Nagellack. DIY-Projekte. Fotografie.

Posts tagged “Zebra

Türkises Zebra aus Barcelona

Letztes Jahr war ich im Februar für ein paar Tage in Barcelona, um meine beste Freundin zu besuchen, die da Erasmus-Studentin war. Natürlich wurde dort auch Nagellack geshoppt.
Bei Sephora hab ich einen wunderschönen türkisen Glitzerlack gefunden, der auf den Namen „Blue Topaz“ hört und in einem kleinen 5ml-Fläschchen daherkommt. Lackiert habe ich davon zwei Schichten und dann mit Schwarz ein Zebra drübergestempelt.💙

Exakt dieses Design habe ich übrigens letztes Jahr schon einmal lackiert, aber da war das Licht zu schlecht, um Fotos zu machen. Heute ist es zwar auch nicht grandios, für ein paar Fotos hat es aber gereicht. Yay! 🙂

sephora_bluetopaz_1Shourouk for Sephora – Blue Topaz
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 04

sephora_bluetopaz_2

sephora_bluetopaz_3


Beklebt und bestempelt

Momentan ist bei mir mal wieder der Bastelwahn ausgebrochen und die Ergebnisse daraus will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Als erstes zeige ich euch ein Tablett, das ich mit der Decopatch-Technik beklebt habe.

Da ich meinen Tee gerne auf dem Sofa trinke, aber sich für eine Tasse keine optimale Abstellmöglichkeit in der Nähe befindet, wollte ich mir als Unterlage ein Holztablett zuzulegen. Meine liebe Mama hat auch eins daheim und es mit schönem Papier beklebt, also habe ich mir diese Idee ganz frech abgeguckt! 😉 Das Holztablett habe ich für knapp 15€ bei Depot ergattert, das Decopatch-Zubehör wurde auf Empfehlung hin beim Irseer-Kreisversand bestellt.

Zuerst bekam das Tablett eine Grundierung mit weißer Acrylfarbe verpasst. Für den Boden habe ich mich für ein Zebramuster entschieden (Wer hätte auch was anderes erwartet!?^^ … Vor 1,5 Jahren gab es ja schon einmal eine ähnliche Aktion *hüstel*). Die Wände wurden mit verschiedenen Mustern beklebt, die sich zusammen auf einem Papierbogen befanden. Diese habe ich also einzeln ausgeschnitten und dann zum Aufkleben nochmals nach Belieben zerteilt. Ich hatte dafür drei Bögen zur Verfügung (davon die Hälfte der Muster verwendet) und das hat mit etwas Gepuzzle genau gereicht. Nachdem der Kleber getrocknet war, kamen noch zwei Schichten Glanzlack drüber.

decopatchkram

decopatch_tablett_ergebnis

Also ich bin mit dem Ergebnis echt superhappy! Der Glanzlack mag zwar leider keine kochend heißen Teetassen, da gibt es leichte Abdrücke, aber man kann ja ’ne Serviette oder so drunterlegen. 😉 (Auf dem Etikett steht bzgl. Temperatur übrigens nur „Nicht Frostbeständig“. Hmm. Hihi.)

Und weil’s so gut passt:
Diese Woche sind in Tetrishausen neue Stampingschablonen eingetrudelt, die ich natürlich sofort ausprobieren musste. Bei der Farbwahl habe ich mich dann von den kurzen Seitenwänden des Tabletts inspirieren lassen…

doodles_schwarzgold1P2 – eternal
essie – good as gold
MoYou London Stampingschablone – Doodles Collection 03

doodles_schwarzgold2


Ready, Set, Pooolish! – Valentinstag

Beim Durchstöbern meiner Stampingschablonen habe ich ein Herz mit Zebramuster gefunden. Das Thema der Blogparade lautet diese Woche „Valentinstag„, da soll es ja ein bisschen kitschig-romantisch sein. Und da das Teterl bekanntlich Zebramuster liebt, ist nun der richtige Zeitpunkt für ein Zebra-Herzchen-Design gekommen! … Kommentar meiner Freundin Lisa: „Waaaas? Herzchen an Valentinstag sind ja voll Theres-untrue! Blut und Gedärme würden zu dir viel besser passen!“ 😀 Hmmm… Nächstes Mal dann! 😉

valentinstag_zutatenMoYou London Stampingschablone – Pro Collection XL 04
Bundle Monster Stampingschablone BM-H18
essie – Urban Jungle
L’oréal – 211 Opulent Pink
China Glaze – Purr-fect Plum

Für den Farbverlauf habe ich mir sogar Makeup-Schwämmchen besorgt. Bisher habe ich dafür immer zerschnittene Spülschwämme verwendet, aber damit wird der Verlauf nicht ganz so „weich“.
Das Herz habe ich auf dem Stempel mit dem pinken Lack von L’oréal ausgemalt, trocknen lassen, ein bisschen mit Klarlack überpinselt, wieder trocknen lassen, vom Stempel abgezogen und… tadaaa, ein Stamping Decal ward kreiert! 😉 Den Klarlack kann man ein bisschen wegschnibbeln. Das Herz wird mit einer Pinzette vorsichtig auf den noch feuchten Lack gedrückt. Topcoat drüber und fertig is‘ die G’schicht! 🙂

valentinstag1

valentinstag2

Klickt heute für ein weiteres Valentinstag-Design auch bei Geri von sweetcherry.de vorbei!
(mehr …)


Die Bla-Karte gezogen

visitenkarte_blabliblog

Ich hab’ neulich eigene Visitenkarten gestaltet. Einfach so.
Als “Medien und Kommunikation”-Studentin muss man so etwas ja fast haben, hehe… 😉
Mit dem Ergebnis bin ich wirklich sehr glücklich, da ich finde, dass die Karten gut zu mir und dem Blog passen.

Für das Design durfte natürlich mein geliebtes Zebramuster nicht fehlen! Auf die eine Seite wurde die Bla-Sprechblase platziert, welche ihr ja schon von meinem Blog-Header kennt. Auf die Rückseite kamen ein paar Kontaktdaten (Name – Handynummer – Email – Website) und ein Foto, das letzten Herbst von mir gemacht wurde.

visitenkarten_vorneundhinten

Bestellt und gedruckt wurden die Karten bei Moo. Ich hab’ mich dort für die ganz normalen, matten Visitenkarten mit kantigen Ecken entschieden. Erstmal sind nur 50 Stück ins Körbchen gehüpft. Dafür hab’ ich dank 10% Gutschein knapp 18€ gezahlt (inkl. Versand aus UK) und nach etwa 1,5 Wochen kam ein kleines Päckchen bei mir an…
Ausgepackt. Happy. Gleich ein paar verteilt. 🙂


Im Zebra-Wahn

Zitat Theres:
„Ich steh ja voooll auf Zebramuster! Ich find’s nur blöd, dass Zebras ausschauen wie Pferde…“ 😛

Abgesehen davon, dass dieser Satz den Matthias ziemlich amüsiert hat, weiß er natürlich inzwischen zu gut von meiner Vorliebe für zebra-gemusterte Sachen und hat mir vor ein paar Wochen eine tolle Teekanne aus Linz mitgebracht bzw. geschenkt. Dazu gab’s außerdem einen passenden Tee-Sieb. Seitdem brauche ich fleißig meinen beutellosen Tee auf, den ich zuvor eher vernachlässigt hatte. Perfektes Geschenk also!

zebra_kanne_tasse(*Hier* ein Foto vom gestapelten Zustand)

Dann hab‘ ich mir aber auch noch etwas selber geschenkt…
Seitdem ich meine neue Kamera (Canon 70D) habe, macht mir das Fotografieren noch mehr Spaß. Allerdings fand ich den mitgelieferten Kameragurt ziemlich unindividuell. Glücklicherweise bin ich auf den Onlineshop KlickKlickZoom gestoßen, wo es ziemlich abgefahrene Kameragurte gibt. Nachdem ich die letzten Wochen um einen Zebra-Gurt herumgeschlichen bin, hab ich ihn vor ein paar Tagen endlich bestellt. Zur Belohnung für die bestandenen Prüfungen. Oder so. 😀 Jedenfalls bin ich ziemlich happy damit. Auch das Warten hat sich gelohnt, weil er kürzlich noch etwas reduziert wurde.

gurt2

tetefreutsichüberneuenkameragurtVon Instagram geklaut 😉

…und weiter geht’s zu meiner kleinen Zebra-Schmink-Ecke.
Meine Kommode kennt man ja schon von früheren Beiträgen. Sie schaut zwar schon etwas fertig aus, aber ich finde sie – vielleicht deswegen?! – ziemlich toll. Aber heute geht es ja darum, was drauf ist…
Ganz links in der lila Kiste sieht man eine meiner Z-Paletten – natürlich mit Zebramuster! (Anm.: Eine Z-Palette dient der Lidschatten-Aufbewahrung.) Die anderen Zebra-Gegenstände sind eine Taschentücher-Box, ein paar Kisten und vier Gläser. Ich mag es, wenn alles irgendwie zusammenpasst.

schminkkommode

Die Gläser sind übrigens eine Eigenkreation. Dafür habe ich sie mit Zebra-Taschentüchern beklebt und den Rand mit einer Kleber-Glitzer-Nagellack-Mischung aufgepimpt. Darin bewahre ich unter anderem meine Schminkpinsel und -stifte auf.

Und weil ich nun so im Zebra-Wahn bin, musste ich mir natürlich noch meine Nägel passend lackieren…

nagellack_zebraKiko – 275 Black
essence – stamp me! white
MoYou London Stampingschablone – Back to the 80’s – 04

So. Jetzt bitte alle einmal nachzählen, wie oft das Wort „Zebra“ in diesem Post vorkam! 😀


Aufeinander abgestimmt

Die einen tragen die Schuhe passend zur Handtasche, andere den Lippenstift passend zum Nagellack. Ich kombiniere die beiden erwähnten Fälle und habe meine Fingernägel auf meine Umhängetasche abgestimmt. Ha! 😛

Die Tasche bekommt man in schwarz-weiß zum Beispiel im Onlineshop von Nuclear Blast. In klein und grün besitze ich sie ja bereits. Gefärbt wurde dieses Mal mit der Textilfarbe von Simplicol in dem Farbton „Pflaume“. Das Lila ist etwas bläulicher ausgefallen, als ich erwartet hatte. Aaaber ich habe einen Nagellack in meinem Regal gefunden, der wirklich exakt die gleiche Farbe wie die Tasche hat. Die Hose und die Stulpen auf dem Foto passen farblich zwar nicht sooo gut, hihi, aber… öhm… egal. 😛 Denkt euch einfach noch meine rot(braun)en Haare dazu, damit die für meine Verhältnisse kunterbunte Tetris komplett ist.

zebratasche Ja, es schneit! 😛

zebranaegel

Manhattan – 67N
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM-223


Samsing foa se ihrs

Am Donnerstag war ich mit Max und Onute in der Münchner Theaterfabrik. Es spielten Katatonia, Alcest und Junius. Letztere Band kannte ich noch nicht und hat mich auch nicht so ganz überzeugt, aber die anderen beiden waren wie erhofft wirklich super. Headliner waren Katatonia. Die Stimme des Sängers war zwar hörbar (von der Tour?) angeschlagen, aber irgendwie hatte das auch was. Ich habe in letzter Zeit sehr viel Katatonia gehört, da war es umso schöner, die Guten mal wieder live zu hören. Vor ein paar Wochen habe ich dann noch zwei Alcest-Alben bekommen, um mich vor dem Konzert reinhören zu können. Coolerweise haben sie am Donnerstag auch nur Lieder gespielt, die ich schon kannte, hihi… Das mag ich. Jedenfalls habe ich mir jetzt noch zwei weitere Platten von Alcest bestellt. Heute sind sie angekommen. Natürlich in der Digi-Version. Sehr schön! *freu*

alcest

Außerdem kamen heute noch neue Kopfhörer an. Meine alten habe ich ja schon einmal gezeigt. Nur finde ich, dass die nur zu zusammengebundenen Haaren gut aussehen. Daher gibt es jetzt Stöpsel für unter offenen Haaren oder zum Beispiel Mützen. 😉 (*Hier* ein professionell anonymisiertes Foto mit ganz vielen lilanen Sachen *kicher*) Mit dem Klang bin ich schonmal zufrieden. Der Tragekomfort ist zwar noch etwas ungewohnt, aber immerhin halten sie gut.

urbanears_medis

Die Schale hat übrigens meine Mama für mich mit Zebramuster bemalt. ♡


Lila Zebra! Blaues Zebra?

Heute gibt’s den Nagellack passend zum neuen Hintergrund vom Blog. Mir war irgendwie nach Lila.

essence – breaking dawn part 2 LE – Alice Had A Vision – Again
China Glaze – Harmony
Konad Stampingschablone m57

So. Wieso ist das Zebra denn nun blau? Guckstu.
Eigentlich war es so geplant, dass nur die nicht-bestampten Flächen leuchten, da ich unter dem Stamping einen floureszierenden Lack verwendet habe. Leider hab ich nicht damit gerechnet, dass mein Überlack auch im Schwarzlicht leuchtet. Gnarf. (Benutze den BTGNTS von essence.)
Damit wäre auch geklärt, wovon ich *hier* geredet habe. Damals war jedoch kein Schwarzlicht zur Hand. Stellt euch also einfach dazu leuchtende Blitze vor. 😀 Heute kam jedoch eine kleine Bestellung mit China Glaze Lacken an. Darunter auch „Gloulish Glow“. Ein Lack, der im Dunkeln leuchtet. Und ja, das funktioniert sogar. Leider ist das Stamping nicht so sauber/herzeigbar geworden, aber die leuchtende Version verlink‘ ich trotzdem mal. *klick*


ES IST DAAAAA!!!

Nach 20 Tagen Wartezeit wegen Lieferverzögerungen ist am Donnerstag eeendlich mein Samsung Galaxy S3 in Pebble Blue angekommen. 😛 Somit gehöre ich ab sofort auch zu den Smartphonlern.

Natürlich mit Zebra! 😉 Ist es nicht wunderschööön!!? (Staubfusseln wegdenken!)

*Click* for the nail polish.


Grün eingefärbtes Zebra

Letztes Jahr auf dem Summerbreeze habe ich mir eine kleine Zebratasche zugelegt. Wie der aufmerksame Leser weiß, mag ich Zebramuster sehr gern, allerdings war mir das weiß 1. viel zu hell und 2. ist es inzwischen etwas dreckig geworden. Genau das hatte ich ja schon in dem oben verlinkten Post prophezeit. Damals verkündete ich auch schon mein Vorhaben, die Tasche irgendwann einzufärben. Daher habe ich mir nun beim Müller für knapp drei Euro Simplicol in Dunkelgrün geholt und die Tasche mit noch einem anderen Kleidungsstück in die Waschmaschine geworfen.

*Klick für den Urzustand*

Und so sieht meine neue Lieblingstasche jetzt aus:

Das Grün ist voll schön geworden!

Somit habe ich wieder einen Punkt auf meiner „Habe ich schon lange vor“-Liste erfüllt! Sehr gut!!!


Metamorphose: Frosch → Zebra

Dass Schwarz-Grün meine absolute Lieblingsfarbkombination ist, dürfte inzwischen wohl jedem hier aufgefallen sein. Auch die Farbe Lila oder barockes Geschnörksel haben oft einen beächtlichen Einfluss auf Anschaffungen und meine Wohnungsdekoration. Mir ist eine gewisse Einheitlichkeit in meinem „Chaos“ wichtig. 😉

Zurück zum Thema:
Nachdem ich nun monatelang(!) um einen neongrünen Sony Vaio Läppi rumgeschlichen bin und einige Leute in meinem Umkreis mit meinen Entscheidungsproblemen genervt hab, durfte er letzte Woche endlich bei mir einziehen. Erst-Schläppi bleibt weiterhin mein Monster, ein 18,4″ Acer Notebook, das gefühlte 15 Kilo wiegt. Der Dicke darf es sich nun dauerhaft in meinem Wohnzimmer gemütlich machen, während ich mit dem grünen Frosch herumreise. Aber Monsterlein braucht nicht beleidigt sein, der wurde oft genug mitgenommen, hat sogar schon die Schweiz gesehen.

Also…
… meine sehr geehrten Leserinnen und Leser, darf ich vorstellen? Mein Sofa! Öh ja… und darauf mein neuer Läppi! ❤


Scharfe Fotos sind heute leider nur begrenzt vorrätig, daher gibt’s das passende augenkrebsige Nageldesign mit Kräkl(^^) nur als Link.

Wie man anhand des oben abgebildeten Foto bereits erkennt, hat sich ein weiteres Tier mit eingeschlichen. Ein Zebra im Froschspelz quasi! Oder so. 😛

Wo wir neben Grün, Lila und Schnörkelkram bei einer neuen sich ausbreitenden Mustersucht wären. Zeeeebraaaaa! Ich mag diese ungleichmäßigen Streifen einfach. Hier eine kleine Auswahl an Zebrakram, den ich bei einem kurzen Gang durch die Wohnung zusammengesammelt habe. Auf dem Summerbreeze hab ich zu meiner Freude bei den lieben Nuclear Blastlern unter anderem eine kleine Zebra-Kampftasche ergattern können. Madame hat natürlich nichts besseres zu tun, als ihre Fingernägel dementsprechend zu gestalten. 😀

Essence – Black and White LE – 01 Black Out
Essence – stampy polish – 001 stamp me! white
Konad Schablone m57

Soviel zum Zebra. Ich hatte noch überlegt, die Tasche leicht einzufärben, weil weiß so schnell dreckig wird, aber das kann man ja immer mal machen. Grün zum Beispiel! 😀


Gorillaz & Zebraz

Total unkreativ und nur zur Tarnung von Wandschäden habe ich auf die Schnelle zwei Leinwände bemalt.
Über Kühlschrank und Herd gibt es eine Nische, wo die Wand etwas abgebröckelt ist. Pattafix ist schuld! 😉

Eigentlich passen die Motive nicht wirklich zusammen. Einmal eine Figur von den Gorillaz und mein Lieblingsmuster: Zebra. Yeah! Der Hintergrund der beiden Bilder hat immerhin zum Teil die gleiche Farbe.

Das Gorillaz-Kerlchen ist übrigens ausgedruckt und wurde mit Leim auf die Leinwand gepappt. Total easy also.

Da ich sonst ja zusammenpassende Dinge mag, präsentiere ich anschließend noch das Poster, dass nun die Wand über meinem Sofa schmückt. Ja, das Foto ist dunkel, aber man erkennt dennoch, dass weiterhin alles in den Farben Lila, Grün/Petrol und Schwarz-Weiß gehalten ist.
Man beachte auch den Orka! Er heißt übrigens Samson. 🙂

Und ich will an dieser Stelle nochmals zufrieden feststellen, dass es toll ist, schiefe Wände zu haben. Man muss nicht besonders darauf achten, Bilder gerade aufzuhängen. Hihi.


Zebra mit Kopfschmerzen

Ha! Da haben wir sie wieder. Die Farbe 222 aspirin.

Ob sie Kopfschmerzen vertreibt oder bereitet, ist noch die Frage, hehe…

Jedenfalls kann sich folgendes Muster gut zu diesem gesellen.
(Auf derselben Schablone gibt’s auch ein Leo-Motiv. Müsste ich also gar nicht mehr selber draufmalen. Sehr nice!)

„Schon wieder Nagellack. Und dann diese Farben… seufz.
Jetzt dreht sie völlig durch…“

Hm. Möglicherweise. 😉


P2 – 222 artful
P2 – 210 eternal
Konad Stamping Schablone m57

Achja:
Wenn jemand den ultimativen „Motivation für die Uni“-Tipp hat
-> bitte dringend melden!!!

Edit:

Da es sich nicht lohnt, dafür einen extra Post zu machen… hier schon wieder Gestempel.
Und ein komisches Foto. 😉


Essence – black and white LE -01 Black out

Essence – stampy polish – 001 stamp me! white
Konad Stamping Schablone m63


Kuhl

Boah! Findet ihr nicht auch, dass der Übergang von Sommer in Herbst wahnsinnig schnell gegangen ist?

Nunja, die Tage werden kälter und kürzer.
Der Nebel in Passau immer dichter.
Brrr…

Eigentlich sollte ich mir demnächst mal Winterschuhe besorgen.
Dank meiner liebsten Mami hab ich immerhin schonmal warme Hände:

Handschuhe von hookahey

Ich find‘ die echt super! Am „normalen Handschuh“ sind vier Knöpfe angebracht, mit denen man eine Stulpe befestigen kann. So ergeben sich drei Tragevarianten. Sehr nice!

+++

Über diese liebliche Brücke (den Fünferlsteg) muss ich immer, um zur Uni oder Innenstadt zu gelangen.
In der Früh ist sie nun oft von Nebelschwaden umhüllt, sodass man das Ende der Brücke gar nicht sieht, obwohl der Inn ja eigentlich gar nicht sooo breit ist.
Leider hab ich bis jetzt immer meine Kamera vergessen, wenn dies der Fall war. Vielleicht kann ich demnächst noch ein Foto nachreichen.
Derweil muss ein Heimweg-nach-dem-Weggehen-Foto herhalten:

+++

Am Wochenende war ich in München bei der Marille.
Da ich momentan Lacke aussortiere und ihr einen mitgebracht habe, sind wir auf das Thema „Besonders schöne Lacke“ gekommen.
Folgenden holografischen Lack habe ich mir vor zwei Jahren mal gekauft und kaum getragen. Marillchen hat so sehr von ihm geschwärmt, dass ich dann auch mal wieder Lust bekommen hatte ihn aufzutragen.
Schööööööön!
Aber mir viel auch wieder ein, wieso ich ihn so lange nicht mehr droben hatte. Nach nur einem Tag begann er zu splittern. :/

Essence – Glam rock LE – 03 Gothic Girl
P2 – eternal
Konad Schablone m57

Und um den Nagellack-Wahnsinn hier auf dem Blog noch ein bisschen zu erhöhen…
Hier meine kleine überschaubare Magnetlack-Sammlung:

kleiner Finger: Loreal – Star Magnet LE – magnétic prune
Ringfinger: Loreal – Star Magnet LE – magnétic grey
Mittelfinger: Essence – metallics LE – steel me
Zeigefinger: Essence – metallics LE – nothing else metals
Daumen: Essence – metallics LE – iron godess
…jeweils mit Loreal-Magnet „bearbeitet“
Trinkhorn (nicht magnetisch^^)

Was es nicht alles gibt, gell?! 😉


Das Zebra unter meinem Tisch

Eigentlich sollte ich ja ein Referat über das duale Rundfunksystem vorbereiten.
Oder Aufräumen.
Oder im Publizistikbuch lesen.
Oder den Praktikumsbericht schreiben.

Wie war das nochmal mit der Prokrastination? *hust*

Jedenfalls hab ich für den heutigen Nachmittag eine andere Beschäftigung gefunden. 😉

Beim Aufräumen meiner ultrast großen Wohnung fiel mein Blick auf einen Karton, der neben meinem Schuhregal stand.
Da ich nur einen Abfalleimer in meiner Bude habe, was das Trennen von Papier- und Restmüll sehr erschwert, beschloss ich, dass aus dem Karton ein Papierkorb wird. (da optimale Zeitungs-Wegwerf-Größe)
Also die vier oberen Laschen abgeschnitten und die äußeren Wände angemalt. Die Inneren blieben unbemalt (bis auf ein paar Farbkleckse.. gnarf!).
In meiner Schublade mit den Acrylfarben habe ich neben den kleinen Tuben zwei etwas größere in schwarz und weiß entdeckt. Da vielen mir als erstes Zebrastreifen ein.

Jou, hier das müllige Ergebnis: