Nagellack & DIY-Projekte

Posts tagged “Kleid

Bruyère Blusenkleid

Wir haben den gestrigen nicht-ganz-so-kalten Novembertag genutzt und noch schnell Fotos von meinem ärmellosen Blusenkleid gemacht, das ich vor ein paar Wochen genäht habe.

Das Schnittmuster ist das „Bruyère Shirt“ von Deer&Doe. Die Anleitung dazu gibt es auf Französisch und Englisch. Ich habe dieses Jahr mehrere Kleidungsstücke nach Deer&Doe Schnitten genäht und möchte diese nach und nach hier vorstellen. Den Anfang macht wie gesagt dieses coole Blusenkleid. Der Stoff dazu ist von Merchant & Mills, heißt „Alaskan Snow Indian Cotton“ und ist nur 114cm breit. Daher brauchte ich zwei Meter davon.

Ich trage normalerweise 34/36 und habe hier Größe 38 genäht, damit es gemütlich an der Taille passt und nicht spannt. Den unteren Teil habe ich um ein paar Zentimeter verlängert, damit das Ganze auch mit Leggings getragen werden kann. Obenrum wurde das Oberteil etwas enger genäht als vom Schnitt vorgesehen.

Das Kleid wird vorne zugeknöpft. Dafür habe ich die Knopflöcher fünf Stunden lang per Hand genäht. Slow Fashion und so. 😉 Eine Knopfloch-Automatik wäre schon echt schön gewesen, aber ich habe es ja auch so hinbekommen. Hat nur eeetwas länger gedauert. Also so ein ganz kleines Bisschen.

Das Blusenkleid war jetzt nicht unbedingt supereinfach zu nähen. Besonders die Knopfleisten waren etwas kompliziert. Zum Glück hatte ich etwas Hilfe von meiner lieben Freundin Elke Burmeister, die mir den Ablauf erklärt hat. Grundsätzlich finde ich die Anleitungen von Deer&Doe aber super verständlich.

Da ich nicht genügend Stoff für lange Ärmel hatte, habe ich zuerst kurze Puffärmelchen drangenäht. Allerdings haben mich diese ziemlich in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt, da der Stoff nicht dehnbar ist und es dadurch am Rücken gespannt hat. Also wurden die Ärmel wieder rausgetrennt und durch Schrägband ersetzt. Zum Glück hatte ich noch ausreichend große Stoffreste dafür aufgehoben.

Hier sieht man einen Vergleich der beiden Ärmelvarianten: