Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Posts tagged “Manhattan

Endlich Durchblick! (+ eine Prise Holo)

Nachdem MoYou London letzte Woche den „Kaleidoscopic Clear Stamper“ released hat (Anm.: Nein, ich hab‘ ihn nicht gekauft.^^), fiel mir ein, dass ich ja noch eine unbenutzte Stampingschablone aus der Kaleidoscope Collection hier habe. An die Motive hatte ich mich bisher nicht herangetraut, weil sie nur bei mittiger Platzierung auf dem Nagel gut aussehen. Gut, dass ich ja jetzt im Besitz des Clear Jelly Stampers bin, der hier wieder zum Einsatz kommen durfte. Dazu gibt’s einen Verlauf mit drei Farben und Hologlitzer! 💙

kaleidoscope_gradientKiko – 526 Mint
Kiko – 385 Pastel Blue
Manhattan – 03 (Lollipop & Alpenrock LE)
ILNP – My Private Rainbow (X)
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Kaleidoscope Collection 09

kaleidoscope_gradient_2

kaleidoscope_gradient_macro


Zeig‘ mir einen Lack…

Neulich wurde ich von der lieben Nebo zum Thema „Zeig‘ mir einen Lack…“ getaggt. Ursprünglich stammt dieser Tag von dem Blog Lack’n’Roll. Dank Sonnenschein und freier Zeit hatte ich nun endlich auch die Möglichkeit, Fotos zu machen und die fünf Aufgaben/Fragen zu beantworten. Los geht’s!

Zeig‘ mir einen Lack…

1. … mit einer schwer definierbaren Farbe.

IMG_1340

Hier fiel mir sofort „Cross-Berry“ von Manhattan ein. Ich würde den Lack als dunkles Altrosa mit grünem Schimmer und silbernen Glitzerpartikeln beschreiben. Er ist auf jeden Fall sehhhr speziell.

2. … den du nur wegen des Namens gekauft hast.

IMG_1349

Erwischt! „Zebrasoma“ von Dance Legend habe ich hauptsächlich gekauft, weil das Wort „Zebra“ im Namen vorkommt. Das muss ich vermutlich nicht erklären, oder?! 😀 *Hier* habe ich ihn schon einmal vorgestellt.

3. … der für dich schwer zu bekommen war.

IMG_1354

Hmmm… So richtig schwer zu bekommen war für mich eigentlich kein Nagellack. Wenn ich mich aber entscheiden müsste, würde ich „Mojito Madness“ von essie wählen. Den habe ich irgendwann auf ebay ersteigert. Und da ich bei ebay Auktionen in den letzten Sekunden immer furchtbar Herzrasen bekomme, passt das ja ganz gut in diese Kategorie, oder?! 😉 *Klickstu*

4. … mit dem du eine besondere Erinnerung verbindest.

IMG_1368

Das wären sogar gleich drei Lacke, nämlich meine ersten von China Glaze. „LOL“, „IDK“ und „For Audrey“. Ich habe sie im Herbst 2009 (kurz bevor ich nach Passau gezogen bin) in einem Shop bestellt, den es inzwischen aber nicht mehr gibt. Da ich mich zu dieser Zeit übergangsweise in Landsberg am Lech bei meiner Mama aufhielt und die Shopbetreiberin in der Nähe wohnte, haben wir uns bei einem Stadtfest getroffen, wo sie mir die drei Schätze mitgebracht hat. Das Alter sieht man den Lackfläschchen ja schon ein wenig an… Tatsächlich ist „For Audrey“ inzwischen leider völlig unrettbar eingedickt. Aus Nostalgiegründen habe ich ihn deswegen bereits nachgekauft. Wie man sieht, habe ich die alte Flasche aber immer noch. Warumauchimmer. 😀 … Erinnert sich eigentlich noch jemand an die Biene Audrey?? 😉

5. … der deine Persönlichkeit oder eine deiner Charaktereigenschaften wiederspiegelt.

IMG_1382

Hier habe ich mir sofort meinen absoluten Lieblingslack gekrallt: „St. George“ von A England. Oder auch von mir liebevoll Schorschi genannt. 😀 Grün ist meine Lieblingsfarbe, für Hologlitzer bin ich sowieso immer zu haben und… Hm. Persönlichkeit. Ich bin manchmal ein kleines Prinzesschen (oder wäre es gern), da passt das Krönchen auf der Flasche ja ganz gut.^^

***

Hiermit tagge ich gelackt. Bin sehr gespannt, welche Farben du in deiner Sammlung findest. 😉


Manhattan – Birthday Colours (& Vergleich)

Die Kosmetikfirma Manhattan feiert ihren 50. Geburtstag und hatte daher in einem Crowdsourcing Projekt dazu aufgerufen, eine Nagellack-Collection mitzuentwickeln. Da ich auch ein bisschen rumgepanscht hatte, durfte ich vor ein paar Tagen ein Packerl mit fünf von insgesamt 20 Lacken aus der „Birthday Colours“ Collection entgegennehmen. Wann diese Collection in den Läden sein wird, weiß ich leider nicht genau. Ich denke aber, dass es sich nur noch um wenige Wochen handeln kann.

IMG_20140827_153412

Fangen wir doch gleich mal mit meinem Favoriten an!
Amazing Anniversary“ ist ein dunkles Petrol, das mich beim Betrachten des Fläschchens sofort begeistert hat. Goldener Schimmer und schwarze Pünktchen – für einen Drogerielack höchst außergewöhnlich! Leider ist die Farbe etwas ZU dunkel, sodass die Partikel insgesamt eher untergehen. Schade, weil man vielleicht mehr daraus hätte machen können, aber trotzdem ein sehr schöner Lack! 🙂

amazinganniversaryAmazing Anniversary

Bei der Farbe „Birthday Kiss“ denkt man sofort: „Hey, toller Lack für Weihnachten!“
Mein zweiter Gedanke war jedoch: „Moment! Das erinnert doch stark an die roten Glitzerlacke aus den letzten beiden Winter Collectionen von essie!“
Gedacht. Ins Lackregal gegriffen. Verglichen.
Die Lacke sind sich zwar ähnlich, allerdings enthalten „Leading Lady“ und „Toggle To The Top“ von essie pinken statt roten Glitzer. „Birthday Kiss“ von Manhattan würde ich auch eher als bräunliches Rot beschreiben. Mein Freund meinte, dass die Farbe nach Blut aussieht. Bei Glitzer und Blut muss ich ja gleich an Twilight denken… Brrr!^^
Mein persönlicher Favorit aus dieser Vergleichsreihe ist und bleibt aufgrund der tollen Farbe „Toggle To The Top“. Im Auftrag war der Manhattan-Lack jedoch angenehmer (da weniger flüssig) als die beiden essies.

birthdaykiss_vergleichBirthday Kiss

Es folgt ein Lack, zu dem ich eine eher zwiegespaltene Meinung habe. Er schimmert zwar schön und so eine Farbe findet man sonst eher nicht, aber… Hm. Irgendwie finde ich ihn nicht besonders schmeichelhaft. Der Name „Caramel Candy“ ist immerhin sehr treffend gewählt.
Beim Durchforsten meiner Sammlung ist mir nur ein Lack von Kiko aufgefallen, der vom Schimmer her eine ähnliche Farbe hat, aber sonst um einiges dunkler ist. Fazit: Coffee > Caramel!

caramelcandy_vergleichCaramel Candy

2013 gab es ja bereits eine Crowdsourcing Collection von Manhattan mit ziemlich tollen Lacken. Damals durfen einige davon bei mir einziehen, darunter auch „purple poetry“ – ein Lila mit blauen und pinken Flakies.
Umso erstaunter war ich, als ich vor ein paar Tagen einen lilanen Lack mit blauen und pinken Flakies aus dem Paket gefischt habe. Aha, schon wieder?!
Doch: Alles gut! Im Fläschchen sehen sich die beiden viel ähnlicher als aufgetragen, da dann der aktuelle Lack namens „Dance Fever“ wesentlich dunkler ist.
Ja, „Dance Fever“ ist wirklich eine Schönheit! Seht euch nur diesen Schimmer an! Mehr muss ich dazu nicht sagen, oder? 😉

dancefever_vergleichDance Fever

***EDIT***

Uaaah! Jetzt habe ich doch noch einen fast-Doppelgänger zu „Dance Fever“ gefunden, nämlich „Pearly Indian Violet“ von Kiko. In der Flasche sehen sie sich gar nicht so ähnlich…

vergleich_kiko

aufgetragen aber schon! Der Lack von Kiko ist zwar etwas rötlicher und schimmert feiner, aber der Unterschied ist meiner Meinung nach nicht sooo groß.

***EDIT Ende***

Der fünfte Lack hört auf den Namen „Dance Till Dawn“ und ist ein knalliges Blau ohne Schimmer.
Ich stehe mit diesen knalligen Blautönen ja inzwischen auf Kriegsfuß, weil ich es absolut nicht ausstehen kann, wenn nach dem Ablackieren die umliegende Haut durch die Pigmente verfärbt wird. Dieses Problem habe ich ja schon in meinem letzten Artikel angesprochen und daher auch sofort den dort erwähnten Kandidaten „hello hipsters“ von essence zum Vergleich rangezogen. Außerdem mit dabei: „i’m addicted“ von essie.
… Wenn man lange genug auf das Bild starrt, erkennt man auch einen farblichen Unterschied! 😀
Ich habe von „hello hipsters“ eine Schicht lackiert, bei essie und Manhattan zwei. „hello hipsters“ ist das hellste und „Dance Till Dawn“ das kräftigste Blau. Der einzige Lack, der hier nicht Haut und Nagel eingefärbt hat, war der von essie, weswegen ich „i’m addicted“ trotz etwas geringerer Deckkraft den anderen beiden vorziehen würde.

dancetilldawn_vergleichDance Till Dawn

Ich hoffe, euch hat der kleine Vergleich gefallen. 🙂
Fotos von allen 20 Lacken findet ihr übrigens z.B. auf dem Blog von winzieee.

* PR-Sample


Buntes Konfetti

*einmal Konfetti in die Runde werf*

Der beliebte „Confettis Top Coat“ von L’oréal wurde in einer bunten Sommer-Edition neu aufgelegt.
Anders als die schwarz-weiße Version, die viele kleine Pünktchen untergemischt hat, enthalten die bunten Confettis nur die großen, hexagonalen Partikel. Auf Schimmer wurde verzichtet.
(Zur Erinnerung: *hier* und *hier* habe ich den schwarz-weißen Confettis-Lack verwendet.)

confettis_gesamtlinks: alt und schwarz-weiß; rechts: neu und bunt

Da ich mich nicht entscheiden konnte, durften alle drei Versionen mit – blau/grün, rot/rosa/weiß und orange/gelb. Knapp 5€ für 5ml halte ich zwar für ziemlich überteuert, aber unser Müller hat momentan eine 20%-Aktion auf Nagellack, da konnte ich nicht widerstehen… 😉

Der Auftrag der Lacke ist etwas kniffelig. Man sollte darauf achten, viel Glitzer am Pinsel zu haben (Flasche vor dem Öffnen kurz auf den Kopf stellen!) und selbst dann muss man viel tupfen und schieben, um ein einigermaßen gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten.

confettis_blauuL’oréal – Confettis Top Coat – Oulala Blue
China Glaze – Queen B

confettis_rotL’oréal – Confettis Top Coat – Graffiti d’Amour
Maybelline – 549 Midnight Taupe

confettis_gelbL’oréal – Confettis Top Coat – Splash Peach
Manhattan – Palm Leaf – Manhattan loves Club Nights LE

Ich finde die Lacke echt süß. Was sagt ihr dazu? 🙂


Vergoldete Minze

Das folgende Nageldesign ist zwar nicht besonders spektakulär, aber hat mir in dieser Farbkombination so gut gefallen, dass ich es hier zeigen möchte. Der mintgrüne Lack stammt aus der Community Colours Edition von Manhattan, die vor kurzem erhältlich war (bzw. vermutlich immer noch vereinzelt irgendwo steht). Es gab eine Nimm3Bezahl2-Aktion bei dieser Collection und es waren sooo viele schöne Farben dabei, dass gleich *hust* zwölf mitdurften. Der hier gezeigte Lack „Limmering Lime“ ist aber mein absoluter Favorit! Es befinden sich goldene Schimmerpartikel darin, wozu sich das goldene Stamping echt gut macht.

blümchenManhattan – Limmering Lime (Community Colours LE)
essie – Good As Gold (Mirror Metallics Collection)
Konad Stampingschablone m64


Einsfuffzig

Momentan haut Kiko mal wieder die Nagellacke im Sale für 1,50€ raus. Möööglicherweise habe ich mir auch den ein oder anderen Lack gegönnt… *hüstel* 😉 Die Mirror Nail Laquer von Kiko eignen sich super zum Stampen, daher durften davon ein paar Farben einziehen. Der pinke wurde als erstes ausprobiert und für ein Stamping über einer weiteren neuen Errungenschaft genutzt – einem schwarzen Manhattan-Lack mit pinkem Glitzer. Ich finde diese Kombination echt gut, auch wenn ich immer noch keine Ahnung hab, was das Stampingmuster eigentlich darstellen soll… 😀

manhattan_07_superbsparkleessence – Peel Off Base Coat
Manhattan – 07 Superb Sparkle (Playboy Super Nails! LE)
Kiko – 618 Orchid Pink
Bundle Monster Stampingschablone BM-312


Aufeinander abgestimmt

Die einen tragen die Schuhe passend zur Handtasche, andere den Lippenstift passend zum Nagellack. Ich kombiniere die beiden erwähnten Fälle und habe meine Fingernägel auf meine Umhängetasche abgestimmt. Ha! 😛

Die Tasche bekommt man in schwarz-weiß zum Beispiel im Onlineshop von Nuclear Blast. In klein und grün besitze ich sie ja bereits. Gefärbt wurde dieses Mal mit der Textilfarbe von Simplicol in dem Farbton „Pflaume“. Das Lila ist etwas bläulicher ausgefallen, als ich erwartet hatte. Aaaber ich habe einen Nagellack in meinem Regal gefunden, der wirklich exakt die gleiche Farbe wie die Tasche hat. Die Hose und die Stulpen auf dem Foto passen farblich zwar nicht sooo gut, hihi, aber… öhm… egal. 😛 Denkt euch einfach noch meine rot(braun)en Haare dazu, damit die für meine Verhältnisse kunterbunte Tetris komplett ist.

zebratasche Ja, es schneit! 😛

zebranaegel

Manhattan – 67N
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM-223


Ich bin blau!

Zumindest auf den Nägeln. 😉

Heute habe ich wieder zu einer ähnlichen Kombi wie im vorherigen Post gegriffen: Metallic auf Creme. Dieses Mal mit Schneckchen, Vögelchen und Bäumchen als Motiv. 😛 Vermutlich hätte Braun, Grün oder Gelb noch besser zu dem Muster gepasst, aber ich hatte Lust mit dem blauen Lack von China Glaze zu stampen.

Manhattan – 710G
China Glaze – Adore (Romantique Collection)
Bundle Monster Stamping Schablone –  BM-302


Zur Feier des Tages…

…, weil ich eine Hausarbeit für die Uni abgegeben habe, wurden die Nägel frisch lackiert, bestempelt und bepunktet, hihi… (Es wurde behauptet: „Voll 70er“(

Heute Abend geht’s dann mit’m Herrn Flouzbert in die Sneak. Hoffentlich kommt ein guter Film. 🙂

Manhattan – 03 Zuckerl Zauber (Lollipop & Alpenrock LE)
Manhattan – 67N
P2-eternal
Bundle Monster Stamping Schablone BM-322
essence Dotting Tool


Lilaleo

So sehen meine Nägel heute aus:

Manhattan – 67N
P2 – eternal
Konad Stampingschablone m57

Nochmal draußen fotografiert.

Die letzten zwei Tage habe ich eine bunte Ruffian-Mani getragen: *Klick*
Und neulich habe ich zum ersten Mal die Nägel einer Freundin bestempelt: *Klick*


Tussi meets Nerd

Heute steigt wieder eine Tussi meets Nerd Party an der Uni. Yeah! Ich war schon letztes Semester und es war ziemlich knorke. Damals trug ich eine Abwandlung der Pacman-Nägel. Aber frau kann natürlich nicht nochmal mit dem gleichen Styling aufkreuzen. Daher hab‘ ich für heute Mario Mushrooms + ein Sternchen auf meine Nägel gepinselt.

P2 – eternal
P2 – artful
essence – stampy polish – stamp me! white
essence – nude glam – iced latte
Manhattan – 15 (LE)
und gaaanz viel vom BTGN-Topcoat von essence

Und weil’s so schön dazu passt:
Ich bin nun in Besitz eines Nagellack-Trockenpust-Äffchens! ♥ 😀

*Klick für tolle Animation*


Mal wieder Nagellack

Da ich mir bis nach der Klausur Strick- bzw. allgemeines Bastelverbot erteilt habe, gibt’s nur mal wieder Nagellackkram zum Herzeigen.

Einmal grün-schwarzes French, passend zu den Klamotties.

Catrice – Run Forest Run!
P2 – eternal

Und noch ein Stamping, wenn auch äußerst unauffällig.

Manhattan – 78K
essence – stamp me! silver
Konad Stamping Schablone m83


Wasser

Genauso schnell wie der Wasserpegel stieg, so schnell sank er auch wieder.

Heute hatten wir wirklich wunderbares Wetter (und eine Alliteration 😉 ).
Da frische Luft und Sonne meinem Gemüt gut tun, habe ich mich nach draußen begeben und ein paar Fotos für die Uni gemacht.
Außerdem geriet mir mal wieder das da vor die Linse:

Die Eisenbahnbrücke, die über den Inn führt.
Diente mir schon im Nebel als Motiv.
Unten im Bild sieht man, wie der angeschwemmte Sand vom Inn trocknet und aufbricht.
In Matsch rumstapfen ist toll! 🙂

Außerdem hab ich nochmal zwei Fotos zum Thema Hochwasser.
Da nichts Specialiges und einmal komisches Licht, gibt es diese nur als Link.
Zuerst während des Hochwassers.
Und danach.

+++

Ihr ahnt schon, was jetzt kommt.
Richtig.
Ein Nagellackbild. 😀

Hat wohl auch irgendwie etwas mit Wasser zu tun.
Die Farbe leuchtet so schön blau.
Mit wellenartigem Muster.
Sehr nice!

Die Schablone hab ich mir erst diese Woche zugelegt.
Ein weiteres Motiv davon habe ich ja bereits gezeigt.

Manhattan – crazy colors 300
P2 – 210 eternal
Konad Stamping Schablone m63
und sehr schönes Geschenkpapier 😉