Nagellack & DIY-Projekte

Dressed La robe #1

Als ich vor ein paar Wochen meine Freundin Elke im Atelier besucht habe, lagen Stoffproben von Lebenskleidung auf ihrem Schreibtisch. Diese mussten natürlich sofort ausgiebig von mir befühlt werden und ich habe mich schwer in den Lyocell Sweat in der Farbe „Dove Grey“ verliebt, der eine ganz tolle Haptik hat und auf der Rückseite suuuperweich ist (ungefähr so weich wie ein Maulwurfbaby!). 😍

Ich wusste sofort, dass ich daraus ein Kleid nähen möchte. Ich habe mich für den Schnitt „La robe“ aus dem E-Book „Dressed“ von Deer & Doe entschieden, da dieser auch für nicht-elastische Stoffe geeignet ist.

Hier seht ihr das Kleid komplett gestyled. Der Cardigan aus der Wolle meiner Lieblingshandfärberin Petra (Fru Valborg) passt perfekt dazu. 💕

Ich hatte 2m von dem Stoff bestellt und es waren danach über 50cm davon übrig. Mit 1,80m liegt der Stoff sehr breit. Ich habe Größe 38 zugeschnitten, musste dann aber die Ärmel deutlich enger machen.

Den Ausschnitt habe ich ohne Beleg gearbeitet, sondern die Kante einfach zweimal umgeklappt und abgesteppt. Bei den Ärmeln habe ich die Nahtzugabe an das Oberteil genäht, damit diese fixiert ist.

Ich habe das Kleid noch in khaki genäht. Das zeige ich dann im nächsten Post.

Wie gefällt euch der lässige Schnitt? Ich fühle mich in dem Kleid auf jeden Fall mega wohl. Es ist sehr gemütlich und Kleider mit Taschen sind bekanntlich eh die besten. 😉

One Response

  1. Pingback: Dressed La robe #2 - Blabliblog Blabliblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.