Nagellack & DIY-Projekte

I Give It A Year

Nat (Rose Byrne) und Josh (Rafe Spall) sind verliebt. So verliebt, dass sie bereits nach sieben Monaten Beziehung heiraten. Ihre Verwandschaft prophezeit jedoch, dass diese Ehe nicht einmal ein Jahr halten wird. Und tatsächlich stellt sich schnell heraus, wie unterschiedlich die beiden wirklich sind. Zielstrebige Geschäftsfrau trifft auf chaotischen Schriftsteller. Dass Joshs Ex-Freundin Chloe (Anna Faris; „Scary Movie“) und der gutaussehende Geschäftsmann Guy (Simon Baker; „The Mentalist“) auf dem Bildschirm auftauchen, macht ihr Gefühlsleben auch nicht gerade unturbulenter. Nach dem Besuch bei einer pessimistischen Eheberaterin beschließen Nat und Josh aber trotzdem, dass sie an ihrer Beziehung arbeiten und die 1-Jahres-Hürde schaffen wollen…

Mit der Komödie „I Give It A Year“ (bzw. „Das hält kein Jahr…!“) liefert Dan Mazer, der bereits Produzent bei beispielsweise „Borat“ oder „Der Diktator“ war, sein Regie-Debüt. Dementsprechend ist auch der Humor dieses Films eher provokant und zum Fremdschämen. Extrembeispiel ist da zum Beispiel Joshs bester Freund Danny (Stephen Merchant), dessen Sprüche ständig unter die Gürtellinie gehen. Insgesamt sind Story und Charaktere zwar lustig, aber auch arg unglaubwürdig. Schnelle Hochzeit hin oder her… Ich würde behaupten, dass man trotz Verliebtheit innerhalb von sieben Monaten merkt, ob zwei Persönlichkeiten und Lebensstile zusammenpassen. Es ist einfach SO offensichtlich, dass sie es in diesem Fall eben nicht tun. Genau aus diesem Grund ist die Story auch alles andere als überraschend. Weil ich persönlich von zu viel Fremdschämerei irgendwann die Krise bekomme, gibt’s bei „Humor“ einen Punkt Abzug.

Das Beste an dem Kinoabend war eh meine Begleitung Lisa, die den ganzen Film über so ansteckend gekichert hat. Hihi. ♡

Start: 18. April 2013

BEWERTUNGSSYSTEM_DashaeltkeinJahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.