Nagellack & DIY-Projekte

Ciaté Adventskalender 2014

Hallo, ja, ich lebe noch! 😀 Für ein paar Wochen war es hier etwas stiller, was unter anderem daran lag, dass der Blog auf eigenen Webspace umgezogen ist (Danke Benni für die Hilfe!) und sich das Nägellackieren irgendwie nicht ganz optimal mit meinem immer noch anhaltenden Strickwahn verträgt, hihi. Bevor der Dezember ganz vorbei ist, zeige ich noch schnell den Inhalt meines Adventskalenders.

ciate_2014

Dieses Jahr war ziemlich viel loser Glitzer enthalten, was ja prinzipiell super ist, weil GLITZARRR! 😀 … Aber eben auch eine mega Sauerei macht, weil danach gefühlt die ganze Wohnung glitzert. Für die Fotos habe ich es trotzdem gewagt, etwas von dem schillernden Feenstaub aus den Fläschchen zu kippen. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie danach mein Schreibtisch ausgesehen hat. 😀
Aber genug gefaselt. Hier sind die Bilder:

einbissechsAls besondere Lacke sind hier auf jeden Fall „chalkboard“ und „need for tweed“ hervorzuheben. Der schwarze Lack trocknet matt, was eigentlich cool ist, aber leider auch eine nicht gerade überragende Haltbarkeit mit sich bringt. Bei „need for tweed“ handelt es sich um einen Glitzertopper mit blauen, gelben und goldenen Stäbchen. „pepperminty“ war bereits letztes Jahr im Adventskalender, aber das macht nix. Mint geht immer!

siebenbiszwölf„amazing gracie“ und „members only“ waren ebenfalls bereits letztes Jahr im Adventskalender. „amazing gracie“ deckt – wie man sieht – auch nach drei Schichten nicht. Ziemlich cool ist dafür aber der Topper „brocade parade“, der neben weißem und schwarzem Glitzer auch noch metallisch-lilane … äh… Fetzen(?^^) enthält.

dreizehnbisachtzehn„mineral positivity“ ist ein schicker Sandlack in dunkler Matschfarbe mit goldenem Schimmer. Auch positiv überrascht hat mich „ladylike luxe“. In der Flasche schaut die Farbe nämlich nach einem eher popeligen Gold aus. Aufgetragen finde ich sie aber gar nicht so schlecht. 😉 … Und da ich für duochrome Lacke immer zu haben bin, finde ich „starlet“ natürlich sehr hübsch.

neunzehnbisvierundzwanzigBesonders cool finde ich die Nailart-Sticker. Sie lassen sich einfach aufkleben und anders als beim Stamping ist hier die Wahrscheinlichkeit größer, dass das Motiv gerade auf den Nagel kommt. 😀 „play date“ ist wieder ein Kandidat, der bereits letztes Jahr vorkam. Herzstück des Kalenders ist der Lack „celestial“, der im 24. Türchen steckte. Neben silbernem Glitzer enthält er blauen Schimmer. Eine wahre Glitzer-Schönheit und somit auch ein guter Silvester-Lack! … *hüstel* Achtung, Überleitung! *hüstel*

Damit wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein glückliches 2015! 🙂
Und ich kann schonmal verraten, dass der Blabliblog bald seinen 5. Geburtstag hat und ich zu diesem Anlass etwas geplant habe… Ihr dürft also gespannt sein! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.