Nagellack & DIY-Projekte

Kuschelig-warme Hände

Als ich im Oktober mit meiner lieben Strick-Freundin Verena und einem Teil ihrer Familie auf dem Wollmarkt in Vaterstetten war, durfte dort unter anderem ein Strang „Angora 50“ von Seidenhase mit. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine 50:50-Mischung aus Angora und GOTS-zertifizierter Wolle. Ich habe mich für ein schickes Senfgelb entschieden. 💛

Von Anfang an stand fest, dass ich daraus fingerlose Handschuhe stricken möchte. Entschieden habe ich mich letztendlich für die Anleitung „Katia Mitts“ von Kristina Tyla. Da meine Wolle etwas dünner ausfällt als für die Anleitung empfohlen wurde, habe ich ein paar Anpassungen vorgenommen, die auf meiner Ravelry-Projektseite nachzulesen sind. Das Muster ist echt leicht zu merken und es hat viel Spaß gemacht, es zu stricken.

Ich hatte eigentlich gehofft, den 55g-Strang nahezu komplett verstricken zu können, allerdings habe ich pro Handschuh nur 15g verbraucht. Vermutlich ginge es sich noch aus, mit dem Rest ein zweites Paar ohne Zöpfe zu stricken. Das hat aber noch Zeit. 😉

Da mein aktueller Nagellack farblich ganz gut zu den Handschuhen passt, habe ich davon auch noch ein Foto gemacht. Die Namen der Lacke bzw. der Schablone, die ich dafür verwendet habe, findet ihr unter dem Foto.

A England – Ravenmaster
Hit The Bottle Stampinglack – A Glint Of Gold
MoYou London Stampingschablone – Noel Collection 02

Die Wolle ließ sich einfach verstricken. Wie man besonders auf dem letzten Foto sieht fusselt sie nach dem Waschen und dem ersten Tragen etwas. Ich denke, das wird sich aber mit der Zeit geben und die Fasern filzen etwas an. Die Handschuhe sind auf jeden Fall sehr kuschelig und ich sehr happy. 🥰

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.