Nagellack & DIY-Projekte

Sooo viele Punkte!

Juhu, die Polka Dots Lacke von Maybelline haben es endlich auch nach Deutschland geschafft! Nach ewigem Rumgerenne wurde ich in einem dm fündig und habe mir alle vier Farben zugelegt. Zwei davon wurden bereits ausgeführt und lassen sich auf den folgenden Fotos bewundern. Da es sich um Jelly Lacke handelt (= wenig Deckkraft), habe ich zwei Schichten des Glitzerlacks über einer farbig passenden Base lackiert. Mir gefällt es total gut, dass mit der zweiten Schicht die Farbe der unteren Glitzerpartikel leicht überdeckt wird. Das verleiht dem Lack irgendwie mehr Tiefe. Oder so. 😉

polkadots_rainforestcanopyessence – Peel Off Base Coat
Kiko – 388 Caribbean Green
Maybelline – Polka Dots – Rain Forest Canopy

polkadots_shootingstarsessence – Peel Off Base Coat
Catrice – Hip Queens Wear Blue Jeans!

Maybelline – Polka Dots – Shooting Stars

So. Man rufe sich bitte noch einmal die Übersicht mit den vier Lacken ins Gedächtnis! Wie man sieht, tanzt der linke Lack („Chalk Dust“) etwas aus der Reihe. Es handelt sich hierbei um einen Glitzer Top Coat, der an den Confettis Lack von L’oreal erinnert, welcher bereits hier und hier zum Einsatz kam. Da stellt sich natürlich die Dupe-Frage. Darum habe ich die Lacke mal verglichen:

vergleich_confettis_chalkdust

links: L’oreal Confettis Top Coat
rechts: Maybelline – Polka Dots – Chalk Dust

Generell beinhaltet „Chalk Dust“ mehr Glitzer und vor allem mehr unterschiedliche Größen an Glitzerpartikeln als der Confettis Top Coat. (Die vielen, ganz kleinen Partikel, die man bei „Chalk Dust“ sieht, fehlen allerdings bei den farbigen Polka Dots Lacken! Das ist vermutlich auch ganz gut so, weil das bei diesen sonst „too much“ wäre.) Der Confettis Top Coat besitzt stattdessen feine Schimmerpartikel, die man sich meiner Meinung nach auch hätte sparen können, weil sie kaum erkennbar sind.
Zu den Zahlen: Der Confettis Lack beinhaltet 5ml und kostet knapp 5€ (~1€/ml). „Chalk Dust“ bietet 7ml für knapp 2€ (~30ct/ml; Preis bei dm). Das ist schon ein gewaltiger Unterschied!
Warum ich dennoch froh bin, die teure Variante von L’oreal zu besitzen? „Chalk Dust“ mag sich vor allem durch die kleineren Glitzerpartikel zwar etwas leichter lückenfrei verteilen lassen, allerdings finde ich, dass der Confettis Top Coat irgendwie weniger chaotisch wirkt und mehr nach Pünktchen aussieht. Wenn man versteht, was ich meine… 😉 Wie seht ihr das? Sprechen euch die Lacke an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.