsinnig guten Haltbarkeit. Ich bin mir nicht sicher, ob der Bow-Lack an sich so gut hält oder ob der Topcoat, der relativ neu bei mir eingezogen ist (Superchic Lacquer – Marvel Liquid Macro), dafür verantwortlich ist… Auf jeden Fall eine gute Sache! 🙂


Mandala-Mittwoch #1

… Falls sich jemand über das „#1“ im Titel wundert: Da bei mir vor Kurzem die „Mad For Mandalas 01“ Lina-Stampingschablone eingezogen ist, die mit 20 verschiedenen Motiven daherkommt, habe ich mir vorgenommen, in unregelmäßigen Abständen mittwochs ein Mandala-Nailart zu posten. Und da ich auch von anderen Herstellern thematisch passende Schablonen zuhause habe, werden mir zum Glück nicht so schnell die Motive ausgehen. 😉 Mittwoch übrigens deswegen, weil Mandalas ja auch eine Mitte haben! 😛 (Wer muss da auch an das Sams denken?)

Los geht’s am ersten Mandala-Mittwoch mit einer Lila-Türkis-Kombi:

Femme Fatale – Stars Of Heaven Falling
Hit The Bottle – Peacock Shimmer
Lina Nail Art Supplies – Mad For Mandalas 01

Der lilane Lack von Femme Fatale ist ja ziemlich fancy. Zum einen ist die Base duochrom, aber dann beinhaltet der Lack auch noch holografischen und duochromen Glitzer!! Aufgetragen wirkt er durch die großen Glitzerpartikel zwar leicht klumpig, aber das macht nichts. Mit einem Stamping drüber fällt das so gut wie gar nicht mehr auf… 😉

Zum türkisen Stampinglack von Hit The Bottle lässt sich sagen, dass die Farbe und Deckkraft super sind. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die HTB Lacke eher schnell trocknen. Daher musste ich ziemlich flott arbeiten, um das filigrane Motiv überhaupt auf meinen transparenten MoYou-Stamper zu bekommen. Und noch ein Hinweis: Um die Platte zu reinigen, musste ich zu dem ultrastarken (lilanen) Nagellackentferner von essence greifen, da sich der Lack hartnäckig in den feinen Linien hielt. Ich denke, dass das bei jedem Lack so sein wird. (Sonst benutze ich übrigens den blauen NLE von ebelin.)

Falls ihr auch mittwochs Lust auf Mandala-Nailart habt, könnt ihr das Ergebnis gerne auf Inschtakram mit dem Hashtag #mandalamittwoch versehen.


Kleine Magnet-Spielerei

Die Magnetlacke von Masura habe ich bisher immer mit einem ultrastarken Magnet verwendet, der einen Strich bzw. einen „Tigerauge“-Effekt erzeugt (siehe *hier*). Nun wollte ich mal etwas anderes ausprobieren und habe dieses crazy Strudel-Muster kreiert:

Masura – The Diamond Planet
Magnet Pen
Artdeco Magnet 3

Dafür habe ich zunächst mit einem Magnet Pen eine Spirale gezeichnet. Darüber kam eine Schicht Topcoat. Da dieser den Magnetlack wieder etwas anlöst, habe ich über den noch feuchten Überlack den Artdeco Magneten gehalten. Dadurch ist zusätzlich ein dezentes Wellenmuster erschienen.

Die Kombination aus diesen beiden Magneten finde ich echt cool! Abgesehen davon ist „The Diamond Planet“ einfach ein wunderschöner Lack, der sogar leicht holografische Flakies beinhaltet. ✨


Messy Glitter Gradient

Heute zeige ich mal wieder einen Lack, der bisher unbenutzt in meinem Regal stand. Es handelt sich dabei um „Grape Minds Think Alike“ von Femme Fatale. Diese Farbe ist leider nicht mehr erhältlich – auf dem Flaschenboden weist auch das „Oops May ’16“ darauf hin (wasauchimmer das „Oops“ bedeutet – weiß das jemand?).

Den Lack habe ich aber nicht solo getragen, sondern damit einen messy Verlauf kreiert. Die Base bildete ein dunkelblauer Lack, der einen minimalen Stich ins Lilane hat. Diese Farbe ließ ich zunächst gut antrocknen. Mit dem Glitzerlack wurden anschließend die Spitzen lackiert. Dabei muss man – wie die Beschreibung sagt – nicht so akkurat sein. Wenn dann nur noch wenig Farbe auf dem Pinsel ist, strichelt man ein bisschen herum, damit ein gleichmäßig unordentlicher ( 😀 ) Übergang entsteht. Ich finde das Ergebnis irgendwie ganz cool und werde das bestimmt noch öfters ausprobieren. 😉

Femme Fatale – Grape Minds Think Alike (Oops May ’16)
Kiko – 523 Royal Blue

Auf dem Blog Pretty Lush Nails habe ich übrigens Fotos von dem Lack gefunden, auf denen er solo lackiert wurde. So wunderschön! ❤️ Da finde ich es richtig schade, wenn gewisse Farben nicht mehr erhältlich sind…


#AlteLackeNeueLiebe – Glam Rock LE

Über den Blog von Doris (heavythrillingpolish) bin ich gestern auf Linas Blogparade #AlteLackeNeueLiebe gestoßen. Ziel ist es, dass vergessene Lacke mal wieder zum Einsatz kommen. Da ich zuhause ein paar sehr alte Fläschchen stehen habe, mache ich da gerne mit. 🙂

Entschieden habe ich mich für zwei Lacke aus der Glam Rock LE von essence, die Ende 2008 erhältlich war. Ich kann mich noch genau daran erinnern, dass ich damals sehr spät von der Limited Edition erfahren habe und dann total aus dem Häuschen war, als ich unverhofft in einem Münchner Kaufhaus noch zwei der holografischen Lacke ergattern konnte.

Tjaha, damals waren Hololacke noch sehr rar! Da fällt mir jetzt auch die holografische OMG Collection von China Glaze ein, die ebenfalls 2008 erhältlich war… Kennt die denn noch jemand? 😀

Aber zurück zum Thema! Mit dem silbernen „Metal Babe“ und dem anthrazitfarbenen Lack „Gothic Girl“ habe ich ein messy Gradient gepinselt. Die Lacke decken erst nach drei Schichten und auch der Holoeffekt ist eher dezent, aber für holografische Drogerielacke sind sie echt ok.

Passend zu den Namen der Lacke habe ich das Gradient noch mit einem Stampingmuster von der MoYou London Gothic Collection (Schablone 03) verschönert. Als Stampinglack kam „Natasha’s Dance War & Peace“ von A England zum Einsatz.

Jetzt würde mich natürlich interessieren, wer ebenfalls noch Lacke aus dieser LE zuhause hat. 😉 Und: Morgen startet auch schon die zweite Runde der Blogparade. Vielleicht wollt ihr ja auch ein paar vergessene Schätzchen wieder ausgraben?!


Drei Engländer & ein Stamping

Als ich vor ein paar Wochen auf Lauras Blog (lack-a-like) gesehen habe, dass sie mit A England Lacken wunderschön herumgestampt hat, wollte ich das auch unbedingt ausprobieren.

Bei mir kamen diese drei Schönheiten zum Einsatz:

(v.l.n.r.)
In Robe And Crown
Sleeping Palace
Virgin Queen

Zunächst habe ich mit „In Robe And Crown“ und „Sleeping Palace“ einen Verlauf getupft. Darüber kam ein Stamping mit „Virgin Queen“ und der Stampingschablone Nummer 06 aus der Arabesque Collection von MoYou London. Was soll ich sagen?! Ich bin echt jedes Mal begeistert, wie gut die A England Lacke decken! Die Farben harmonieren meiner Meinung nach auch echt gut miteinander. 🙂

Unter der Tageslichtlampe zeigt sich dann auch der holografische Schimmer:

Ich denke, ich werde jetzt auch öfters mit A England Lacken stampen! 😉


Bla-Bli-Bloodhound

Oweia, jetzt ist wieder die dunkle Jahreszeit, in der es mir schwer fällt, meine Fingernägel anständig zu fotografieren. Gestern gab es aber ausreichend natürliches Fotolicht an meinem Fenster und so kann ich heute eine kleine Bilderflut von meinem aktuellen Nageldesign präsentieren.

Als Base dient hier „Blood Hound“ von Cupcake Polish – ein holografischer, bordeaux-roter Lack, der nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch sehr gut deckt. Darüber wurde ein wildes, blaues Muster gestempelt.

bloodhound1Cupcake Polish – Blood Hound
Kaleidoscope by El Corazon – Aurora Borealis
MoYou London Stampingschablone – Gothic Collection 03

bloodhound2

bloodhound3

Was ich bisher nicht erwähnt habe: Der Stampinglack ist duochrom und changiert zu Lila. Cool, gell!? 😉 Ich habe ihn außerdem bereits *hier*, *hier* und *hier* verwendet. (Oh, doch schon ganz oft! 😀 )

bloodhound_duochromesstamping

Die Makroaufnahme bei indirektem Tageslicht offenbart hier schon etwas von dem holografischen Gefunkel…

bloodhound_makro

… Und unter der künstlichen Lichtquelle: HOLO! 💜 Ei lahf sät! 😀

bloodhound_bottle


Temperaturempfindliches Spinnennetz

Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder ein Halloween-Nageldesign! 🙂

Hierfür habe ich unter anderem den Glitzerlack „Snoopy The Witch“ aus der Halloween Collection 2014 von Glam Polish verwendet. Dieser stand bis jetzt ungenutzt in meinem Regal, weil mir einfach keine Farbe einfiel, mit der man ihn halloween-ig kombinieren könnte. Dann geriet mir glücklicherweise der grau-schwarze Thermolack von Bow Polish in die Hände. Im kalten Zustand ist dieser schwarz, im warmen grau. Zwei Nägel wurden außerdem mit einem weißen Spinnennetz verziert.

snoopythewitch_thermo_1Bow Polish – Thermo Top Coat
Glam Polish – Snoopy The Witch
MoYou London Stampingschablone – Festive Collection 44
Colour Alike – Kind of White S

snoopythewitch_thermo_2

Der Thermoeffekt ist wie man sieht sehr deutlich und ich finde den Lack daher ziemlich cool! Besonders schön ist, dass der Lack holografische Partikel enthält. Da er allerdings etwas fleckig wurde, habe ich drei Schichten davon aufgetragen.

snoopythewitch_thermo_3

snoopythewitch_thermo_4

Ich wünsche euch ein gruseliges Halloween! 🙂 Was macht ihr denn heute? Bei mir ist montags ja immer Sneak Preview im Kino angesagt… 😉


„It Just Doesn’t Matter!“

Der letzte von den drei CrowsToes-Lacken aus meiner Bestellung bei Color4Nails hört auf den Namen „It Just Doesn’t Matter!“ und ist hier der weiß-grüne Glitzerlack in der Mitte:

crowstoes_betelgeuse_itjustdoesntmatter_indiansummer(Klickstu außerdem: *Betelgeuse* & *Indian Summer*)

„It Just Doesn’t Matter!“ ist übrigens ein Zitat aus dem Film „Meatballs“ aus dem Jahre 1978. Deutscher Titel: Babyspeck und Fleischklößchen. Ähm… Ok. Mir hat der Titel bis dato nichts gesagt. Kennt jemand den Film? Muss man den gesehen haben? ;D Achja, Bill Murray spielt da mit.

itjustdoesntmatter

Aber zurück zum Lack!

Ich habe drei Schichten aufgetragen, was ganz ok funktioniert hat. Durch den hohen Glitzeranteil war der Lack minimal klumpig, wobei ich da schon Kandidaten hatte, die deutlich schwerer zu lackieren waren. Ich finde leider auch, dass im aufgetragenen Zustand der holografische Glitzer etwas untergeht, aber hey: Die Farbe ist insgesamt klasse! Da kann man über diese klitzekleinen Macken hinwegsehen. 😉

itjustdoesntmatter2

itjustdoesntmatter3

Wie gefällt euch der Lack? 🙂


Beetlejuice, Beetlejuice, Bee…

Sag’s besser nicht dreimal!

… Wer sich jetzt fragend am Kopf kratzt sollte schleunigst eine Bildungslücke schließen und sich den Tim Burton Film „Beetlejuice“ zu Gemüte führen, in dem ein ziemlich schräger Poltergeist mit dem Namen Beetlejuice bzw. Betelgeuse sein Unwesen treibt. Mhm! 😉

Vor Kurzem sind nämlich drei Nagellacke von CrowsToes bei mir eingezogen, die ich bei Color4Nails bestellt habe. Darunter auch – Überraschung! – „Betelgeuse“. Eigentlich wollte ich erst alle drei Lacke in einem Schwung herzeigen, aber es wurden so viele Fotos, dass jetzt jeder einen eigenen Beitrag bekommt.

betelgeuse1

Wie man sieht, handelt es sich bei „Betelgeuse“ um einen ziemlich genialen Lack mit duochromen Flakies, die von Lila zu Grün changieren, sowie feinem holografischen Glitzer. Ei lahf sät! 💜💚

betelgeuse2

betelgeuse3

betelgeuse4

Der Lack ist so vollgepackt mit Flakies, dass er schon in zwei Schichten deckt. Der Auftrag ist deswegen zwar auch minimal tricky, aber das Ergebnis entschädigt alles! Wie findet ihr die Farbe? Ich mag die CrowsToes Lacke ja echt total gerne, weil sie wirklich außergewöhnlich sind. Nur leider sind sie nicht so leicht erhältlich…

betelgeuse5

Zum Schluss noch ein Fun Fact:
Hab gerade zufällig gelesen, dass Tim Burton heute Geburtstag hat. Wow, hab ich ein Timing! 😀


Drei anziehende Magnetlacke

Magnetlacke sind ja momentan wieder einmal voll in und auch mich hat der Trend nicht ganz kalt gelassen. Vielleicht liegt es auch daran, dass meine „Karriere“ als Nagellack-Junkie mit einem Magnetlack begann!? Damals… 2007… Man weiß es nicht, man weiß es nicht… ;D

Jedenfalls habe ich mir von der russischen Marke Masura drei Magnetlacke zugelegt, die zusätzlich mit hübschem Schimmer daherkommen. Dazu gab’s auch noch einen passenden Magneten, der zwar kein specialiges Muster kreiert und dafür auch relativ teuer ist… *hüstel* Aaaber er ist wirklich stark und macht diesen coolen „Tigeraugen-Effekt“. Weil man den schlecht auf einem Foto festhalten kann, habe ich ein *Video* dazu rausgesucht.

Den Anfang meiner Vorstellungsrunde macht „Emerald Sari“. Den hellgrünen Schimmer habe ich noch mit ein bisschen Holo-Feenstaub gepimpt.

emeraldsari_fairydust1Masura – Emerald Sari
China Glaze – Fairy Dust

emeraldsari_fairydust2

emeraldsari_fairydust_makro

„Mysterious Ametrine“ ist ein Aubergine mit schönem blauen Schimmer. Passend dazu gab’s ein Stamping in Blau. Das hat dazu geführt, dass der Schimmer etwas von der Kamera geschluckt wurde. Auf den Fotos kann man ihn daher am Besten im Fläschchen erkennen.

MysteriousAmetrine_1Masura – Mysterious Ametrine
China Glace – Adore
MoYou London Stampingschablone – Flower Power Collection 16

MysteriousAmetrine_2

MysteriousAmetrine_makro

… Uuund der dritte Lack hört auf den Namen „Mehendi“ und ist ein rötliches Dunkelbraun mit Goldschimmer, der unter Einfluss des Magneten kupferfarben wird.

mehendi_1Masura – Mehendi
Mundo de Unas – 02 Black
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 04

mehendi_2

mehendi_makro

Na, wie findet ihr die Magnetlacke? Mein Favorit ist ja der grüne… 💚


Beerige Holo-Blümchen

„Berry Good Looking“ ist wohl der beliebteste Lack von Cupcake Polish. Zu Recht, da es sich um eine wünder’übsche Farbe handelt, die sich irgendwo zwischen einem satten Dunkelmagenta und -violet bewegt (oder auch einfach: Lila! (hihi)), und im Sonnenlicht einen ausgeprägten (bläulich-)holografischen Schimmer hat.

cupcakepolish_berrygoodlooking_1Cupcake Polish – Berry Good Looking
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Flower Power Collection 12

cupcakepolish_berrygoodlooking_2

Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass er nach Auftragen des Topcoats einen Hauch heller und rötlicher wird. Im Fläschchen sieht er auch nochmal anders aus als aufgetragen – irgendwie etwas rostig. Zum Glück finde ich ihn im aufgetragenen Zustand schöner, also: Alles gut! 😉

cupcakepolish_berrygoodlooking_sonne

cupcakepolish_berrygoodlooking_makro

Na, bei wem durfte diese Farbe ebenfalls einziehen? Habt ihr das mit der Farbveränderung auch festgestellt?


Mega Blitze

Nachdem mein letztes Nailart so unbunt ausfiel, habe ich dieses Mal mit verschiedenen Finishes herumgebastelt. Die Base bildete der silbere Hololack „Mega (S)“ von ILNP, von dem später dank Nail Vinyls nur noch Blitze übrig blieben. Der Rest wurde mit dem duochromen Lack „Phobos“ überpinselt, der zusätzlich duochrome Flakies beinhaltet.

duochrom_holoblitzILNP – Mega (S)
Bundle Monster Nailart Vinyls – Lightning Bolt
Edding LAQUE – believable black
Dance Legend – Phobos (limitiert)

duochrom_holoblitz_makro(Schatten)

Da „Phobos“ etwas sheer ist, habe ich zuerst eine Schicht Schwarz aufgetragen. Nach dem Entfernen der Vinyls blieb daher eine feine schwarze Umrandung der Blitze, was ich ziemlich cool finde.

duochrom_holoblitz_sonne1(Sonnenlicht)

duochrom_holoblitz_sonne2

duochrom_holoblitz_sonne_makro

Während sich der Hololack erst im Sonnenlicht in voller Pracht zeigt, macht der duochrome Lack bereits im Schatten eine gute Figur. So hab‘ ich bei jeder Lichtsituation einen Grund, meine Nägel anzustarren. Sehr gut! 😀