Nagellack & DIY-Projekte

Posts tagged “Picture Polish

Grün, Grün & Gold

Ich hatte mal wieder Lust auf ein Gradient + Stamping und wollte zudem ein paar neue Lacke miteinander ausprobieren. Das ist dabei herausgekommen:

glitch_escapadesPicture Polish – glitch
Picture Polish – escapades
Kaleidoscope by El Corazon – 52 Egyptian Scarabaeus
BPS Stampingschablone – BP-83

Den Verlauf habe ich mit den grünen Lacken „glitch“ und „escapades“ von Picture Polish kreiert. Zuerst habe ich versucht, das Ganze aufzutupfen. Das hat leider nicht so gut funktioniert, weil das Schwämmchen den Lack etwas zu sehr aufgesaugt hat, sodass eigentlich nur die Schimmerpartikel übertragen wurden. Also habe ich die beiden Lacke mit dem Pinsel ineinander verblendet, was ganz gut funktioniert hat. Nebenbei wurde mit dieser Methode auch die Haut weniger vollgekleckst. Sehr gut! 😉

glitch_escapades_duochrom

Passend zu dem ganzen Grün mussten Blümchen als Stampingmuster herhalten. Der duochrome Stampinglack changiert ebenfalls wie man sieht von Gold zu einem blassen Grün.

glitch_escapades_macro

Mein Freund hat das Ganze übrigens mit dem SNES-Spiel „Secrets of Mana“ assoziiert. Kennt ihr das? Wie gefällt euch die Kombi? 🙂


scandal vs. desire

Heute  gibt’s ’nen kleinen Vergleich der limitierten Lacke „scandal“ und „desire“ aus der Vampy Chameleons Collection von Picture Polish, die eigentlich schon vor einem Jahr rauskam… *hüstel* Aber keine Sorge! Bei Nailista könnt ihr die Lacke zum Beispiel noch kaufen. 😉

Bei beiden Farben handelt es sich um beerige Töne mit feinen holografischen Partikeln. Sie unterscheiden sich jedoch am Schimmer: Bei „scandal“ ist dieser blau/grün, bei „desire“ lila.

desire_scandal_pp

Die Lacke lassen sich sehr einfach lackieren und decken bei mir nach drei Schichten perfekt. Zwei wären zwar auch schon akzeptabel… Da die Picture Polish Lacke aber schnell trocknen, ist dieser kleine Mehraufwand für ein NOCH schöneres Ergebnis kein Problem. 😉

Während der lilane Schimmer bei „desire“ auch im lackierten Zustand gut sichtbar ist, kann man den blau/grünen Schimmer bei „scandal“ nur bei seeehr genauem Hinsehen direkt unter einer Lichtquelle entdecken. Trotzdem gefällt mir „scandal“ spontan 1 bisschen mehr.

vergleich_desire_scandal

Und weil ich beide Lacke auch schon im bestempelten Zustand getragen habe, schieb‘ ich noch ein paar Fotos hinterher… 😀

scandal_ppPicture Polish – scandal
Kaleidoscope by El Corazon – 23 aurora borealis
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 22

desire_ppPicture Polish – desire
China Glaze – Harmony
MoYou London Stampingschablone – Doodles Collection 03

Und, welcher Lack gefällt euch besser? 🙂


Einhorn mit Feenstaub

Heute gibt’s ein Stamping passend zum Nagellack-Namen. Die Rede ist von „Unicorn“ von Picture Polish, einem Lack, der in Cooperation mit Brit Nails kreiert wurde. Neben feinen silbernen Schimmerpartikeln enthält er eine ordentliche Ladung pinken und silbernen Glitzer. Lackieren lies er sich zwar angenehm, allerdings benötigt man zwei Schichten Topcoat, um das Ganze zu glätten. Auf den Ringfinger kam als Akzent ein Origami-Einhorn druff, das mit etwas „Fairy Dust“ bestäubt wurde. Jou, hier geht’s voll magic ab und so! ;D

picturepolish_unicorn1Picture Polish – Unicorn
Kiko – 329
MoYou London Stampingschablone – Origami Collection 05
Mundo de Unas Stampinglacke: 1 White & 24 Aqua
China Glaze – Fairy Dust

picturepolish_unicorn2


Verdeckter Herbst

Als es vor ein paar Wochen zum herbsteln angefangen hat, habe ich mir einen Nagellack mit dem passenden Namen „autumn“ zugelegt. Dieser Picture Polish Lack ist in Kooperation mit The Polishing Life entstanden.

Lackiert habe ich drei dünne Schichten, die superschnell getrocknet sind. Die feinen Flakies verleihen dem Lack das gewisse Etwas… Dennoch konnte ich mich mit der Farbe irgendwie nicht so richtig anfreunden, weswegen ich gleich zweifarbig drübergestempelt habe, um das Orange etwas verschwinden zu lassen. Da das Ergebnis meiner Meinung nach ziemlich knorke geworden ist, wollte ich diese Kombi mit euch teilen:

picturepolish_autumn_1Picture Polish – autumn
Mundo de Unas – 1 White
P2 – eternal
Cheeky Stampingschablone CH46

picturepolish_autumn_2

… Und was sagt ihr zu orangem Nagellack? 😉


Heavy Metal und so.

Yeah, morgen geht’s auf’s Summer Breeze Open Air und Madame muss natürlich auch für diesen Anlass passend lackierte Nägel haben! … Uuund was wäre da passender als ein Lack, der „heavy metal“ heißt?! 😉 Um das Ganze abzurunden, kamen dann noch auf die Pommesgabel-Finger jeweils ein Totenkopf.

naegelfuerssummerbreeze Dance Legend – Glitter Base Black
Picture Polish – heavy metal
P2 – eternal
Kiko – 616 silver
Moyou London Stampingschablone – Punk Collection 04 & 09

naegelfuerssummerbreeze2 naegelfuerssummerbreeze3

Whuuuui… Jetzt kann das Festival kommen! 😀 Ich freue mich übrigens wieder besonders auf Opeth, Agalloch, Trivium, Be’lakor, Kataklysm und Ghost Brigade.


Fünf Schönheiten aus Belgien

Vor ein paar Wochen habe ich fünf Lacke bei „The Nailista Shop“ bestellt. Das ist ein belgischer Onlineshop, der unter anderem Marken wie A-England, Picture Polish und Powder Perfect führt und ab 50 € versandkostenfrei liefert. Meistens fotografiere ich meine Fingernägel ja nur, wenn ich sie mit einem Muster verziert habe. Da ich daran gedacht habe, sie auch mal im „puren“ Zustand abzulichten, kann ich euch die fünf Kandidaten heute kurz einzeln vorstellen.

übersicht_nailistabestellung

„escapades“ von Picture Polish ist für mich als Grün-Liebhaberin einfach perfekt: Ein wunderschönes Dunkelgrün, das in zwei Schichten deckt und leicht holografisch funkelt. Damit macht er meinem liebsten Dunkelgrün – „St. George“ von A-England – starke Konkurrenz. „escapades“ ist allerdings noch ’nen Tick dunkler als der Schorsch und auch der Schimmer ist etwas gröber.
Der Lack ist übrigens in Collaboration mit Malene vom Blog „Nail Escapades“ entstanden. Gut gemacht! 😉

escapades_bottle

„nebula“, ebenfalls von Picture Polish, wurde in Collaboration mit Jen von „The Nail Polish Project“ kreiert. Der Lack ist echt hübsch, aber irgendwie eine kleine Foto-Zicke. Die Nahaufnahme vom Fläschchen zeigt die Schönheit des Lackes besser.
Wegen dem Glitzer lies sich der Lack nicht ganz so einfach lackieren, weil da ja gerne mal ein Glitzer-Stückchen vorne am Nagel absteht und rumpiekst. Aber einfach an der Nagelspitze leicht andrücken und zwei Schichten Überlack drüber, dann geht das schon! 😉 Vielleicht lackiere ich ihn auch das nächste Mal über einer passenden Base, damit die Kante oben schöner wird…

nebula_bottle

„Four Poster Bed“ von Powder Perfect ist sooo schön – sowohl im Fläschchen als auch aufgetragen! Vorausgesetzt, man bekommt ihn ordentlich aufgetragen. Ihr seht hier drei Schichten Glitzerlack mit zwei Schichten Topcoat drüber. Puh! … Zwei Schichten hätten zwar vermutlich auch gereicht, aber ich wollte ihn noch etwas dunkler und mit mehr „Tiefe“ haben. Der Lack ist tatsächlich so vollgestopft mit Glitzer, dass man aufpassen muss, dass man beim Lackieren die Glitzer-Klumpen wegbekommt. Die Mühe lohnt sich meiner Meinung nach aber auf jeden Fall!

fourposterbed_bottle

Mit „Creeping Vines“ von Powder Perfect ist es genau wie bei seinem roten Kollegen: Vollgestopft mit Glitzer, was für mich als Glitzarrr-Junkie wunderbar ist, aber eben auch das Lackieren etwas erschwert. Hier war ich allerdings schon nach zwei Schichten zufrieden.

creepingvines_bottle

Und zu guter Letzt zeige ich noch „Virgin Queen“ von A-England. Die Lacke von A-England sind erfahrungsgemäß von der Qualität einfach super und auch dieser hat mich nicht enttäuscht. Er hat eine gute Deckkraft, lässt sich einfach lackieren und die dezente Farbe wird durch den holografischen Schimmer aufgewertet.

virginqueen_bottle

Ich hoffe, euch hat meine kleine Vorstellungsrunde gefallen. Habt ein tolles Wochenende! 🙂