Nagellack & DIY-Projekte

Posts tagged “Glitzer

Endlich Durchblick! (+ eine Prise Holo)

Nachdem MoYou London letzte Woche den „Kaleidoscopic Clear Stamper“ released hat (Anm.: Nein, ich hab‘ ihn nicht gekauft.^^), fiel mir ein, dass ich ja noch eine unbenutzte Stampingschablone aus der Kaleidoscope Collection hier habe. An die Motive hatte ich mich bisher nicht herangetraut, weil sie nur bei mittiger Platzierung auf dem Nagel gut aussehen. Gut, dass ich ja jetzt im Besitz des Clear Jelly Stampers bin, der hier wieder zum Einsatz kommen durfte. Dazu gibt’s einen Verlauf mit drei Farben und Hologlitzer! 💙

kaleidoscope_gradientKiko – 526 Mint
Kiko – 385 Pastel Blue
Manhattan – 03 (Lollipop & Alpenrock LE)
ILNP – My Private Rainbow (X)
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Kaleidoscope Collection 09

kaleidoscope_gradient_2

kaleidoscope_gradient_macro


Füffer Anime-Kackihaufen 💩

Halt Stopp! Bevor sich jetzt wieder jemand denkt „Was geht denn mit der Alden ab?!“, lasset mich erklären, dass ich ein riesen Fan von Coldmirrors grandioser Animeserie mit dem lieblichen Titel „Japanoschlampen“ bin. 😉 Im Intro gibt es nämlich einen kleinen Kackihaufen, den ich in ähnlicher Form neulich auf einer Stampingschablone wiedererkannt habe, und zwar der Suki 03 von MoYou London. Ist ja klar, dass ich die haben musste! 😀

anime_kackihaufen_1essence –  whild white ways
essence – dreams for sale (hugs and kisses LE)
Mundo de Unas – 24 Aqua
MoYou London Stampingschablone – Princess Collection 13
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Suki Collection 03

anime_kackihaufen_2

anime_kackihaufen_makro

Als abschließenden Kommentar gibt’s ein Zitat von meinem Boy: „Deine Hände und der blau-weisse Lack sehen so zart aus und plötzlich ist da dieser sau schnuckelige Sche*ßhaufen!“ … Hihihihi… Jaaa… *albern kichert*


Zeitlose Blümchen

Yayyy, die Bestellung mit dem transparenten Stamper, den ich neulich erwähnt habe, ist nach zwei Monaten endlich angekommen! Da die erste Sendung verloren gegangen ist, wurde das Ganze nochmals verschickt und enthielt zu meiner Freude drei zusätzliche Stampingschablonen. Die musste ich natürlich sofort ausprobieren! Schnörkelige Blümchenmuster auf den Nägeln gehen meiner Meinung nach immer und jetzt im Frühling ganz besonders. Ja, für mich auch in Schwarz! ;D

ilnp_timelessvow1ILNP – Timeless Vow
Mundo de Unas Stampinglack –  2 Black
BPS Stampingschablone – BP-83

ilnp_timelessvow2

Die Farbe „Timeless Vow“ von ILNP ist zwar auch nicht gerade frühlingshaft, dafür aber ein bisschen schwer zu beschreiben, hihi. 😛 Laut Website handelt es sich um ein „sage green“, also ein Salbeigrün. Aha! Ich würde sagen, es ist ein grünliches Mittelgrau. Ihr?

Der Lack zeichnet sich neben der nicht klar definierbaren Farbe durch zwei weitere Specials aus:
Einer ordentlichen Portion kleiner goldener Flakies, die man im Schatten erkennen kann…

ilnp_timelessvow_makro

… und holografischem Gefunkel, das im Sonnenlicht zum Vorschein kommt.
Sehr nice! 🙂

ilnp_limelessvow_makro_sonnenlicht

Für die Platzierung dieses Motivs war übrigens der Einsatz des transparenten Stampers nicht notwendig, weil es hier ja keine geraden Linien gibt. Ich bin aber schon sehr auf einen Test gespannt und werde daher bestimmt bald etwas damit zaubern.


Späte Harmonie

Heute präsentiere ich euch einen besonders süßen Glitzerlack, nämlich „Harmony“ von Emily de Molly, den ich letztes Jahr bei Rainbow Connection ergattert habe. Meine Recherche hat ergeben, dass es den Lack bereits seit Ende 2012 gibt bzw. gab, denn inzwischen scheint er wohl überall ausverkauft zu sein… (Letzte Woche hab ich ihn noch in besagtem Shop gefunden, ich schwöa! ;D) Da er mir aber gut gefällt und die Farbkombi eventuell zu Experimenten mit dem Dottingtool inspirieren könnte, möchte ich ihn trotzdem zeigen. Besser spät als nie und so. 😉

edm_harmony1

edm_harmony2


Grüner Nebel mit Glitzer

Als ich „Misty Day“ von Delush Polish entdeckt habe, war es Lack-Liebe auf den ersten Blick. Bis ich ihn lackiert habe… Aufgetragen finde ich ihn zwar immer noch wunderschön, der Weg dorthin war allerdings etwas beschwerlich. 😀

delushpolish_mistyday

Erstes Problem: Die Deckkraft. Ihr seht hier drei mehr oder weniger fette Schichten, die nur dank schnelltrocknendem Überlack in den Griff zu kriegen waren.

Zweites Problem, das man am Fläschchen schon ganz gut erkennen kann: Die großen Glitzerpartikel sinken auf den Boden! Um diese auf den Nagel zu bekommen, war kräftige Schüttelarbeit (das sollte man eigentlich wegen möglicher Bläschenbildung besser vermeiden) und Herumfischerei nötig.

Drittes Problem: Hat man mit etwas Glück ein großes Glitzerdingsi angeln können, hat es sich oft in dem doch eher breiten Pinsel versteckt. Uff!

delush polish_ mistyday

… Wie man sieht, habe ich den schwierigen, aber schönen Lack mit viiiel Geduld bändigen können. 🙂 ❤️

Zu guter Letzt frage ich mich jedoch, wie man auf den Namen „Misty Day“ kam. Darunter stelle ich mir ja eher einen grau-blauen Lack vor… Hm. „Moosgrüne Zicke“ wäre hier vielleicht passender gewesen!? 😀


Türkises Zebra aus Barcelona

Letztes Jahr war ich im Februar für ein paar Tage in Barcelona, um meine beste Freundin zu besuchen, die da Erasmus-Studentin war. Natürlich wurde dort auch Nagellack geshoppt.
Bei Sephora hab ich einen wunderschönen türkisen Glitzerlack gefunden, der auf den Namen „Blue Topaz“ hört und in einem kleinen 5ml-Fläschchen daherkommt. Lackiert habe ich davon zwei Schichten und dann mit Schwarz ein Zebra drübergestempelt.💙

Exakt dieses Design habe ich übrigens letztes Jahr schon einmal lackiert, aber da war das Licht zu schlecht, um Fotos zu machen. Heute ist es zwar auch nicht grandios, für ein paar Fotos hat es aber gereicht. Yay! 🙂

sephora_bluetopaz_1Shourouk for Sephora – Blue Topaz
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 04

sephora_bluetopaz_2

sephora_bluetopaz_3


Glitzarrrnde Silvesternägel

Ich wünsch‘ euch (mit kleiner Verspätung^^) ein tolles 2016! 🙂

Natürlich will ich hier noch meine Silvesternägel zeigen. Da ich im gemütlichen Gammellook gefeiert habe, dachte ich mir, dass dafür ja die Nägel umso glamouröser sein könnten, hihi.
Lackiert habe ich erst zwei Schichten „Rehab“ von Glam Polish, über die zwei Schichten „celestial“ von Ciaté kamen. Yeah, ganz viel Holo-Glitzarrr!! ❤️

celestial_silvester1

celestial_silvester2

Leider brauchen meine Nägel jetzt nach der Verwendung von „Rehab“ wirklich eine Rehabilitation, da der Lack sie ziemlich arg verfärbt hat. 🙁 Da ich mir pünktlich zum neuen Jahr auch noch eine Erkältung eingefangen habe, wird daher erstmal eine kleine Lackierpause eingelegt. Jap, suboptimaler Start… Davon lass ich mich aber nicht entmutigen! 2015 war für mich in jeglicher Hinsicht grandios und ich bin optimistisch, dass 2016 mindestens genauso toll und spannend wird! 🙂 ❤️


Rezepte für Lebkuchenmännchen

Gestern hat meine Kommilitonin Marion auf ihrem Food-Blog „Zitronensüß“ ein leckeres Rezept für Lebkuchenmännchen veröffentlicht. Bei mir gibt es dafür heute das Rezept für die passenden Nägelz. 🙂

gingerbread1

Die Zutaten:

  • ILNP – Diablo
  • Misslyn – Kiwi Bomb
  • LilypadLacquer – Bronze Goddess
  • essie – Penny Talk
  • Unter- und Überlack
  • MakeUp-Schwämmchen
  • Stamper + Scraper
  • MoYou London Stampingschablone – Fashionista Collection – 07
  • Bundle Monster Stampingschablone BM-222

gingerbread2

Die Zubereitung:

Als erstes wird ein Unterlack aufgetragen, um die Nägel möglichst vor Verfärbungen zu schützen. Anschließend werden zwei Schichten „Diablo“ von ILNP lackiert, die etwas antrocknen müssen. Dabei handelt es sich übrigens um den tollsten dunkelroten Holofunkellack, der sich in meiner Sammlung befindet. 😉 Dieser darf auch gleich aufgeschraubt bleiben, weil wir damit einen Balken auf das MakeUp-Schwämmchen malen. Direkt drüber kommt dann ein Balken mit „Kiwi Bomb“ von Misslyn. Diese Kombination wird nun mehrmals auf die Nägel aufgetupt. Nach jedem Nagel bzw. Tupfdurchgang sollte man das Schwämmchen wieder mit frischer Lackfarbe versorgen! Während der Farbverlauf trocknet, werden zwei Schichten „Bronze Goddess“ auf dem Ringfingernagel lackiert. Damit früher mit dem Stampen begonnen werden kann, greife ich nun zu einem schnelltrocknenden Überlack.

Jeder Nagel wurde mit dem allseits beliebten Lack „Penny Talk“ von essie bestempelt, der eigentlich mal mehr kupferfarben war und nun überraschend gold ist. Ich dachte auch, dass ich zu „Good As Gold“ aus der gleichen Collection gegriffen hatte, bis ich den Lack zurück ins Regal stellen wollte und da schon der „echte“ goldene Lack stand. Hm. Bei wem hat sich „Penny Talk“ denn auch schon so verwandelt? (Anm.: Ja, ich lagere meine Lacke an einem lichtgeschützten, kühlen Ort auf!)
… Aber zurück zum Thema! Verwendet habe ich zwei Motive: Einmal ein schickes Muster von der MoYou London Schablone 07 aus der Fashionista Collection, das ich zu meiner großen Freude gerade auf den Nägeln platzieren konnte, und das Lebkuchenmännchen-Mistelzweige-Muster von der Bundle Monster Schablone BM-222. Fixiert wurde das Ganze mit dem H.K.Girl Überlack, der die tolle Eigenschaft hat, das Stampingmuster nicht zu verschmieren. I like! 🙂 Hab‘ mir sogar neulich das 75ml Fläschchen davon zugelegt, dass laut Nyxx wie eine Christbaumkugel aussieht. Wie passend! 😉

Ich hoffe, euch gefallen meine weihnachtlichen Nägel… Und nun klickt unbedingt für das Rezept für essbare Lebkuchenmännchen auf den zitronensüßen Blog der lieben Marion! 🙂


Regenbogenglitzer

Heute zeige ich zwei Lacke, die vollgepackt mit feinem bunten Glitzer sind:
„Bifrost“ von CrowsToes und „I’m Shore You Did“ von Glam Polish. ❤️

bifrost_vs_imshoreyoudid

„Bifrost“ wird die Regenbogenbrücke zwischen Midgard und Asgard genannt (Naaa, wer hat „Thor“ gesehen?? ;D ) und ich finde den Namen für den Lack wirklich sehr passend. CrowsToes hat ja mehrere Lacke mit Namen aus der nordischen Mythologie im Sortiment. „Jotunheim“ habe ich hier zum Beispiel schon vorgestellen können.

Lackiert wurden drei Schichten, die sich super auftragen ließen und auch schnell getrocknet sind.
Ich bin ein bisschen verliebt! 🙂

crowstoes_bifrost

crowstoes_bifrost_macro

„I’m Shore You Did“ stammt aus der „Under The Sea“ Collection von Glam Polish, die vor ein paar Monaten rauskam. Der große Unterschied zu „Bifrost“ ist, dass der Glitzer hier in einer silbernen, schimmernden Base schwimmt.

Ihr seht auf dem Foto ebenfalls drei Schichten, die sich – typisch Glam Polish! – total easy lackieren ließen.

glampolish_imshoreyoudid

glampolish_imshoreyoudid_macro

Na, was sagt ihr zu den beiden Regenbogenglitzer-Lacken? Habt ihr einen Favoriten? Ich bin leider zu sehr von dem Gefunkel abgelenkt, um mich da entscheiden zu können… 😉


Einhorn mit Feenstaub

Heute gibt’s ein Stamping passend zum Nagellack-Namen. Die Rede ist von „Unicorn“ von Picture Polish, einem Lack, der in Cooperation mit Brit Nails kreiert wurde. Neben feinen silbernen Schimmerpartikeln enthält er eine ordentliche Ladung pinken und silbernen Glitzer. Lackieren lies er sich zwar angenehm, allerdings benötigt man zwei Schichten Topcoat, um das Ganze zu glätten. Auf den Ringfinger kam als Akzent ein Origami-Einhorn druff, das mit etwas „Fairy Dust“ bestäubt wurde. Jou, hier geht’s voll magic ab und so! ;D

picturepolish_unicorn1Picture Polish – Unicorn
Kiko – 329
MoYou London Stampingschablone – Origami Collection 05
Mundo de Unas Stampinglacke: 1 White & 24 Aqua
China Glaze – Fairy Dust

picturepolish_unicorn2


Itsy Glitzy Spider

Für meine diesjährigen Halloween-Nägel habe ich einen Glitzerlack verwendet, der mindestens 1,5 Jahre ungenutzt in meinem von Spinnenweben überzogenen Regal mit Schweinebraten stand. Es handelt sich dabei um „Wickerman Embers“ von Femme Fatale aus der Halloween Collection von 2013. Wie passend. 😉 Lackiert habe ich davon zwei Schichten über der schwarzen Glitter Base von Dance Legend. Ich finde den Lack wirklich grandios, weil er so viel Glitzer in unterschiedlichen Größen und Formen beinhaltet. Lediglich der Pinsel hätte ein paar Borsten mehr vertragen können. Auf den Ringfinger gab’s dann noch ein Spinnennetz in Rot-Schwarz. ☠

wickermanembers_halloweenDance Legend – Glitter Base Black
Femme Fatale – Wickerman Embers
Kiko – 493 vino perlato
Mundo de Unas Stampinglack – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Punk Collection 09

wickermanembers_halloween2

wickermanembers_makro


Verrückt nach dem Hutmacher

Hachja… Ich treffe manchmal auf Lacke, die in meinem Hirn das Areal für „Vernunft“ ausschalten und ich sie unbedingt bestellen muss. So geschehen bei dem ziemlich außergewöhnlichen Lack „Mad As A Hatter“ von Femme Fatale. Es handelt sich hierbei um einen dunkelgrünen Jellylack, der viel roten Glitzer und duochrome Flakies beinhaltet. Ziemlich schickes Teil! <3

madasahatter_1China Glaze – Exotic Encounters
Femme Fatale – Mad As A Hatter
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 03

madasahatter_2

madasahatter_3


Northern Lightbox

Wie im letzten Blogpost erwähnt, habe ich den duochromen Stampinglack „aurora borealis“ inzwischen nochmal ausprobiert, nämlich über „Lightbox“ von il était un vernis, einem schwarzem Lack mit feinem holografischen Glitzer und blauen Flakies. Eine echte Schönheit, die aber – i’m so sorry!! – nicht mehr erhältlich ist, weil ältere Collection und so. Da der Lack nicht sooo gut deckt und ich nicht allzu verschwenderisch damit sein wollte, habe ich ihn über einer schwarzen Base lackiert. Als Stampingschablone kam wieder die Lesly Plate LS-24 zum Einsatz. Mir gefällt es voll gut, wie die blauen Flakies unter dem dominanten Stamping hervorschillern. 🙂

lightbox_1il était un vernis – Light Box
Kaleidoscope by El Corazon – 23 aurora borealis
Lesly Plate LS-24

lightbox2

lightbox3


Heavy Metal und so.

Yeah, morgen geht’s auf’s Summer Breeze Open Air und Madame muss natürlich auch für diesen Anlass passend lackierte Nägel haben! … Uuund was wäre da passender als ein Lack, der „heavy metal“ heißt?! 😉 Um das Ganze abzurunden, kamen dann noch auf die Pommesgabel-Finger jeweils ein Totenkopf.

naegelfuerssummerbreeze Dance Legend – Glitter Base Black
Picture Polish – heavy metal
P2 – eternal
Kiko – 616 silver
Moyou London Stampingschablone – Punk Collection 04 & 09

naegelfuerssummerbreeze2 naegelfuerssummerbreeze3

Whuuuui… Jetzt kann das Festival kommen! 😀 Ich freue mich übrigens wieder besonders auf Opeth, Agalloch, Trivium, Be’lakor, Kataklysm und Ghost Brigade.


Ready, Set, Pooolish! – Glitzer

Ich liebeliebeliebe Glitzer auf den Fingernägeln und habe daher auch eine große Auswahl an Glitzerlacken zuhause stehen. Dies erschwerte allerdings auch die Entscheidung, welchen Lack ich für die Blogparade wählen könnte. Letztendlich fiel die Wahl auf eines meiner bisher unlackierten Schätzchen, nämlich „Sorcerer’s Apprentice“ von Glam Polish, der wie „PREST-O CHANGE-O“ (aus meinem letzten Beitrag zur Blogparade) aus der Masters of Illusions Collection stammt. Ein Stamping musste natürlich auch noch drauf und so wurden es holografisch funkelnde Glitz-Blitz-Nägel! 😉

glitzerGlam Polish – Sorcerer’s Apprentice
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM-305

glitzer2

glitzer3

Mehr Geglitzer findet ihr wie immer in der InLinkz-Galerie! 🙂 (mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Abstraktes Muster

Für das Thema dieser Woche habe ich mich durch meine Stampingschablonen gewühlt und einfach nach einem undefinierbaren Muster gesucht. Und es gefunden. Yay! 😀

Gestempelt wurde das undefinierbare Muster über den Lack „PREST-O CHANGE-O“ von Glam Polish aus der „Masters Of Illusion“ Collection. Das ist ein wirklich einzigartiger Lack, der von Helltürkis/-grün nach Flieder changiert und viiiel holografischen Glitzer beinhaltet. Leider lässt sich der Effekt nicht sooo gut mit der Kamera einfangen, wenn der Lack wie hier großflächig von einem Stamping überdeckt wird. 😉 Mir gefällt es auf jeden Fall richtig gut, wie es unter dem Schwarz hervorfunkelt und schillert!

abstraktesmuster1Glam Polish – PREST-O CHANGE-O
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 06

abstraktesmuster2

Dank Nahaufnahme habe ich dann doch ein bisschen duochromes Holo-Gefunkel einfangen können:

abstraktesmuster3

Weitere abstrakte Muster findet ihr heute bei Bibbedibabbedibeauty und wie immer in der InLinkz-Galerie. Viel Spaß beim Angucken und Mitpinseln! (mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Galaxy

Und weiter geht’s mit einem neuen Thema der Blogparade, das diese Woche „Galaxy“ lautet!

Vor zwei Jahren habe ich ja schon mal Galaxy-Nails – mit Space Invaders! – gemacht, die mir – weil Space Invaders! – sau gut gefallen haben. (hihi) Am liebsten hätte ich meine Nägel wieder genauso lackiert, aber… für die Blogparade muss natürlich ein neues Design her! 😉

galaxy_zutaten

Für die Galaxy-Nails habe ich wieder mal die schwarze Glitter Base von Dance Legend ausgegraben. Anscheinend war ich bei meinem ersten Test etwas zu ungeduldig, da dieses Mal die Trocknungszeit etc. völlig ok war. Anschließend habe ich ein Stückchen (Küchen-)Schwamm genommen und diverse Farben (siehe Foto oben) auf den Nagel aufgetupft. Dank weißem Lack und einem dünnen Pinsel gab’s noch ein paar Sternchen dazu. Ringfinger und Daumen blieben unbetupft, dafür habe ich hier silberne Sternchen auf den Nagel geklebt. 🙂

galaxy1

galaxy2

(mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Lace

Das Thema der Blogparade lautet diese Woche „Lace“, zu deutsch „Spitze“.

Irgendwie hatte ich mir in den Kopf gesetzt, einen Sandlack mit einzubauen und meine Wahl fiel nach einiger Grübelei vor dem Nagellackregal letztendlich auf den wunderwunderschönen Lack „Stay The Night“ von O.P.I, der ganz viel pinken Glitzer enthält. Dementsprechend habe ich auch die Farben für das Lace-Stamping ausgewählt. Das Ganze ist dadurch zwar ziemlich düster geworden und nicht typisch Spitzendeckchen-Weiß, aber so passt es auch besser zu mir. 🙂

laceO.P.I – Stay The Night
P2 – eternal
China Glaze – Joy
MoYou London Stampingschablone – Bridal Collection 07

lace2

(mehr …)


B wie…

Den heutigen Sonntag habe ich unter anderem dazu genutzt, meine Nägel mal wieder zu kürzen und neuen Lack draufzupinseln. Die Entscheidung für eine Farbe war wie immer nicht leicht. Letztendlich blieb mein Blick an dem Regalbrett mit den Glam Polish Lacken hängen, genauer gesagt an einem bisher ungenutzen Lack! … Dies musste natürlich sofort geändert werden! 😉 😀

Die Rede ist von dem Lack „Life’s a Happy Song“ aus der „You’re Never Too Old to be Young“-Collection. Gedeckt hat er mit zwei Schichten und der Auftrag war dank perfekter Glitzerdichte auch angenehm. Bei der Makroaufnahme (s.u.) sieht man im Hintergrund, dass der Lack auch holografischen Glitzer beinhaltet. Yay!

Und wenn schonmal Zeit vorhanden ist, darf natürlich auch kein Stamping fehlen! Dank „Queen B“ gesellten sich also noch ein paar blaue Blümchen mit auf die Nägel. (Hiermit wäre auch der Titel dieses Artikels erklärt, hehe…) Okok, streng genommen ist „Queen B“ eigentlich eine Farbe zwischen Blau und Lila. Einigen wir uns einfach auf „blurple Blümchen“, ok!? Fängt ja auch mit „B“ an. 😀

blauebluemchen1Glam Polish – Life’s a Happy Song
China Glaze – Queen B
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 06

blauebluemchen2

blauebluemchen3

Ich wünsch‘ euch ’nen guten Start in die neue Woche! 🙂


Ready, Set, Pooolish! – Floral

Das Thema der der Blogparade ist diese Woche „Floral“ und während ich das hier tippe, fällt mir auf, dass mein florales Design angesichts der momentanen Jahreszeit gar nicht mal so frühlingshaft ausgefallen ist, haha… Macht aber nichts! Edles Blümchenmuster geht immer und Glitzer sowieso! 😉

Gestampt habe ich das Muster mit dem wunderbaren Lack „Penny Talk“ von essie, den ich auch auf Daumen und Ringfinger lackiert habe, bevor der Glitzerlack drüberkam. Keine Ahnung, was dann los war, aber circa eine Stunde nachdem ich die Fotos aufgenommen hatte, löste sich an den zwei Glitzerfingern der Lack komplett in einem Stück ab. Tja, da hat die Peel Off Base wohl zu gut funktioniert! 😉 Ich hatte da zwar gerade meinen Laptop auseinandergebaut, um den Lüfter zu entstauben (Der hat sich nämlich echt nicht mehr so fresh angehört!^^)… Aaaber diese Aktion kann eigentlich nicht dran Schuld sein, da der Lack ja nicht an der Spitze abgesplittert, sondern richtig vom Nagel weggerutscht ist. Höchst mysteriös! 😛

floral7O.P.I. – Every Month Is Octoberfest
essie – Penny Talk
essie – Summit Of Style
MoYou London Stampingschablone – Explorer 03

floral5

floral2

floral3Yay! Makro! 🙂

(mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Ostern

Ostern steht vor der Tür, daher zeigen wir diese Woche in Rahmen unserer Blogparade ein paar österliche Nageldesigns. Meins ist relativ schlicht gehalten und daher leicht nachzupinseln.

Vier Nägel wurden mit einem Glitzerlack aus der Speckled Eggs Collection von Models Own lackiert, den ich irgendwann letztes Jahr bei Shades of Pink erstanden habe. Die mintfarbene Nuance hört auf den Namen „Magpie“, was englisch ist und „Elster“ heißt. Aha, wieder was gelernt! 🙂 Der Lack lässt sich übrigens easy auftragen und deckt in zwei Schichten.

Auf den Ringfinger durfte ein weißer Osterhase, den ich mit Nagellack und einem Nailart Pinsel gemalt habe. Bevor man das Ganze mit Topcoat fixiert, sollte man besser ein paar Minütchen warten und es trocknen lassen, damit der Hase nicht so verschmiert.

ostern1Models Own – Magpie
Kiko – 327 Granite Grey
P2 – Pure White
P2 – Little Princess
P2 – Eternal

ostern2

Ein weiteres Ostern-Design geht heute bei Kathrin von BibbediBabbediBeauty online.

(mehr …)


Fünf Schönheiten aus Belgien

Vor ein paar Wochen habe ich fünf Lacke bei „The Nailista Shop“ bestellt. Das ist ein belgischer Onlineshop, der unter anderem Marken wie A-England, Picture Polish und Powder Perfect führt und ab 50 € versandkostenfrei liefert. Meistens fotografiere ich meine Fingernägel ja nur, wenn ich sie mit einem Muster verziert habe. Da ich daran gedacht habe, sie auch mal im „puren“ Zustand abzulichten, kann ich euch die fünf Kandidaten heute kurz einzeln vorstellen.

übersicht_nailistabestellung

„escapades“ von Picture Polish ist für mich als Grün-Liebhaberin einfach perfekt: Ein wunderschönes Dunkelgrün, das in zwei Schichten deckt und leicht holografisch funkelt. Damit macht er meinem liebsten Dunkelgrün – „St. George“ von A-England – starke Konkurrenz. „escapades“ ist allerdings noch ’nen Tick dunkler als der Schorsch und auch der Schimmer ist etwas gröber.
Der Lack ist übrigens in Collaboration mit Malene vom Blog „Nail Escapades“ entstanden. Gut gemacht! 😉

escapades_bottle

„nebula“, ebenfalls von Picture Polish, wurde in Collaboration mit Jen von „The Nail Polish Project“ kreiert. Der Lack ist echt hübsch, aber irgendwie eine kleine Foto-Zicke. Die Nahaufnahme vom Fläschchen zeigt die Schönheit des Lackes besser.
Wegen dem Glitzer lies sich der Lack nicht ganz so einfach lackieren, weil da ja gerne mal ein Glitzer-Stückchen vorne am Nagel absteht und rumpiekst. Aber einfach an der Nagelspitze leicht andrücken und zwei Schichten Überlack drüber, dann geht das schon! 😉 Vielleicht lackiere ich ihn auch das nächste Mal über einer passenden Base, damit die Kante oben schöner wird…

nebula_bottle

„Four Poster Bed“ von Powder Perfect ist sooo schön – sowohl im Fläschchen als auch aufgetragen! Vorausgesetzt, man bekommt ihn ordentlich aufgetragen. Ihr seht hier drei Schichten Glitzerlack mit zwei Schichten Topcoat drüber. Puh! … Zwei Schichten hätten zwar vermutlich auch gereicht, aber ich wollte ihn noch etwas dunkler und mit mehr „Tiefe“ haben. Der Lack ist tatsächlich so vollgestopft mit Glitzer, dass man aufpassen muss, dass man beim Lackieren die Glitzer-Klumpen wegbekommt. Die Mühe lohnt sich meiner Meinung nach aber auf jeden Fall!

fourposterbed_bottle

Mit „Creeping Vines“ von Powder Perfect ist es genau wie bei seinem roten Kollegen: Vollgestopft mit Glitzer, was für mich als Glitzarrr-Junkie wunderbar ist, aber eben auch das Lackieren etwas erschwert. Hier war ich allerdings schon nach zwei Schichten zufrieden.

creepingvines_bottle

Und zu guter Letzt zeige ich noch „Virgin Queen“ von A-England. Die Lacke von A-England sind erfahrungsgemäß von der Qualität einfach super und auch dieser hat mich nicht enttäuscht. Er hat eine gute Deckkraft, lässt sich einfach lackieren und die dezente Farbe wird durch den holografischen Schimmer aufgewertet.

virginqueen_bottle

Ich hoffe, euch hat meine kleine Vorstellungsrunde gefallen. Habt ein tolles Wochenende! 🙂


Ready, Set, Pooolish! – Matt/Glänzend

Nach einer zweiwöchigen Pause geht’s bei der Blogparade nun mit dem Thema „Matt/Glänzend“ weiter.
Uuund ich bin schon wieder bei meiner Lieblingsfarbe Grün gelandet. 😀

Als erstes habe ich ein schimmerndes Grün von Kiko lackiert und mit einem matten Topcoat – ebenfalls von Kiko – mattiert. Nachdem das Ganze gut getrocknet war, habe ich die Nail Vinyls (= Aufkleber im Zickzack-Muster) auf dem Nagel platziert, den duochromen Flakie-Lack von ILNP drübergepinselt und die Nail Vinyls mit einer Pinzette wieder entfernt. Tadaaa! 🙂

mattglaenzend5Kiko – 535 Metallic British Green
Kiko – 3in1 mat
ILNP – Open Fields
Nail Vinyls – Chevron

mattglaenzend2

mattglaenzend4  mattglaenzend3

Die Nail Vinyls habe ich übrigens bei Hypnotic Polish gekauft. Sie funktionieren echt super, allerdings finde ich sie mit knapp 5€ für 100 Streifen eeetwas überteuert, da man pro Nagel ja zwei bis drei Streifen verbraucht.

Ein weiteres matt-glänzendes Design findet ihr heute bei der lieben Nyxx. Klickt doch mal dort vorbei! 🙂

(mehr …)


Ready, Set, Pooolish! – Gradient

Da mich eine fette Erkältung für ein paar Tage lahmgelegt hat, wollte ich meine Nase nicht mit zu vielen Lösungsmitteldämpfen quälen und habe daher nur einen einzigen Lack verwendet. Das Thema lautet „Gradient“ und da Thermolacke einen Farbverlauf kreieren, habe ich genau so einen lackiert. Ich finde den Thermoeffekt bei diesem Lack wirklich gelungen, da der Unterschied zwischen kalt (dunkelgrün) und warm (hellgrün) ziemlich deutlich ist. Die Flakies und der Schimmer werten den Lack nochmal zusätzlich auf. Ich habe übrigens alle drei Thermolacke aus der Mortal Kombat Collection gekauft. Die anderen beiden werden also sicherlich auch noch irgendwann ihren Auftritt hier haben! 😉

gradient1Dance Legend – Mortal Kombat Collection – Reptile
Schwarze Nieten (essence)

gradient2

gradient

Ein weiteren Artikel findet ihr heute bei Kathrin von BibbediBabbediBeauty. 🙂

(mehr …)