Nagellack & DIY-Projekte

Enchantée

Es ist inzwischen schon wieder so kalt geworden, dass ich Frostbeule in meinen dünneren selbstgestrickten Wollsachen etwas friere. Gottseidank habe ich aber diese Woche einen neuen Pulli fertiggestellt, der trotz löchrigem Lace-Muster etwas wärmer ausfällt. 👍

Die Wolle dafür habe ich in Edinburgh gekauft, wo Sebi und ich im Juni waren. Dabei handelt es sich um die Qualität „Dovestone DK“ von Baa Ram Ewe in der Farbe „Yorkstone“. Ich hatte davon fünf Stränge mitgenommen, aber nur etwas mehr als drei verstrickt. Mal gucken, was ich mit dem Rest mache… Das Garn ist übrigens discontinued, aber es gibt von der Firma eine sehr ähnliche Qualität, nämlich „Winterburn DK“.

Die Anleitung für den Pullover heißt „Enchantée“ und ist von Emilie Luis, einer französischen Designerin. Ich habe vorher keine Maschenprobe gemacht, sondern einfach für Größe XS losgestrickt. Einige Inches später hat sich dann herausgestellt, dass mein Strickstück etwas kleiner ausfällt (eine Wiederholung des Lace-Musters sollte eigentlich 4 x 1.5 inches messen, bei mir waren es 3.5 x 1 inches). Anstatt locker – wie in der Anleitung empfohlen – sitzt er halt jetzt körpernah. Macht ja nichts. Sieht trotzdem gut aus! 😉

Da mein Pulli enger sitzt als in der Anleitung vorgesehen, musste ich ein paar Anpassungen vornehmen. So wurde mein Ausschnitt zum Beispiel etwas kleiner bzw. ich habe ihn ein paar Musterwiederholungen später begonnen. Auch konnte ich die Ärmel nicht gerade dranstricken, sondern habe erst ein paar verkürzte Reihen an den Schultern und Abnahmen unter den Armen gearbeitet, damit der Pullover besser sitzt. Die Ärmel an sich fallen auch wesentlich enger aus als in der Anleitung. Alle Notizen dazu gibt es wie immer auf meiner Ravelry Projektseite.

Die Ärmel habe ich mit einem genähten Tubular Bind-Off abgekettet. Das sieht einfach superordentlich aus. Wenn man es ein paar Mal gemacht hat, ist es auch gar nicht so kompliziert. 😉 Ich kann es nur empfehlen!

Zusammenfassend möchte ich noch sagen, dass es echt total Spaß gemacht hat, den unteren Teil des bodys zu stricken. Das Lace-Muster ist sehr eingängig. Da ich anschließend aber so viel anpassen musste, war mein Fortschritt dann etwas schleppender. Zudem gab es ein paar Verständnisschwierigkeiten, was das Abketten am Ausschnitt und die verkürzten Reihen bei den hinteren Schulterpartien angeht.

Die Farbe des Pullovers gefällt mir total gut und ich fühle mich sehr wohl darin. Die Wolle ist jedoch etwas fusselig und juckte am Anfang leicht. Ich denke, das wird nach mehrmaligem Tragen aber bestimmt besser. Jetzt kann der Winter kommen! ❄️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.