Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Posts tagged “P2

Verdeckter Herbst

Als es vor ein paar Wochen zum herbsteln angefangen hat, habe ich mir einen Nagellack mit dem passenden Namen „autumn“ zugelegt. Dieser Picture Polish Lack ist in Kooperation mit The Polishing Life entstanden.

Lackiert habe ich drei dünne Schichten, die superschnell getrocknet sind. Die feinen Flakies verleihen dem Lack das gewisse Etwas… Dennoch konnte ich mich mit der Farbe irgendwie nicht so richtig anfreunden, weswegen ich gleich zweifarbig drübergestempelt habe, um das Orange etwas verschwinden zu lassen. Da das Ergebnis meiner Meinung nach ziemlich knorke geworden ist, wollte ich diese Kombi mit euch teilen:

picturepolish_autumn_1Picture Polish – autumn
Mundo de Unas – 1 White
P2 – eternal
Cheeky Stampingschablone CH46

picturepolish_autumn_2

… Und was sagt ihr zu orangem Nagellack? 😉


Verrückt nach dem Hutmacher

Hachja… Ich treffe manchmal auf Lacke, die in meinem Hirn das Areal für „Vernunft“ ausschalten und ich sie unbedingt bestellen muss. So geschehen bei dem ziemlich außergewöhnlichen Lack „Mad As A Hatter“ von Femme Fatale. Es handelt sich hierbei um einen dunkelgrünen Jellylack, der viel roten Glitzer und duochrome Flakies beinhaltet. Ziemlich schickes Teil! <3

madasahatter_1China Glaze – Exotic Encounters
Femme Fatale – Mad As A Hatter
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 03

madasahatter_2

madasahatter_3


Heavy Metal und so.

Yeah, morgen geht’s auf’s Summer Breeze Open Air und Madame muss natürlich auch für diesen Anlass passend lackierte Nägel haben! … Uuund was wäre da passender als ein Lack, der „heavy metal“ heißt?! 😉 Um das Ganze abzurunden, kamen dann noch auf die Pommesgabel-Finger jeweils ein Totenkopf.

naegelfuerssummerbreeze Dance Legend – Glitter Base Black
Picture Polish – heavy metal
P2 – eternal
Kiko – 616 silver
Moyou London Stampingschablone – Punk Collection 04 & 09

naegelfuerssummerbreeze2 naegelfuerssummerbreeze3

Whuuuui… Jetzt kann das Festival kommen! 😀 Ich freue mich übrigens wieder besonders auf Opeth, Agalloch, Trivium, Be’lakor, Kataklysm und Ghost Brigade.


Drache Schorsch mag holografische Popel

Bei dem aktuellen Sonnenschein MUSS ich einfach meine holografischen Lacke rauskramen.
Spontan war mir nach einem grünen Farbverlauf mit diesen drei Kandidaten:

zap_zutaten

„Zap!“ von Glam Polish ist neulich erst in meiner Sammlung eingezogen. Hierbei handelt es sich um ein schickes Popelgrün mit einem starken Holo-Effekt. 😀 Die anderen beiden Lacke sind von A England, nämlich „Dragon“ und mein allerliebster Lieblingslack „St. George“, auch Schorsch genannt. (Spätestens an dieser Stelle sollte nun jedem ein Licht aufgehen, was es mit dem komischen Titel dieses Posts auf sich hat *albern kichert*) … Und weil mir der Farbverlauf noch nicht genug war, kam noch ein Stamping drüber.

zap1Glam Polish – Zap!
A England – Dragon
A England – St. George
P2 – eternal
Konad Stampingschablone m94

zap2

Hier sieht man vor allem am Fläschchen, wie toll „Zap!“ im Sonnenlicht schillert. <3

zap3

zap4

Damit wünsch‘ ich euch allen einen tollen, sonnigen Mittwoch! Ich werd‘ jetzt auch wieder rausgehen, muss ja meine Nägel in der Sonne anschauen… 😉 😀


Ready, Set, Pooolish! – Abstraktes Muster

Für das Thema dieser Woche habe ich mich durch meine Stampingschablonen gewühlt und einfach nach einem undefinierbaren Muster gesucht. Und es gefunden. Yay! 😀

Gestempelt wurde das undefinierbare Muster über den Lack „PREST-O CHANGE-O“ von Glam Polish aus der „Masters Of Illusion“ Collection. Das ist ein wirklich einzigartiger Lack, der von Helltürkis/-grün nach Flieder changiert und viiiel holografischen Glitzer beinhaltet. Leider lässt sich der Effekt nicht sooo gut mit der Kamera einfangen, wenn der Lack wie hier großflächig von einem Stamping überdeckt wird. 😉 Mir gefällt es auf jeden Fall richtig gut, wie es unter dem Schwarz hervorfunkelt und schillert!

abstraktesmuster1Glam Polish – PREST-O CHANGE-O
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 06

abstraktesmuster2

Dank Nahaufnahme habe ich dann doch ein bisschen duochromes Holo-Gefunkel einfangen können:

abstraktesmuster3

Weitere abstrakte Muster findet ihr heute bei Bibbedibabbedibeauty und wie immer in der InLinkz-Galerie. Viel Spaß beim Angucken und Mitpinseln! (mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Galaxy

Und weiter geht’s mit einem neuen Thema der Blogparade, das diese Woche „Galaxy“ lautet!

Vor zwei Jahren habe ich ja schon mal Galaxy-Nails – mit Space Invaders! – gemacht, die mir – weil Space Invaders! – sau gut gefallen haben. (hihi) Am liebsten hätte ich meine Nägel wieder genauso lackiert, aber… für die Blogparade muss natürlich ein neues Design her! 😉

galaxy_zutaten

Für die Galaxy-Nails habe ich wieder mal die schwarze Glitter Base von Dance Legend ausgegraben. Anscheinend war ich bei meinem ersten Test etwas zu ungeduldig, da dieses Mal die Trocknungszeit etc. völlig ok war. Anschließend habe ich ein Stückchen (Küchen-)Schwamm genommen und diverse Farben (siehe Foto oben) auf den Nagel aufgetupft. Dank weißem Lack und einem dünnen Pinsel gab’s noch ein paar Sternchen dazu. Ringfinger und Daumen blieben unbetupft, dafür habe ich hier silberne Sternchen auf den Nagel geklebt. 🙂

galaxy1

galaxy2

(mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Lace

Das Thema der Blogparade lautet diese Woche „Lace“, zu deutsch „Spitze“.

Irgendwie hatte ich mir in den Kopf gesetzt, einen Sandlack mit einzubauen und meine Wahl fiel nach einiger Grübelei vor dem Nagellackregal letztendlich auf den wunderwunderschönen Lack „Stay The Night“ von O.P.I, der ganz viel pinken Glitzer enthält. Dementsprechend habe ich auch die Farben für das Lace-Stamping ausgewählt. Das Ganze ist dadurch zwar ziemlich düster geworden und nicht typisch Spitzendeckchen-Weiß, aber so passt es auch besser zu mir. 🙂

laceO.P.I – Stay The Night
P2 – eternal
China Glaze – Joy
MoYou London Stampingschablone – Bridal Collection 07

lace2

(mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Ornamente

Bei der Themenvorgabe „Ornamente“ war für mich sofort klar, dass ein schnörkeliges Tapetenmuster auf die Nägel muss. Nur bezüglich der Farbe konnte ich mich erst nicht festlegen… Da aber meine Bestellung bei Dance Legend (direkt aus Russland!) letzte Woche eingetroffen ist, musste ich natürlich einen der neuen Lacke verwenden. Meine Wahl fiel auf „Big Bang“ aus der Galaxy Collection. Und weil duochrome Lacke mit nur einem Foto schwer einzufangen sind, dürft ihr euch auf eine kleine Bilderflut freuen:

ornamente1Dance Legend – Big Bang
MoYou London Stampingschablone – Fashionista Collection 07
P2 – eternal

ornamente2

ornamente3

ornamente5

ornamente4

Hachjaaa… Ich muss sagen, dass ich schon ziemlich in diese Kombination verliebt bin!! Muss jedenfalls ständig den duochromen Effekt beobachten, hihi.

Schaut heute auch mal bei Arlett vorbei! Ich bin mir sicher, sie hat wieder was wunderbares auf die Nägel gepinselt. 🙂

(mehr …)


Seepferdchen auf Koffein

Vor ein paar Monaten hat Anna auf ihrem Instagram-Account eine wunderschöne Glitzer-Gradient-Stamping-Kombination gepostet, die mich irgendwie nicht mehr losgelassen hat und ich sie daher unbedingt nachpinseln musste. Bei meiner letzten Bestellung bei Hypnotic Polish durften also zwei Glitzerlacke von Smitten Polish mit – unter anderem der türkise Lack „Seahorse Rodeo“, den auch Anna verwendet hat. Der lilane war leider schon ausverkauft, aber ich habe mit „Imperio“ eine schöne Alternative gefunden…

seahorserodeo1Smitten Polish – Seahorse Rodeo
Smitten Polish – Imperio
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 22
P2 – eternal

Damit das Säubern der Haut nach der Glitzerverlauf-Aktion nicht allzu zeitraubend ausfällt, habe ich zuvor das „Color Stop!“-Gel von P2 aufgetragen. Das kann man im getrockneten Zustand einfach von der Haut abziehen. Etwas Feinarbeit mit dem Nagellack-Korrekturstift war aber trotzdem nötig. Dafür, dass ich zum Zeitpunkt des Nägellackierens aufgrund von zwei Tassen Kaffee einen ziemlichen Koffein-Schock inkl. zittrigen Händen hatte (ich trinke sonst nie Kaffee! 😀 ), ist es eigentlich ganz ansehnlich geworden… 😉

seahorserodeo2


Monstis from Outer Space

Manchmal sieht man etwas und *pling* hat man sofort dazu eine Idee… So erging es mir mit dem Lack „Ufo Oh No!!!“ von Glam Polish, der vor ein paar Monaten bei mir einziehen durfte. Er sieht ja schon eeetwas speziell bzw. abgespaced aus! Was würde also besser zum Namen und den Farben des Lacks passen als bunte Alien-Monster?!

Ich muss gestehen, dass ich die Monstis bereits Anfang Oktober auf den Nägeln hatte. Und auch fotografiert. Nur aus irgendwelchen mysteriösen Gründen hier noch nicht gezeigt… Puh! *Zeigefinger nach oben streck* Höchste Zeit dies nachzuholen! 😀

monstis_links

Für die Monstis habe ich die Advanced Stamping Methode angewendet – also die Motive erst ausgemalt und dann auf den noch leicht klebrigen Lack gerollt. Die dünnen Linien der Motive haben mich dabei einige Nerven gekostet, da sie sich nicht immer komplett auf den Stamper übertragen ließen. Wer ganz genau hinsieht, kann feststellen, dass manchmal ein kleines Stück Umriss fehlt.

… Ich werde oft gefragt, ob ich auch die Nägel an meiner rechten Hand verziere. In 95% der Fälle lautet die Antwort: Ja! Allerdings ist diese Hand etwas schwer zu fotografieren, da sich der Auslöseknopf ja auf der rechten Seite der Kamera befindet. Für meine außerirdischen Freunde mache ich aber eine Ausnahme und zeige alle zehn Fingernägel her. 😉

monstis_rechtsGlam Polish – Ufo Oh No!!!
MoYou London Stampingschablone Sci-Fi Collection 01
P2 – eternal
essie – vices versa
essie – i’m addicted
Manhattan – 03 (Lollipop & Alpenrock LE)


Gemusterte Fernsehstörung. Und ein Schal.

Da mein Strickwahn weiterhin anhält, wurden schon wieder einige Knäuel Wolle zu einem wärmenden Accessoire verstrickt. Die Wolle (Lana Grossa – Alta Moda Super Baby), die ich dafür verwendet habe, ist soooooo toll weich und flauschig und kuschelig!

Das Muster ist ein zweifarbiges Patentmuster. Dafür gibt’s prima Anleitungen auf Youtube.
Ich habe
absichtlich neutrale Farben verwendet, damit ich den Schal theoretisch zu jedem meiner Kleidungsstücke anziehen kann. Ok… Bei einem Kleiderschrank, der zu etwa 80% aus schwarzen Sachen besteht, ist es aber auch nicht so schwer, einen passenden Schal zu finden. Ähem. 😀

flauschigerschal2

flauschigerschal1  flauschigerschal3

… So flauschig!

Auf dem letzten Bild kann man es schon etwas erkennen: Ich hatte zufällig an dem Tag, wo wir die Fotos gemacht haben, einen passenden Lack auf den Nägeln. Aus der Ferne betrachtet sieht das Ganze wie ein verrauschtes Fernsehbild aus. Wenn man etwas genauer hinguckt, erkennt man, dass da eigentlich ein schwarzes Schnörkelmuster draufgestampt ist. Ganz schön subtil, wa!? 😀

gemusterte fernsehstörungP2 – rich & royal
essie – pinking about you
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Fashionista Collection – 07


Halloween-Nägel für’s Metal-Konzert

Jetzt habe ich es doch noch geschafft, meine Nägel pünktlich bzw. passend zu Halloween anzupinseln. Dabei gehe ich nicht einmal auf eine Halloween-Party, höhö. 😛 Stattdessen fahre ich heute nach München, um mir zusammen mit meinem Onkel die Konzerte von Opeth und Alcest in der Theaterfabrik anzuschauen. Darauf freue ich mich schon seit Wochen, vor allem, da Opeth auch einigen alten Kram spielen wird (leider nicht „Reverie/Harlequin Forest“ oder „Ghost Of Perdition“, aber man kann ja nicht alles haben…^^). Alcest habe ich bereits im Januar in München gesehen, aber als ich gehört habe, dass sie Vorband bei Opeth sind, war ich ganz aus dem Häuschen. Zwei meiner Lieblingsbands an einem Abend. AAAH! … Bevor ich jetzt komplett ausraste, wechsel ich besser schnell das Thema… Nagellack! 😀 Folgende Produkte wurden für die Halloween-Nägel verwendet:

halloween2014_1

Das Besondere am heutigen Design ist, dass ich zum ersten Mal den Stampinglack von Mundo de Uñas ausprobiert habe. Seit mehreren(!) Monaten habe ich einige dieser hochpigmentierten Mini-Lacke hier stehen und bisher nicht verwendet. Ja, ich geh mich schämen… 😀 Wie man sieht, ist die Deckkraft sogar über Schwarz wirklich bombastisch. Ich bin begeistert!

halloween2014_2P2 – eternal
essence – stamp me! white
Mundo de Uñas – 32 Reddish
O.P.I – Malaga Wine
Bundle Monster Stampingschablone BM-416
MoYou London Stampingschablone – Punk Collection – 04


Schuh-inspiriert

Seit ein paar Monaten befindet sich ein farbenfrohes Paar Chucks in meinem Besitz, dessen Muster ich unbedingt mal auf meine Nägel bringen wollte. Vorgestern habe ich dieses Vorhaben endlich umgesetzt! 🙂

schuhinspiriert2

Folgende Zutaten habe ich benutzt:

schuhinspiriert_zutaten

Bevor losgelegt werden konnte, habe ich „Color Stop!“ von P2 aufgetragen. Das ist ein Gel, welches man auf die Nagelhaut pinselt und das einen Schutzfilm bildet. Wenn es getrocknet ist, kann es später ganz einfach von der Haut gerubbelt werden. Das spart einiges an Zeit, wenn es an das Säubern der Nagelhaut geht!

Zuerst habe ich mit Blau, Rosa und Orange einen ein Farbverlauf auf die Nägel getupft. Dafür habe ich – wie immer – einen zerschnittenen Küchenschwamm benutzt. Anschließend wurde mit „Purr-fect Plum“ von China Glaze und der Bundle Monster Schablone zweimal über jeden Nagel gestempelt, da der Lack nicht so gut gedeckt hat. Dann wurde mit einem schwarzen Lack das Blümchen-Motiv von der MoYou London Schablone auf den Nagel gebracht. Das Ganze mit Topcoat versiegeln, die Nagelhaut säubern und schon ist man fertig! 🙂

schuhinspiriert1Kiko – 385 Pastel Blue
Ciaté – Kiss Chase
Ciaté – Hopscotch
China Glaze – Purr-fect Plum
Bundle Monster Stampingschablone BM-204
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 06

Das Muster der Schuhe ist zwar nicht 1:1 getroffen worden, da dieses aus verschiedenfarbig gemusterten Quadraten besteht, aber vom Prinzip her passt es ganz gut.
Ich hoffe, es gefällt euch. Ist mal was anderes… 😉

schuhinspiriert4

schuhinspiriert3


Hab‘ ich eigentlich schon erwähnt…

… wie schön ich meine neue Stampingschablone finde?! 😀

Ich MUSSTE sie daher schon wieder verwenden. Komisch, komisch…^^
Weil ich bei meinem ersten „Advanced Stamping“ Versuch wegen den eingeschlossenen Luftbläschen nicht zu 100% zufrieden war, hab‘ ich dieses Mal eine andere Methode ausprobiert, die erstaunlich gut funktioniert hat. Mehr dazu gleich!

Die größte Herausforderung war erst einmal die Farbwahl.
Bei – gerade nachgezählt – 405 Lacken ist es gar nicht so einfach, eine Entscheidung zu treffen, aber letztendlich habe ich dann folgende (eher herbstliche) Farben ausgewählt:

zutaten_explorer22
Wie funktioniert denn nun dieses „Advanced Stamping“?

Schritt 1 – Grundierung:
Alle Fingernägel mit einer Schicht Farblack bemalen. Ich habe hier einen roten Lack gewählt.

Schritt 2 – Das Motiv:
Das Motiv auf den Stempel übertragen. Beim normalen Stamping würde man den Stempel anschließend sofort über den Nagel rollen, aber: Halt Stopp! 😉 Nun wird das Motiv nämlich mit den gewünschten Lacken und einem Pinsel direkt auf dem Stempel ausgemalt. Einige Stellen habe ich ausgelassen, die sind dann später dank roter Base – dreimal dürft ihr raten! – rot geblieben.^^
Etwas trocknen lassen!

Schritt 3 – Ab auf den Nagel:
In der Zwischenzeit eine zweite Schicht Farblack auf den Nagel pinseln. Etwas antrocknen lassen, sodass der Untergrund noch leicht klebt, dann den Stempel mit dem ausgemalten Motiv über den Nagel rollen. Topcoat auftragen. Haut säubern. Fertig!
Und: Keine Luftblasen!

Ich gebe zu, dass das Ganze etwas länger gedauert hat (etwa zwei Stunden für beide Hände)… Das lag allerdings vor allem daran, dass ich nur einen Stempel habe und sich so das Ausmalen etwas zog. Bei kleineren Motiven werde ich diese Methode auch bald anwenden. Da geht das Ausmalen schneller und man spart sich später das Säubern der Haut.

explorer22_advancedstampingMoYou Stampingschablone – Explorer Collection – 22
China Glaze – Strike Up A Cosmo

A England – Briarwood
Catrice – Spiced Bronze – Caramé LE
Kiko – 479 Pearly Golden Sesame
Kiko – 493 Vino Perlato
Kiko – 514 Pearly Golden Coffee

Ich hoffe, dass meine knappe Anleitung verständlich war. Wenn es Fragen dazu gibt: Immer her damit! 🙂
Da ich jetzt weiß, dass diese Methode gut funktioniert, werde ich beim nächsten Mal auch die Zwischenschritte fotografieren, damit man das Ganze leichter nachvollziehen kann.


☆ Leuchtender Emo ☆

Serum No. 5 (erhältlich u.a. bei Hypnotic Polish) hat eine ganze Reihe an Lacken herausgebracht, die im Dunkeln leuchten, da war es gar nicht so einfach, sich für einen zu entscheiden. Letztendlich fiel die Wahl auf ein simples Grau namens „Silver Lining“, weil man das universell kombinieren kann. Daher habe ich mal wieder die Stampingschablonen gezückt und mich sogar am Advanced Stamping versucht…

glow_silverlining

Für das oben abgebildete Design benötigt man Lacke in den gewünschten Farben, Stampingschablonen + Scraper/Karte + Stempel, einen dünnen Pinsel oder ein Dotting Tool, Klarlack und eine Folie (z.B. Klarsichthülle). Nagellackentferner + Wattepad/-stäbchen, ein Nagellackentfernerstift und eine kleine Schere wären auch nicht schlecht! 😉

Bei der Wahl der Schablonen bin ich zuerst bei einem großen Stern gelandet. Die Kombination aus leuchtendem Nagellack und Sternen fand ich irgendwie passend! Da ich aber nicht alle Finger mit dem gleichen Muster verzieren wollte, habe ich nach weiteren Sternen gesucht und mich dann für ein leiiicht emomäßiges Motiv mit Totenköpfen entschieden.

zutaten_für_emolack

Dann geht es an das Advanced Stamping… und das ist gar nicht so einfach zu erklären. Im Netz findet man zahlreiche Anleitungen und jede ist ein bisschen anders. Ich habe mal kurz die Suchfunktion bei Youtube angeschmissen und *dieses* Video gefunden, das das Vorgehen gut erklärt. Wie man am Foto unten erkennen kann, sind dabei ein paar klitzekleine Luftbläschen eingeschlossen worden, aber normalerweise schaut ja niemand aus dieser Nähe auf meine Krallen. 😉

silverlining1

Serum No. 5 – Silver Lining
P2 – Italy – Match It LE
China Glaze – Flip Flop Fantasy
MoYou London Stampingschablone – Back To The 80’s  – 04
MoYou London Stampingschablone – Princess Collection – 13

Schaltet man dann das Licht aus, leuchten die Nägel leicht türkis – vorausgesetzt, man hat sie vorher unter eine Lichtquelle gehalten. Ich finde den Effekt ziemlich cool!

silverlining_glow

Jetzt würde mich natürlich noch interessieren, wer das Advanced Stamping auch schon ausprobiert hat und nach welcher Methode vorgegangen wurde. Her mit euren Erfahrungen! 😀


DIY Minty Madness

„Clowning Around“ ist wohl der bekannteste Lack der Firma „Polish Me Silly“ (erhältlich z.B. bei Hypnotic Polish) und durfte vor Kurzem auch bei mir einziehen… Die bunten Partikel sind leicht transparent, weswegen der Lack auf einer hellen Base besonders farbenfroh rüberkommt. Inspiriert durch einen anderen Lack dieser Firma, nämlich „Minty Madness“ (bei lackfein gesehen), habe ich einen weiß/mintfarbenen Verlauf getupft und darüber den kunterbunten Topper gepinselt.

zutaten_für_diy_mintymadness

Während „Minty Madness“ ein Thermolack ist, der den Verlaufseffekt kreiert, ist meine Umsetzung etwas zeitaufwändiger. Immerhin hat man hier den Verlauf permanent, anstatt seine Finger ständig unter heißes oder kaltes Wasser halten zu müssen, hehe… 😉 Wer also die oben abgebildeten Zutaten zuuufällig daheim hat, kann „Minty Madness“ ganz einfach nachbasteln!

clowningaround2P2 – Italy – Match It LE
Kiko – 389 Mint Milk
Kiko – 526 Mint
Polish Me Silly – Clowning Around


Karierter Hirsch mit Schleifchen

In den letzten drei Wochen habe ich meine Nägel kurz und fast durchgehend unlackiert getragen, um ihnen mal eine Pause zu gönnen. Während dieser Zeit trudelten auch ein paar Schablonen von MoYou London ein, die nun eeendlich verwendet werden wollten.
Als erstes habe ich mich zwei Schablonen aus der Hipster Collection gewidmet…

hipsterschablonen45

Für den Hintergrund wurden zwei Motive gewählt, die sich insgeheim total ähnlich sind, damit das Ganze einheitlich, aber nicht komplett identisch wird. Das gerade Platzieren des Karomusters funktionierte zwar gar nicht mal so einfach, aber immerhin ist es gleichmäßig schief geworden! 😀 Neben einem Schleifchen auf dem kleinen Finger durfte sich dann noch ein Hirsch dazugesellen. Das Ergebnis:

moyou_hipsterKiko – 520
China Glaze – Adore
P2 – eternal
P2 – Italy – Match It LE
MoYou London Stamping Schablonen – Hipster Collection 04 & 05


Flauschige Fledis

Bei dem aktuell sommerlichen Wetter mag es vielleicht etwas seltsam erscheinen, dass ich ausgerechnet ein so düsteres Design gewählt habe, aber die Idee flattert mir einfach schon zu lange in meinem Kopf herum. Genauer gesagt seit ich diese Stampingschablone von MoYou London besitze:

suki10

Das Prinzip meines Vorhabens ist ganz simpel erklärt: Drei verschiedene Designs – verteilt auf fünf Nägeln. Vielleicht erinnert sich auch noch jemand an den Artikel „blaugold„, wo ich das zum ersten Mal umgesetzt habe. Allerdings habe ich nun zwei unterschiedliche Stamping-Motive kombiniert.
Verwendet wurden außerdem zwei matte Lacke, die nach der Fixierung des Stampings mit dem (glänzenden) Überlack nochmals matt gemacht werden mussten. Typisch für matte Lacke ist jedoch auch die unterirdische Haltbarkeit. Am zweiten Tag blöckelte der Lack nach und nach an den Spitzen ab…
Für den kleinen Finger habe ich Velvet Powder verwendet. Ich habe es auch noch in Schwarz da, vielleicht hätte das sogar noch besser gepasst… Egal. Die Reaktionen auf die Flauschigkeit meines Fingernagels waren sehr lustig! 😀
Mir gefällt das Ergebnis auf jeden Fall sehr gut und ich bin mir sicher, dass ich die grau-schwarze Kombi noch öfters stampen werde, weil ich zuuufällig einen Schal besitze, der perfekt dazu passt.

fledis2essence – Red Romance – Dark Romance LE
China Glaze  – Stone Cold
P2 – eternal
MoYou London Stampinschablone – Suki Collection – 10
essence – velvet powder – 06


blaugold

Seit ein paar Wochen sind Stampingschablonen von MoYou London in meinem Besitz und… nunja, ich habe sie schon etwas ausprobieren können und finde sie wirklich toll! So toll, dass schon die nächste Bestellung unterwegs ist. Ups. 😀

Abgesehen davon, dass es echt coole Motive zur Auswahl gibt, finde ich die XL-Schablonen von der Größe her ideal für meine Nägel. Da ich dort auch einen Stempel gekauft habe, werde ich demnächst mal einen kleinen Vergleichs-Post tippen. Bis dahin gibt’s schonmal einen blau-güldenen Vorgeschmack…

blaugold_stampingP2 – Sand Style – precious
Catrice – George Blueney
essie – good as gold
MoYou London – Pro Collection – XL 06


Ent-barbie-t

Ich weiß nicht genau, was mich neulich geritten hat, mir einen babyrosanen Nagellack zu kaufen. Solo aufgetragen ist er zwar erträglich, aber zu 100 Prozent konnte ich mich irgendwie nicht damit anfreunden. Mein erster Plan war, ein Stamping drüber zu klatschen. Im Müller fand ich jedoch eine interessantere Alternative: ein Set mit drei verschiedenen Tip Painter – Schwarz, Pink und einem hellen Ocker. Ohne großen Plan habe ich mich damit auf meinen Nägeln ausgetobt…

Mit dem Pinsel der Tip Painter kann man gut arbeiten, man muss lediglich darauf achten, die überschüssige Farbe sorgfältig abzustreifen. Nach einer gewissen Zeit wird der Lack immer dickflüssiger, da man die Flasche während dem Malen lange offen hat. Mit ein paar Tropfen Nagellackverdünner ist dieses Problem allerdings in den Griff zu kriegen. Linien gelingen mit dem Pinsel gut, gleichmäßige Punkte eher weniger. Die Farben sind – zumindest über dem Babyrosa – deckend.
Für diese Art von Nagelverzierung sollte man etwas Zeit einplanen. Da das Ergebnis nicht ganz gleichmäßig wird, bevorzuge ich eher Stampings – das geht auch schneller! Die kleinen Unregelmäßigkeiten, die man auf dem Foto sieht, fallen in der Realität jedoch kaum auf. Das Ganze hielt übrigens von Dienstagabend bis heute (Freitag) ohne Macken und hat sogar sechs Stunden Schaufeln problemlos überstanden (Schüttung im Erdgeschoss musste wegen dem Hochwasser weg).

tribalsummer

P2 – 010 little princess
essence – Tribal Summer LE – 01 Aztecs Ceremony


Skateboard mit Nieten

Vorgestern trudelte mal wieder eine verloren geglaubte Bestellung aus dem Ausland ein. Der Inhalt: zwei Tüten mit kleinen, silbernen Steinchen für die Nägel – rund und eckig. Damit kann man eine coole Nieten-Optik kreieren.
Die eckigen habe ich als erstes ausprobiert. Allerdings hat mir im Nachhinein die Farbwahl doch nicht so gut gefallen. Das Anbringen der Steinchen ist mit etwas Fummelarbeit verbunden und leider halten sie an den Spitzen trotz Topcoat nicht sooo lange. Das Haarewaschen haben sie jedenfalls nicht komplett überlebt. 😉 Daher habe ich mit den runden Steinchen nur jeweils den Ringfinger beklebt. In Kombination dazu passt der schwarz-silberne Sugar Mat Lack von Kiko sehr gut, der mich an die Grip-Oberfläche von Skateboards erinnert.

schwarz_nieten

essence – Peel Off Base Coat
Kiko – Sugar Mat – 646 Starry Black
P2 – eternal
Nieten rund 1,5mm


Depeche Mode im Olympiastadion München – 01.06.2013

Vielleicht erinnert sich noch jemand an meinen Post zu der nervenaufreibenden Bestellung der Tickets für die Delta Machine Tour von Depeche Mode. Sieben Monate später war es endlich soweit und ich konnte die Band live sehen bzw. hören. Wohoo! 🙂 Das Ganze fand im Olympiastadion in München statt und ich hatte Front of Stage Karten. Das Stadion war voll und ich wahnsinnig froh, ein paar Piepen mehr für die Karten ausgegeben zu haben, weil die Plätze echt super waren (Location vor und nach dem Konzert). Der Auftritt war wirklich grandios. Entgegen unserer Erwartungen hat auch das Wetter gepasst. Erst zum letzten Lied (Never Let Me Down Again ♡) hat es wieder zum Regnen angefangen. Die ersten paar Lieder war ich kurz unsicher, ob ich nicht vor lauter Glücksgefühlen ein paar Tränchen vergießen muss, weil ich mich schon so lange auf das Konzert gefreut hatte, aber ich habe mich dann doch schnell von der Partylaune der anderen Besucher mitreißen lassen. Die Setlist findet man übrigens *hier*.

Während des Konzerts habe ich nur ein Foto gemacht, weil ich es selber eher nervig finde, wenn ich anstatt der Bühne ständig die Smartphones anderer Leute im Blickfeld habe. Obwohl es alles andere als scharf ist, finde ich das Foto gut, weil alle drei Bandmitglieder zusätzlich in groß auf dem Monitor zu sehen sind.

depechemode_konzert

Uuund ich Nagellack-Suchti musste vor dem Konzert natürlich meine Fingernägel passend zum aktuellen Logo der Band anpinseln. 🙂

depechemode_nagellack

P2 – eternal
O.P.I – Malaga Wine
NYX – Dorothy


Nachschub für’n Suchti

Ich alter China Glaze Junkie musste mal wieder bei reduzierten Lacken zuschlagen, weswegen sich fünf neue Stücke zu meiner Sammlung dazugesellen durften… Schön anzusehen, gell?! 😉 Bei der Bestellung war unter anderem ein Set mit drei Lacken aus der On Safari Collection dabei: Exotic Encounters, Purr-fect Plum und I’m Not Lion. Das Set war von knapp 19€ auf 9,95€ reduziert. Bei etwa 3,30€ pro Lack kann man wirklich nicht meckern! Wir erinnern uns: China Glaze Lacke kosten sonst um die 7€. Die anderen zwei Lacke aus meiner Bestellung (Splish Splash, Immortal), die ich bei Gelegenheit hier vorstellen werde, gab es sogar für nur 2,95€.
„Exotic Encounters“, ein schönes Petrol, wurde als erstes lackiert und mit schwarzen Streifen versehen, was auch gut zu meinen Klamotties gepasst hat.

petrol_Streifen

China Glaze – Exotic Encounters
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM-301


Bepunkteter, äußerst farbenfroher Verlauf ;)

Heute auf den Nägeln: Confettis-Topper über farblich passendem Verlauf. Um den Übergang von Schwarz zu Weiß nicht ganz so hart zu gestalten, wurde noch ein Grau dazwischen gepackt.
Das Ganze war gar nicht mal so unaufwändig. 😛 Wegen dem Topper muss man erst einmal eine Schicht Peel Off Base Coat auftragen und trocknen lassen. Über zwei Schichten Weiß wird schließlich mit einem Schwamm der Farbverlauf getupft und mit Überlack versiegelt. Während dieser trocknet, wird die durch’s Tupfen entstandene Sauerei auf der Haut grob mit entfernergetränkten Wattestäbchen entfernt. Es folgen jeweils eine Schicht des Confettis-Toppers und des Überlacks. Dann geht’s mit dem Nagellack-Entfernerstift an die Feinarbeit bei der Nagelhaut… Uff!
Aber ich finde, dass sich die Arbeit durchaus gelohnt hat! 🙂

confettis_verlauf_schwarzweiss

essence – Peel Off Base Coat
Misslyn – Snow White
Kiko – 326 Graphite Grey
P2 – eternal
L’oreal – Confettis Topper