Nagellack & DIY-Projekte

Dies und das.

Soo, was war los seit dem letzten Post?
Hier mal der Versuch einer knappen Zusammenfassung:

Am 18.3. hat mich mein Chef, der sich sehr für Bergsport begeistert, zu einem Vortrag von Stefan Siegrist (einem schweizer Bergsteiger) eingeladen.
Dazu kann ich eigentlich nur sagen:
Wahnsinnig tolle Aufnahmen und eine wirklich beeindruckende Leistung!!!
*staun*
*sprachlos ist*

+++

Am nächsten Tag habe ich mich mal wieder ins Gaswerk begeben. Dort fanden ja auch die Lichtspieltage statt.
Aaaaber nun gab es einen anderen Anlass… ein Konzert. Oh… öhm, drei sogar! 🙂
Tadaaaa:

(Quelle: www.gaswerk.ch)

Tribes Of Caïn hat mir am besten gefallen. Allerdings war das das letzte Konzert mit Sänger Sven.
Zum Glück gabs an der Kasse Ohrstöpsel zum mitnehmen, denn es war übelst laut, hehe…

+++

Letzten Montag. Kino. Alice im Wunderland.
Film fand ich eigtl ganz gut. Ich mag verspielte Fantasyfilme. Und Tim Burton sowieso. 🙂
Die Story hat mich übrigens leicht an Narnia erinnert…

Und noch eine Anmerkung zum Kino: hier ist es anscheinend üblich mitten im Film eine Pause zu machen, egal wie lang oder kurz dieser ist. Weiß noch nicht wirklich, was ich davon halten soll. Natürlich sind Pausen gut, wenn man mal raus muss und ja eigentlich nichts vom Film verpassen will. Aber im ersten Moment war ich schon etwas irritiert, weil ich dachte der Film hätte Überlänge…

+++

… Ja, ich war in Deutschland.
… Nein, das war anfangs nicht geplant.
Dachte ich halt die paar Wochen locker durch. Denkste. Heim(at)weh. 🙁
Und was macht Madame als erstes, wenn sie in Deutschland ist?? Rüschtüüüüüsch, zum dm latschen und Nagellack kaufen, hehe…
Nur dumm, dass ich die Nägel frustbedingt in den letzten Wochen leicht abgekaut hab… :/

War dann am Samstag in München.
Wer sich diesen Post angesehen hat, weiß vielleicht, dass meine Chucks schon etwas ausgelatscht sind.
Also Plan gefasst: Es müssen neue Schuhe her! Keine Chucks. Am liebsten Schwarz oder Schwarz-Grün. (Hach, ich liebe diese Farbkombi..)
Und? Was hab ich ergattert????
Seht selbst! 😀 Soviel also zu meinen Plänen.

+++

Anschließend hab ich mich mit meiner allerliebsten Nopf getroffen. Hat mich totaaaaaaaaaaal gefreut 🙂 🙂 🙂
Waren in der Stadt bissl shoppen uuuuuuuund im Kino (Männer die auf Ziegen starren^^) uuuuuuuund haben gekocht. Nom nom nom…

+++

Dann habe ich das Wochenende genutzt, um ein bisschen Keramikzeugs anzupinseln (Teeschalen und meine ersten (krummen) Versuche an der Töpferscheibe – keine Fotos, da noch im Brennofen)
Die Tasse, die ich vor meiner Abreise im Februar in der Werkstatt meiner Ma angemalt hab, konnte nun auch endlich live betrachtet werden:

So. Und jetzt bin ich erstmal wieder in der Schweiz. 🙂

6 Responses

  1. Flooo

    so ich befriedig hier einfach mal mein bedürfnis auf deinen blog zu schreiben muahaha. (thihi er hat befriedigen gesagt)
    nujo so spontan fällt mir jetz zwar nich wirklich was gutes ein, aber ich hoff mal des reicht 😉 btw sehr schöne tasse und bettwäsche 😉

    30. März 2010 at 21:36

  2. da schließ ich mich an. schee gemacht.

    zudem sollte hier angefügt werden, dass sich die theres auf diesem konzert mit CHRISTEN angefreundet hat.

    mit genug richtigem einfluss wird sie nun bald konvertieren. yeah 🙂

    1. April 2010 at 16:18

    • Thörös

      hahaha, tut mir leid, flozn… nene
      du hast ja scho viel mit mir zu tun und schaffst es ned 😀 die hoffnung ist in diesem fall schon gestorben…

      1. April 2010 at 16:25

  3. die hoffnung stirbt nie 😉

    1. April 2010 at 16:32

    • Thörös

      in diesem fall ist sie toter als tot.

      das erinnert mich übrigens an einen song von den schwarzen untoten blutgetränkten waschlappen 😀

      1. April 2010 at 16:35

      • hahaha .. die muss ich unbedingt mal wieder hören 🙂

        1. April 2010 at 19:10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.