Nagellack & DIY-Projekte

Posts tagged “P2

Bepunkteter, äußerst farbenfroher Verlauf ;)

Heute auf den Nägeln: Confettis-Topper über farblich passendem Verlauf. Um den Übergang von Schwarz zu Weiß nicht ganz so hart zu gestalten, wurde noch ein Grau dazwischen gepackt.
Das Ganze war gar nicht mal so unaufwändig. 😛 Wegen dem Topper muss man erst einmal eine Schicht Peel Off Base Coat auftragen und trocknen lassen. Über zwei Schichten Weiß wird schließlich mit einem Schwamm der Farbverlauf getupft und mit Überlack versiegelt. Während dieser trocknet, wird die durch’s Tupfen entstandene Sauerei auf der Haut grob mit entfernergetränkten Wattestäbchen entfernt. Es folgen jeweils eine Schicht des Confettis-Toppers und des Überlacks. Dann geht’s mit dem Nagellack-Entfernerstift an die Feinarbeit bei der Nagelhaut… Uff!
Aber ich finde, dass sich die Arbeit durchaus gelohnt hat! 🙂

confettis_verlauf_schwarzweiss

essence – Peel Off Base Coat
Misslyn – Snow White
Kiko – 326 Graphite Grey
P2 – eternal
L’oreal – Confettis Topper


Wuugi!

Ich bin ja eigentlich keine Zocker-Braut, auch wenn das mein Spitzname vermuten lassen könnte. Für die Click’n’Point-Adventures von Daedalic spreche ich jedoch eine fette Empfehlung aus, weil sie so schön verrückt sind. Hihi. Hier sieht man (m)eine kleine Auswahl davon:daedalic_spiele

Auf das Spiel „Edna bricht aus“ bin ich schon während der Schulzeit aufmerksam geworden, da ein Mitschüler meinte, dass ihn die Edna irgendwie an mich erinnert. Ja, sehr nett! Lag bestimmt nur an meinen großen Augen… 😀 Gespielt habe ich „Edna bricht aus“ aber erst letztes Jahr.
Hier eine sehr knappe Zusammenfassung: In diesem Spiel muss man Edna dabei helfen, aus der Irrenstalt auszubrechen, die von Dr. Marcel geleitet wird. Um zu entkommen und herauszufinden, wieso sie dort überhaupt gelandet ist, muss man Rätsel lösen und sich mit anderen Insassen unterhalten. Immer dabei ist Ednas Stoffhase Harvey, der sie zu allerlei Unsinn anstiftet.
Ich finde die Rätsel in diesem Spiel echt sehr schwer und muss gestehen, dass ich öfters in der Lösung nachschauen musste. Ähem.

Die Fortsetzung von „Edna bricht aus“ ist „Harveys neue Augen„.
Hier ist die Hauptfigur die niedliche, schüchterne Klosterschülerin Lilli. Sie hat auf der Schule allerdings keine Freunde außer Edna und muss ständig irgendwelche Aufgaben der Schulleiterin erledigen. Da sich Lilli dabei untertrieben gesagt alles andere als geschickt anstellt, wird Dr. Marcel gerufen. Dieser hypnotisiert sie mithilfe von Harveys neuen roten Augen, damit sie artig bleibt. Durch Reisen in ihr Unterbewusstsein muss man schließlich versuchen, diese Verbote wieder aus ihrem Kopf zu bekommen. (Siehe auch: Gamecheck von Coldmirror)
„Harveys neue Augen“ ist im Vergleich zum Vorgänger-Spiel viel detailreicher gestaltet und die Rätsel sind machbarer. Dazu muss man aber sagen, dass „Edna bricht aus“ meines Wissens nach im Rahmen von Pokis (Anm.: Der Entwickler) Diplomarbeit und unter Zeitdruck entstanden ist. 😀

Bei den anderen beiden Spielen, die sich der Vollständigkeit halber links ins Bild geschmuggelt haben, handelt es sich um „Deponia“ und „Chaos auf Deponia„. Der dritte Teil „Goodbye Deponia“ wird voraussichtlich im Herbst 2013 erscheinen.
In diesen Spielen geht es um Rufus, der unter gnadenloser Selbstüberschätzung leidet und sich deswegen zum Beispiel für einen genialen Erfinder hält. Seine Heimat, den Müllplaneten Deponia, findet er total ätzend und will schnellstens von dort weg. Sein Ziel ist die fliegende Stadt Elysium, die ihm in seiner Vorstellung ein schöneres Leben bieten soll. Eines Tages sorgt Rufus während eines missglückten Fluchtversuchs dafür, dass die hübsche Elysianerin Goal vom Himmel fällt. Er sieht in ihr seine Eintrittskarte nach Elysium. Allerdings werden im Laufe des Spiels die üblen Pläne des Organons aufgedeckt und das Schicksal des Müllplaneten liegt in Rufus‘ Hand… (Siehe schon wieder: Gamecheck von Coldmirror)
Ich freue mich schon total auf den dritten (aber leider letzten) Teil von Deponia, da mir die Story echt gut gefällt. Die Rästel sind teilweise ziemlich knifflig!

+++

So. Das war’s von der Mini-Vorstellung meiner überschaubaren Sammlung an Computerspielen.
Weiter geht’s mit Nagellack. Passend zu Ostern fiel mir nämlich ein, dass ich einen Hasen, nämlich den lieben Harvey, auf meine Nägel pinseln könnte. Um’s schon mal vorweg zu nehmen: ähnlich wie die Rätsel bei den Computerspielen hat mir diese Aktion so einige Nerven gekostet. Der erste Versuch war nämlich gar nicht mal so schön und auf der rechten Hand gab’s auch nur eine abgespeckte Version. 😛 Das Hauptproblem war einfach, dass der Überlack den Folienstift und damit das ganze Motiv verschmiert hat. Den zweiten Versuch seht ihr auf dem folgenden Foto, das leider minimal unscharf geworden ist. Bevor ich weitere Fotos machen konnte, habe ich jedoch eine Macke in das Motiv gehauen. GNARF! Dieses Nageldesign ist also längst schon wieder Geschichte… Die roten Punkte sollen übrigens Harveys neue rote Augen darstellen (falls jemand den Text oben nicht gelesen hat). 😉
Vielleicht sollte ich mir mal einen dünneren Pinsel zulegen, da der Folienstift doch nicht so das Wahre zu sein scheint… Empfehlungen in diese Richtung sind natürlich stets willkommen!
Damit wünsche ich euch schöne Ostern! 🙂

harvey1

P2 – heavenly girl (hellblau)
essence Dottingtool
P2 – eternal (schwarz)
essie – Snap Happy (rot)
essence – Let’s Get Lost (blau)
Kiko – 203 French White
Schwarzer wasserfester Folienstift


…und was verwendest du?!

Jeder hat ja seine persönlichen Produkt-Favoriten. Ich zeige heute einfach mal meine Grundausstattung für’s Nägellackieren. (Auf’s Bild klicken für eine etwas größere Ansicht!)
Bei der Nummerierung bin ich nach der Reihenfolge der Verwendung vorgegangen.

grundausstattung

1. Nagellackentferner mit Aceton: Nicht mit im Bild: Wattepads. 😀 Ich bevorzuge acetonhaltigen Nagellackentferner, da er meine drölf Schichten Lack am schnellsten entfernt. Außerdem bilde ich mir ein, dass meine Nägel brüchiger waren, als ich noch acetonfreien Nagellackentferner verwendet habe.

2. 6in1-Nagelfeile: Ich feile meine Nägel eigentlich nur, wenn ich eine Unregelmäßigkeit am Nagel entdecke oder die Nägel zu lang sind. Eine Feile mit mehreren Seiten/Körnungen ist sehr praktisch, da man mit dieser je nach Bedarf die Nägel kürzen, formen oder polieren kann.

3. Unterlack: Bei Viellackierern wie mir ist es eigentlich egal, ob der Lack die Nägel verfärbt. Man sieht es nicht, weil eh immer Farbe drauf ist. Haha. Der Schock kommt dann trotzdem beim Ablackieren. Urgs! 😛 Daher habe ich mir vor ein paar Monaten auf Empfehlung von Fr.Ausverkauft! einen Unterlack zugelegt. Da er schnell trocknet, ist es kein besonders größerer zeitlicher Aufwand, diesen unter dem Farblack aufzutragen.

4. Peel Off Base Coat: Ein Muss bei Glitzerlacken! Ich möchte nicht mehr ohne, da ich für Ablackier-Methoden mit Alufolie oder wasauchimmer einfach zu ungeduldig bin. Mein Exemplar des Unterlacks ist noch aus einer Limited Edition, aber man findet ihn inzwischen auch im Standardsortiment von essence. Das funktioniert ungefähr so: Lack dick auftragen und etwa 15 Minuten trocknen lassen, bis er transparent und gummiartig ist. Farblack und/oder Glitzer druff. Zum „Ablackieren“ einfach abknibbeln. Meine Nägel haben davon bisher keinen Schaden davongetragen. [Edit 09/13: Wurde leider aus dem Sortiment genommen]

5. und 6. Better Than Gel Nails Base & Top Sealer: Was für ein langer Name! 😀 Der Base Sealer kommt nur bei Stampings zum Einsatz, weil er das Motiv nicht verwischt. Der Top Sealer wird über jedem Farblack verwendet und trocknet diesen total schnell. [Edit 09/13: Wurde leider aus dem Sortiment genommen]

7. Nagellackentferner-Stift: Für kleine Patzer sehr empfehlenswert.

Wem hier etwas fehlt… Entferner- und Pflegeprodukte für die Nagelhaut benutze ich so gut wie gar nicht, da meine Nagelhaut relativ brav ist. Ich schiebe sie falls nötig einfach mit den Nägeln zurück.


Sand für die Hand

Folgende Fotos schlummern eigentlich schon seit letzter Woche auf meiner Speicherkarte, die ich aber am Wochenende nicht zur Hand hatte, da ich unterwegs war. Jetzt bin ich wieder daheim und präsentiere mit etwas Verzögerung meine Ausbeute bei den neuen Sand Style Lacken von P2.

Eigentlich dachte ich, dass der lilane und blaue Sandlack meine Favoriten sein werden, aber mein Herz hat letztendlich der silbergraue Lack gewonnen. Hier begeistern mich vor allem die etwas größeren Glitzerpartikel, die den Lack wirklich wunderschön funkeln lassen. ♡

strict

essence – Peel Off Base Coat
P2 – Strict

Weil Madame es nicht erwarten konnte, auch die anderen zwei Lacke auszuprobieren, wurden beide gleichzeitig auf die Nägel gebracht. Die Kombination hat mir irgendwie nicht so gut gefallen und wurde deswegen kurz darauf wieder entfernt. Daher nur zu Demonstrationszwecken… 😉

seductive+confidential

essence – Peel Off Base Coat
P2 – Seductive

P2 – Confidential


Aufeinander abgestimmt

Die einen tragen die Schuhe passend zur Handtasche, andere den Lippenstift passend zum Nagellack. Ich kombiniere die beiden erwähnten Fälle und habe meine Fingernägel auf meine Umhängetasche abgestimmt. Ha! 😛

Die Tasche bekommt man in schwarz-weiß zum Beispiel im Onlineshop von Nuclear Blast. In klein und grün besitze ich sie ja bereits. Gefärbt wurde dieses Mal mit der Textilfarbe von Simplicol in dem Farbton „Pflaume“. Das Lila ist etwas bläulicher ausgefallen, als ich erwartet hatte. Aaaber ich habe einen Nagellack in meinem Regal gefunden, der wirklich exakt die gleiche Farbe wie die Tasche hat. Die Hose und die Stulpen auf dem Foto passen farblich zwar nicht sooo gut, hihi, aber… öhm… egal. 😛 Denkt euch einfach noch meine rot(braun)en Haare dazu, damit die für meine Verhältnisse kunterbunte Tetris komplett ist.

zebratasche Ja, es schneit! 😛

zebranaegel

Manhattan – 67N
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM-223


Von Kolibris und Leoparden

Folgender Lack stammt aus der Coolibri LE von Catrice, die es irgendwann diesen Sommer zu kaufen gab. Er ist eigentlich fast identisch zum „King Of Greens“ aus dem Standardsortiment, nur eeetwas knalliger. 😛

leo_gruen

Catrice – Virgin Forest (Coolibri LE)
P2 – eternal
Konad Stampingschablone m57
NYX – Emerald Forest


Dunkelneon ;)

Das Lila stammt aus einer aktuellen LE von Catrice. Leider ist der Lack nicht ganz einfach aufzutragen, aber die schöne Farbe macht das wieder gut. Ein dezentes Stamping konnte ich mir trotzdem nicht verkneifen…
Was ich mich dennoch frage: Wenn ich Catrice richtig verstanden habe, soll man mit diesem Lack eigentlich mithilfe eines extra Pinsels über Nude-Farben bunte Akzente setzen. Wie soll das gut gelingen, wenn man mindestens drei Schichten für ein deckendes Ergebnis braucht?? (Ich hab‘ allerdings keine Ahnung, wie die anderen „Neon“-Lacke aus der LE decken!)

Beim Durchschauen der Stampingschablonen ist mir übrigens aufgefallen, dass ich noch viele unbenutzte Weihnachtsmotive besitze. 1 1/2 Wochen hab‘ ich ja noch… Irgendwelche Wünsche/Ideen bezüglich Farben und Motiv? 😉

IMG_6091

Catrice – On The Bright Side Of Life (NEONaturals LE)
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM-319


Der geheimnisvolle Schorsch

Letzten Mittwoch kam mal wieder der Schorsch auf die Nägel, wurde am Freitag zum Weggehen noch mit Blitzen aufgepeppt und erst sonntags wieder ablackiert. An dieser Stelle muss ich mal erwähnen, dass ich sehr zufrieden mit der Haltbarkeit dieses Lackes bin!
Dieses Nageldesign birgt übrigens ein Geheimnis, dass ich erst lüften kann, wenn mir ein passendes Licht dazu aufgegangen ist. *rätselhafte Sachen murmel* An die Leute, die wissen, wovon ich rede: Nicht verraten! 😛 Bei Gelegenheit gehe ich auf dieses Thema nochmals ein. Aber nun bewundert erstmal den schönen Schorsch! 😀

A England – St. George
P2 – eternal
Bundle Monster Stamingschablone – BM-305


Erkenntnis des Tages

Ich habe zu viele Ideen und zu wenig Hände… deswegen wurde heute wieder umlackiert. 🙂

Der Plan lautete, einen ungenutzten Lack und ein ungenutztes Muster zu verwenden. In der Theorie konnte ich mir das Ganze wunderbar vorstellen. Die Umsetzung war jedoch eher naja, irgendwie total unauffällig. Dabei ließ sich der Lack erwartunggemäß gut stampen. Auch das Muster, bei dem ich zuerst Angst hatte, es sei zu filigran, ließ sich perfekt auf den Nagel bringen. Hm… Auf dem Foto erkennt man sogar mehr von dem Paisleymuster als es in Wirklichkeit sichtbar war. Das wird sicherlich nochmal in einer anderen kontrastreicheren Farbkombi versucht!
Die Erkenntnis: Filigranes Muster + diese Farbwahl = FAIL!
Ich denke nämlich, dass die Farbkombination sogar funktionieren könnte, wenn das Muster nicht so detailreich wäre (wie zum Beispiel beim unteren Bild).

essence – luxury secret
China Glaze – Joy (Romantique Collection)
Bundle Monster Stampingschablone BM – 315

Also habe ich noch einmal umlackiert. Diesmal wurde mit Creme auf Metallic gestampt und ich bin sehr zufrieden. Geht doch! 🙂

Catrice – Heavy  Metallilac
P2 – eternal
Bundle Monster Stampingschablone BM – 301


Wild gewordener Schokopudding

Extra für den Flozn etwas mit Schokolade! 😉
Also in meinen Augen sieht der Lack jedenfalls total nach Schokopudding aus. Zum Glück ist dieser sogar laktosefrei, höhö…

essence – mystic lilac (Wild Craft LE)
P2 – eternal
Glam Nails Design Templates N017
essence – nail art special effect! topper – soft touch


Zur Feier des Tages…

…, weil ich eine Hausarbeit für die Uni abgegeben habe, wurden die Nägel frisch lackiert, bestempelt und bepunktet, hihi… (Es wurde behauptet: „Voll 70er“(

Heute Abend geht’s dann mit’m Herrn Flouzbert in die Sneak. Hoffentlich kommt ein guter Film. 🙂

Manhattan – 03 Zuckerl Zauber (Lollipop & Alpenrock LE)
Manhattan – 67N
P2-eternal
Bundle Monster Stamping Schablone BM-322
essence Dotting Tool


Zombie-Tag

Ich wurde von der lieben Miss von Xtravaganz im Rahmen des Beauty-Staffellaufs getaggt. Mein Thema lautet „Zombie“.

Ich meine mich zu erinnern, dass ich folgendes Design irgendwann mal im schwarz-grünen Forum gesehen hab‘. Ich weiß allerdings nicht mehr, wer das damals gepostet hat.

Catrice – Innocent Toxin (Revoltaire LE)
Catrice – Heavy Metallilac
essence – nail art freestyle & tip painter – mysterious black

Und dann ist mir noch eingefallen, dass ich irgendwann schon einmal hier auf dem Blabliblog einen Post zum Thema Zombie veröffentlichen wollte. Also habe ich das Foto von dieser Mani, die leicht nach offener Wunde aussieht, wieder ausgegraben:

P2 -diva
P2 – red vulcano

Ich tagge Nebo mit dem Thema: Neon 🙂
…und alle, die sonst noch mitmachen wollen.


Lilaleo

So sehen meine Nägel heute aus:

Manhattan – 67N
P2 – eternal
Konad Stampingschablone m57

Nochmal draußen fotografiert.

Die letzten zwei Tage habe ich eine bunte Ruffian-Mani getragen: *Klick*
Und neulich habe ich zum ersten Mal die Nägel einer Freundin bestempelt: *Klick*


Tussi meets Nerd

Heute steigt wieder eine Tussi meets Nerd Party an der Uni. Yeah! Ich war schon letztes Semester und es war ziemlich knorke. Damals trug ich eine Abwandlung der Pacman-Nägel. Aber frau kann natürlich nicht nochmal mit dem gleichen Styling aufkreuzen. Daher hab‘ ich für heute Mario Mushrooms + ein Sternchen auf meine Nägel gepinselt.

P2 – eternal
P2 – artful
essence – stampy polish – stamp me! white
essence – nude glam – iced latte
Manhattan – 15 (LE)
und gaaanz viel vom BTGN-Topcoat von essence

Und weil’s so schön dazu passt:
Ich bin nun in Besitz eines Nagellack-Trockenpust-Äffchens! ♥ 😀

*Klick für tolle Animation*


Mal wieder Nagellack

Da ich mir bis nach der Klausur Strick- bzw. allgemeines Bastelverbot erteilt habe, gibt’s nur mal wieder Nagellackkram zum Herzeigen.

Einmal grün-schwarzes French, passend zu den Klamotties.

Catrice – Run Forest Run!
P2 – eternal

Und noch ein Stamping, wenn auch äußerst unauffällig.

Manhattan – 78K
essence – stamp me! silver
Konad Stamping Schablone m83


Glitzernder Zombie

Willkommen im neuen Jahr! Bevor ich dazu komme den Strickkram aus der letzten Zeit vorzustellen, gibt’s mal wieder einen Nagellack-Post.
Die Filmindustrie hat uns ja bereits glitzernde Vampire gezeigt. Hier die glitzernde Zombie-Variante (wenn auch ohne grünen Schleim):

P2 – wine-tastic
P2 –  Crackling Top Coat – red vulcano


Augenkrebs

Oder: 70er Jahre-Tapete auf meinen Fingernägeln!

P2 – notice me!
P2 – can’t get enough!
Konad Stampingschablone m83

Ich finde das Muster eigentlich ziemlich kuhl. Das nächste Mal wird’s nur eher eine unauffälligere Farbkombination! 😛


Goldfinger

Hab‘ heute ein neues Motiv ausprobiert, nachdem der alte Lack wieder einmal in dem Horrorfilm-Hauptseminar dran glauben musste… Die Linien sind leider teilweise etwas verwischt. Gefällt mir aber trotzdem.

Allessandro – 295 (irgendeine LE)
P2 – eternal
Konad Stampingschablone m83

Edit: Meine Kollegin hat mich heute gefragt, woher ich den goldenen Lack hätte. Da der von Allessandro aus einer LE war, hab ich ihr empfohlen mal bei Catrice zu schauen. Nach der Arbeit hab ich im Müller nachgesehen: Der goldene Lack von Catrice heißt doch tatsächlich „Goldfinger“. Ha! Hätte also fast von mir stammen können. 😛


Ich alter Grinch.

Das Weihnachtsfest selber find‘ ich ja eigentlich gar nicht so übel, wenn’s harmonisch und unstressig verläuft. Bei der allerliebsten Mama und anderen wichtigen Personen sein, freie Tage genießen, zusammen kochen, chillen, etc.

Nur die Weihnachts-/Adventszeit davor geht mir ziemlich auf den Keks. Überall leuchtend glitzernde Deko und aufdringliche Weihnachtsmusik. Menschenmassen zwängen sich im Konsumrausch durch die Straßen. Schwierig, dem ganzen Trubel zu entgehen, wenn man aus dem Haus will.

Dieses Jahr lass ich mich sogar etwas mitreißen von dem Weihnachtskram, wenn auch eher ironisch angehaucht:

Bei uns in der Arbeit haben sie Adventskränze hergeschenkt, wieso also nicht einen mitnehmen?!
Der Jute steht nun auf meinem kleinen Esstisch. Ich habe rotes und grünes Bastband herumgewickelt und zu einer Schleife zusammengewurschtelt. Gefällt mir eigentlich ganz gut so mit dem Windlicht.

Noch mehr Rot-Grün! Beim Müller hab‘ ich Geschenkpapier mit zwei verschiedenfarbigen Seiten gefunden und wie letztes Jahr an Papiersternen rumgeschnibbelt. Find ich kuhl, weil’s dann von der Straße aus auch bunt ist.

*Hier* sieht man die Farben besser!!

Wie im letzten Nagellack-Post erwähnt, habe ich neue Schablonen. Darunter eine mit Schleifchen. Hachja, doch, das ist schon irgendwie weihnachtlich!
Insgeheim sind auf der Schablone noch Schneeflocken drauf. Die werden dann bei passendem Wetter verwendet.

P2 – rich & royal
essence – stamp me! white
Konad Stampingschablone m59

Der Wahnsinn geht noch weiter! Inspiriert durch’n Sebaaal hab ich mir dank Telekom-Werbung „Last Christmas“ als Freizeichenton geholt, um ebenfalls meine Mitmenschen ärgern zu können. Muahaha! 😛 Gibt es überhaupt Leute, die dieses Lied nicht ätzend finden? Zum Glück wird der Ton Ende Dezember wieder abgeschaltet. Einige haben schon gedroht, mich nicht mehr anzurufen. Grins.

Und dieser lustige Zeitgenosse lief mir gestern in Passau über den Weg. „Wollen Sie ein Foto machen?“ „Öhhh. Okeeeee…“ 😀 Ich bin mir nicht sicher, ob das nicht der gleiche Kerl ist, der sich zu Ostern ’nen Plüschhasen auf den Rücken bindet und bunte Ostereier in die Ohrlöcher hängt.

Jaja, Passau macht einen echt verrückt… also frohen Nikolaus euch allen! 😉


„Tetris, du magst doch gar kein Rot…“

Stimmt.

Ich besitze ja viele Lacke. Darunter vor allem grün, blau und lila, aaaber nur dreimal rot. Keine Angst, es sind insgesamt unter hundert Lacke! 😉
Hab‘ mir heute neuen Nagellack gekauft. Und er ist… omg, ihr ahnt es bestimmt… rot!!! Ein dunkles Kirschrot. Sehr schöne Farbe und der Name erinnert an ein Lied von Depeche Mode. ❤

Ich musste das Foto bearbeiten, weil die Farbe auf meinem Bildschirm viiiel zu hell war. Ich werd’s mir später noch auf dem Frosch anschaun, aber ich denke, jetzt ist sie gut getroffen. (!?)

P2 – 691 can’t get enough!
P2 – 210 eternal
Konad Stampingschablone m63

Da ich letzten Freitag meine letzte Hausarbeit abgegeben habe und in nächster Zeit einige Projekte auf dem Plan stehen, gibt es hier bald wieder mehr als nur olles Nagelbelacke. Die männlichen Leser können schon einmal aufatmen! 😀


*klopfklopf*

Ja, ich lebe noch! 😀

In zwei Wochen sind hoffentlich alle Hausarbeiten erfolgreich abgegeben, dann habe ich zwei Wochen Ferien, bis das Semester wieder losgeht. Juhu.
Heute habe ich es tatsächlich mal wieder geschafft, meine Nägelchen zu bestempeln.


P2 – 017 elegant
P2 – 210 eternal
Konad Stampingschablone m64

Ich glaube, der graue Basislack ist zwar nicht mehr im Sortiment, aber dazu gibt’s noch eine beblitzte Nahaufnahme, wo man den Schimmer gut sieht.
Das weiße Geflausche stellt übrigens mein neu erstandenes Schafsfell dar. Es dient momentan als Ersatz für nichtvorhandene, flauschige Hundeohren. *grins* 😉 Maxi kam auf die Idee es „Johann Nepomuk“ zu taufen. Ja, wie den Komponisten, von dem ich übrigens in dieser Sekunde zum ersten Mal etwas auf Youtube anhöre. Mit klassischer Musik kennt sich ja eher meine kleine Schwester aus…


Typisch Frau?!

Am Wochenende war ich mal wieder in München. Anlass war die Einweihungsparty in der neuen WG von der lieben Marille. Wenn man schon mal in München ist, geht man halt shoppen. So gab es für Madame ein neues Objektiv (Canon EF 50mm f/1.8 II) und neue Schuhe.

Eigentlich war ich ja auf der Suche nach Sommerschuhen. Meine Chucks habe ich alle geschrottet. Flip Flops mag ich auch nicht immer tragen, vor allem wenn man lange gehen muss.
Leider bin ich immer noch auf der Suche nach Sommerschuhen (Tipps willkommen!!!).
Gefunden habe ich stattdessen dieses wunderschöne Paar:

Man beachte den professionell verlegten Boden! 😉 (Nee, der ist schon uralt)

Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich hätte mich geärgert, wenn ich sie nicht genommen hätte. Über den Preis schweige ich lieber. Ähem. Ähem.
Man muss an dieser Stelle jedoch betonen, dass ich alles andere als ’nen Schuhtick habe! Für ein weibliches Wesen habe ich gar nicht so viele Schuhe. Wirklich! 😀

+++

Und weil’s grad so schön passt, gibt’s mal wieder Nagellackfotos:

Catrice – 240 Sold Out For Ever
P2 – 210 eternal
Konad Stamping Schablone m64


Ergrünt

Hier mal wieder ein Ergebnis langweiliger Zugfahrten.

Diesmal mussten die Knöpfe an meinen Handschuhen herhalten.
Die alten Knöpfe waren durchaus noch in Ordnung.
Sie waren halt schwarz.
Da hat einfach etwas gefehlt.
Ist ja klar, was.
GRÜN!

Eigentlich hätten mir „Hubbel-Knöpfe“ (ähnlich wie die Ursprünglichen) besser gefallen. Die Neuen sind zwar nicht so specialig, haben aber ein sehr schönes Grün, was man bei diesem Spacko-Foto nicht sooo gut erkennt. 😀
Leider ist die Knopf-Auswahl in Passau nicht allzu groß. Oder ich suche in den falschen Läden. Hm. So finde ich hier eher selten etwas, was meinen Vorstellungen entspricht.

Apropos Näh- und Bastelläden:
Ich war letzte Woche bei meiner Mama in Landsberg, wo grad wieder ein Bastelladen schließt. Er wurde von älteren Damen geführt und nun finden sich keine Nachfolger.
Hier in Passau gibt es meines Wissens auch keinen richtigen Bastelladen mehr. Zumindest in der Innenstadt.
Das finde ich total schade. Anscheinend sind Bastelläden am aussterben. 🙁
Übrig bleibt die winzige „Bastelabteilung“ im Müller und der viel zu teure Kaut Bullinger.
Und da hat man auch nicht besonders viel Auswahl. Gnarf.

+++

Noch von letzter Woche:
Nagellack.
Leider hielt er nur einen Tag.
Abwasch + megaschweren Koffer rumschleppen… Das war dann doch zu viel für den armen Lack. 🙁

essence – I Love Berlin LE – 03 Green Grass
P2 – 210 eternal
Konad Stamping Schablone m63

Und weil’s so schön ist, hier nochmal in Alien-Farben. 😛

😀
Das war’s erstmal!
Mehr Wahnsinnigkeiten gibt’s morgen.
*verneig und ab*


Lilö

Der Blabliblog hat heute seinen 1. Geburtstag! 🙂

Zu diesem Anlass gibt’s natürlich einen Post.
Aufgrund von vielen Unisachen und Krankheit komm ich momentan nicht zu viel mehr als…

…NÄGEL LACKIEREN! 😀

Heute mit specialigem Holo-Lack.

China Glaze – LOL
P2 – 210 eternal
Konad Stamping Schablone m64

+++

Außerdem ist seit letzter Woche mein Sofa da! *Herzchenaugen*
Ist es nicht toll!?