Nagellack & DIY-Projekte

Posts tagged “Stamping

Indian Summer

Neu bei mir eingezogen ist außerdem „Indian Summer“ von CrowsToes. Hierbei handelt es sich um einen duochromen Lack, der von einem dunklen Lila (bzw. „Blurple“) über Magenta zu Rot und ein bisschen Orange changiert. ❤️!

indiansummer1

indiansummer2

indiansummer3

Dann hatte ich noch spontan Bock auf ein passendes Stamping, bei dem ebenfalls ein duochromer Lack zum Einsatz kam. Ich find’s total genial, wie die beiden Lacke zusammen changieren (siehe Zeigefinger!). Falls sich übrigens jemand über meine wechselnde Hautfarbe wundert: Die Fotos in diesem Beitrag habe ich an drei verschiedenen Tagen und zu unterschiedlichen Uhrzeiten gemacht. ;D

indiansummer_4MoYou London Stampingschablone – Artist Collection -11
Colour Alike – Venus

indiansummer_5

Zu guter Letzt habe ich noch einen kleinen Vergleich mit „Celia“ von Dance Legend parat. Auf den Nägeln mit dem Sternchen wurden drei Schichten „Indian Summer“ lackiert, auf den anderen fünf(!) dünne Schichten von „Celia“ (der besser über eine schwarze Base gehört!). Die beiden sind sich zwar auf den ersten Blick ähnlich, allerdings ist „Celia“ bläulicher und changiert von Dunkelblau über Lila zu einem Orangerot. Erwähnenswert ist vielleicht auch noch, dass in dem Dance Legend Fläschchen nur 6,5ml drin sind und im anderen 15ml. Wer nicht aus Amerika bestellen möchte, findet in „Celia“ möglicherweise eine gute Alternative.

indiansummer_celia


Woodstock

Ich wurde vor Kurzem gefragt, ob ich ein paar Produkte von bornprettystore.com (bzw. nurbesten.de; Anm.: Wer hat denn da Übersetzer gespielt?!) testen möchte. Dort habe ich ja bereits meinen transparenten Stamper gekauft. Nun habe ich mir unter anderem eine Stampingschablone ausgesucht, auf der Snoopy und Woodstock von den Peanuts abgebildet sind. Wie der Titel schon erahnen lässt, wurde letzterer auf die Nägel gestempelt. 😉

Fun Fact: Ich habe früher total gerne die Comics gelesen und hatte während der Schulzeit so ’ne Phase in der ich mir einiges an Peanuts-Kram zugelegt habe. Also Schlafanzug, Terminplaner, Müslischüssel und sowas, hihi… Es ist daher nicht verwunderlich, dass bei mir ein Lack aus der Peanuts Collection von Esmaltes da Kelly einziehen durfte, da ist nämlich noch so ein füffer Woodstock-Schtigga drauf. Hier also zweimal Woodstock:

woodstockP2 -eternal
Esmaltes da Kelly – Woodstock

Stampingschablone Qgirl-060*
essie – penny talk

woodstock_sonne

Der Versand ist bei nurbesten.de übrigens gratis, hat bei mir aber auch einen Monat gedauert… 10% Rabatt bekommt ihr mit dem Code TDL10 (siehe Sidebar!).

*PR-Sample


Duftlampe mit Mandala & Schnörkelz

Eine weitere Rohkeramik, die ich bemalt habe, ist eine Duftlampe:

duftlampe

Außen gab’s meine obligatorischen Schnörkelz, in die Schale habe ich freihand ein Mandala hineingemalt. Das war zwar etwas fummelig, aber tatsächlich meditativ.

duftlampe2

In die Duftlampe gebe ich übrigens am liebsten Wachs-Tarts mit Vanilleduft oder so ein Anti-Stress-Duftöl aus der Apotheke.

… Und weil ich’s nicht lassen kann, habe ich mich auch hier für ein Nageldesign inspirieren lassen.^^ Die Basis bildete „Fiji“ von essie, darüber kam ein Stamping mit der Doodles Schablone 03 von MoYou London. Die Sheer Tints, mit denen das Muster ausgemalt wurde, habe ich selber zusammengemixt.

duftlampe3


Beerige Holo-Blümchen

„Berry Good Looking“ ist wohl der beliebteste Lack von Cupcake Polish. Zu Recht, da es sich um eine wünder’übsche Farbe handelt, die sich irgendwo zwischen einem satten Dunkelmagenta und -violet bewegt (oder auch einfach: Lila! (hihi)), und im Sonnenlicht einen ausgeprägten (bläulich-)holografischen Schimmer hat.

cupcakepolish_berrygoodlooking_1Cupcake Polish – Berry Good Looking
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Flower Power Collection 12

cupcakepolish_berrygoodlooking_2

Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass er nach Auftragen des Topcoats einen Hauch heller und rötlicher wird. Im Fläschchen sieht er auch nochmal anders aus als aufgetragen – irgendwie etwas rostig. Zum Glück finde ich ihn im aufgetragenen Zustand schöner, also: Alles gut! 😉

cupcakepolish_berrygoodlooking_sonne

cupcakepolish_berrygoodlooking_makro

Na, bei wem durfte diese Farbe ebenfalls einziehen? Habt ihr das mit der Farbveränderung auch festgestellt?


Endlich Durchblick! (+ eine Prise Holo)

Nachdem MoYou London letzte Woche den „Kaleidoscopic Clear Stamper“ released hat (Anm.: Nein, ich hab‘ ihn nicht gekauft.^^), fiel mir ein, dass ich ja noch eine unbenutzte Stampingschablone aus der Kaleidoscope Collection hier habe. An die Motive hatte ich mich bisher nicht herangetraut, weil sie nur bei mittiger Platzierung auf dem Nagel gut aussehen. Gut, dass ich ja jetzt im Besitz des Clear Jelly Stampers bin, der hier wieder zum Einsatz kommen durfte. Dazu gibt’s einen Verlauf mit drei Farben und Hologlitzer! 💙

kaleidoscope_gradientKiko – 526 Mint
Kiko – 385 Pastel Blue
Manhattan – 03 (Lollipop & Alpenrock LE)
ILNP – My Private Rainbow (X)
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Kaleidoscope Collection 09

kaleidoscope_gradient_2

kaleidoscope_gradient_macro


Füffer Anime-Kackihaufen 💩

Halt Stopp! Bevor sich jetzt wieder jemand denkt „Was geht denn mit der Alden ab?!“, lasset mich erklären, dass ich ein riesen Fan von Coldmirrors grandioser Animeserie mit dem lieblichen Titel „Japanoschlampen“ bin. 😉 Im Intro gibt es nämlich einen kleinen Kackihaufen, den ich in ähnlicher Form neulich auf einer Stampingschablone wiedererkannt habe, und zwar der Suki 03 von MoYou London. Ist ja klar, dass ich die haben musste! 😀

anime_kackihaufen_1essence –  whild white ways
essence – dreams for sale (hugs and kisses LE)
Mundo de Unas – 24 Aqua
MoYou London Stampingschablone – Princess Collection 13
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Suki Collection 03

anime_kackihaufen_2

anime_kackihaufen_makro

Als abschließenden Kommentar gibt’s ein Zitat von meinem Boy: „Deine Hände und der blau-weisse Lack sehen so zart aus und plötzlich ist da dieser sau schnuckelige Sche*ßhaufen!“ … Hihihihi… Jaaa… *albern kichert*


Grün, Grün & Gold

Ich hatte mal wieder Lust auf ein Gradient + Stamping und wollte zudem ein paar neue Lacke miteinander ausprobieren. Das ist dabei herausgekommen:

glitch_escapadesPicture Polish – glitch
Picture Polish – escapades
Kaleidoscope by El Corazon – 52 Egyptian Scarabaeus
BPS Stampingschablone – BP-83

Den Verlauf habe ich mit den grünen Lacken „glitch“ und „escapades“ von Picture Polish kreiert. Zuerst habe ich versucht, das Ganze aufzutupfen. Das hat leider nicht so gut funktioniert, weil das Schwämmchen den Lack etwas zu sehr aufgesaugt hat, sodass eigentlich nur die Schimmerpartikel übertragen wurden. Also habe ich die beiden Lacke mit dem Pinsel ineinander verblendet, was ganz gut funktioniert hat. Nebenbei wurde mit dieser Methode auch die Haut weniger vollgekleckst. Sehr gut! 😉

glitch_escapades_duochrom

Passend zu dem ganzen Grün mussten Blümchen als Stampingmuster herhalten. Der duochrome Stampinglack changiert ebenfalls wie man sieht von Gold zu einem blassen Grün.

glitch_escapades_macro

Mein Freund hat das Ganze übrigens mit dem SNES-Spiel „Secrets of Mana“ assoziiert. Kennt ihr das? Wie gefällt euch die Kombi? 🙂


Test mit duochromer Orchidee

Wie bereits angekündigt, habe ich den transparenten Stamper (auch „Clear Jelly Stamper“ genannt) nun ausprobiert. Gekauft habe ich ihn für drei Dollar bei Born Pretty Store, da die Reviews dazu auf anderen Blogs ganz gut klangen. Hier ist nun mein erster Eindruck!

Normalerweise benutze ich immer einen weichen Stamper, den ich schon vor längerer Zeit bei MoYou London gekauft habe (ähnlich wie *dieser*). Der Clear Jelly Stamper ist etwas härter, aber für meinen Geschmack noch „squishy“ genug. Das Besondere an ihm ist, dass er oben offen ist und man durch das transparente Silikonkissen gut erkennt, ob man das Motiv mittig platziert. Hier musste ich mich etwas umgewöhnen, da ich beim „normalen“ Stamper immer seitlich auf den Nagel gucke. Die größte Schwierigkeit war für mich, aus der Vogelperspektive abzuschätzen, wie weit der Stamper noch vom Nagel entfernt ist. Hat man die Mitte dann getroffen, muss man den Stamper aufgrund der Härte etwas nach links und rechts rollen, damit die Seiten auch etwas von dem Motiv abbekommen. Hat hier wunderbar geklappt! Ich kann mir aber vorstellen, dass das nicht mit jedem Stampinglack funktioniert und man das Motiv mit dieser Technik womöglich etwas auf dem Nagel verschmiert. Das bedarf also noch weiterer Tests! ;D Gereinigt habe ich den Stamper übrigens mit Tape, weil ich gelesen habe, dass Nagellackentferner das transparente Kissen trüben kann.

transparenter_stamper

Der hier im Test verwendete Stampinglack ist übrigens „Venus“ von Colour Alike, der wirklich super deckt und eine duochrome Schönheit ist. Als Stampingschablone kam die 07 aus der Fashionista Collection von MoYou London zum Einsatz.

blackorchid_venus_1

blackorchid_venus_2

Als Base diente „Black Orchid“ von ILNP. Ich bin ja ein riesiger Fan der Marke, weil die Lacke perfekt aufzutragen sind und im Sonnenlicht einfach nur genial funkeln! ❤️

blackorchid_venus_sonne1

blackorchid_venus_sonne2

Hat jemand von euch auch schon den Clear Jelly Stamper gestestet (vielleicht auch von einer anderen Firma)? Wie kommt ihr damit zurecht? 🙂


Zeitlose Blümchen

Yayyy, die Bestellung mit dem transparenten Stamper, den ich neulich erwähnt habe, ist nach zwei Monaten endlich angekommen! Da die erste Sendung verloren gegangen ist, wurde das Ganze nochmals verschickt und enthielt zu meiner Freude drei zusätzliche Stampingschablonen. Die musste ich natürlich sofort ausprobieren! Schnörkelige Blümchenmuster auf den Nägeln gehen meiner Meinung nach immer und jetzt im Frühling ganz besonders. Ja, für mich auch in Schwarz! ;D

ilnp_timelessvow1ILNP – Timeless Vow
Mundo de Unas Stampinglack –  2 Black
BPS Stampingschablone – BP-83

ilnp_timelessvow2

Die Farbe „Timeless Vow“ von ILNP ist zwar auch nicht gerade frühlingshaft, dafür aber ein bisschen schwer zu beschreiben, hihi. 😛 Laut Website handelt es sich um ein „sage green“, also ein Salbeigrün. Aha! Ich würde sagen, es ist ein grünliches Mittelgrau. Ihr?

Der Lack zeichnet sich neben der nicht klar definierbaren Farbe durch zwei weitere Specials aus:
Einer ordentlichen Portion kleiner goldener Flakies, die man im Schatten erkennen kann…

ilnp_timelessvow_makro

… und holografischem Gefunkel, das im Sonnenlicht zum Vorschein kommt.
Sehr nice! 🙂

ilnp_limelessvow_makro_sonnenlicht

Für die Platzierung dieses Motivs war übrigens der Einsatz des transparenten Stampers nicht notwendig, weil es hier ja keine geraden Linien gibt. Ich bin aber schon sehr auf einen Test gespannt und werde daher bestimmt bald etwas damit zaubern.


turquois & metal(lic)

Der türkise, metallische Lack „Rock My Soul“ aus dem neuen essence-Sortiment durfte bei dem letzten Besuch bei Mutti einziehen (Danke! 💙) und wurde seitdem schon dreimal lackiert (davon zweimal auf meinen Nägeln^^). Dafür, dass meine Nagellacksammlung nicht gerade klein ist und der Lack erst seit fünf Wochen bei mir wohnt, ist das schon eine beachtliche Leistung! Besonders gut gefällt mir der grüne Schimmer, den man sich unbedingt live anschauen sollte. Er lässt sich außerdem angenehm auftragen und deckt in zwei Schichten.

Den aufgedruckten Hinweis „use a basecoat“ sollte man ernst nehmen, da der türkise Schönling beim Ablackieren etwas abfärbt! Bei mir hat er vor allem die Finger blau getönt, die beim „Demotivieren“ (hihi) das Wattepad gehalten haben… Finde ich zwar nicht dramatisch, weil’s nach ein paar Mal Händewaschen weg ging, aber durchaus erwähnenswert. 😉

rockmysoul1essence – The Metals – Rock My Soul
Mundo de Unas Stampinglack – 1 White
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 03

Ich bin echt happy, dass ich das gestampte Motiv so gerade platzieren konnte. Eigentlich habe ich vor Kurzem einen transparenten Stamper bestellt, der die Motivplatzierung erleichtern soll, aber der ist noch nicht angekommen. Bin schon sehr darauf gespannt! 🙂

rockmysoul2

rockmysoul_makro

Na, wie findet ihr den Lack? Und welche Lacke aus dem neuen essence-Sortiment haben euch begeistert? 🙂


Pizza, Pizza, omnomnom!

Tete loves pizza, deswegen widme ich diesem vorzüglichen Gericht ein Nageldesign! 😀 ❤️ Mjammi!!!

pizzanailsEdding L.A.Q.U.E. – believable black
Cheeky Stampingschablone CH41
Mundo de Unas – 11 Yellow
essence – better late than never
Mundo de Unas – 7 Dark Green

pizzanails2(Pizza Sticky Notes via Idee.)

Meine Lieblingspizza ist übrigens mit schwarzen Oliven und Artischocken. Eure? 😉


Lila Schneegiraffen

Wie der aufmerksame Instagram-Stalker weiß, war ich kürzlich beim Skifahren. Einen Tag vor der Abfahrt kamen ein paar neue Lacke an, unter anderem „Giant Giraffes In My Yard“ von Colors by Llarowe aus der aktuellen Krispy Kreme Dreams Collection. Dieser musste natürlich sofort ausprobiert werden. Zuvor hatte ich die Neuankömmlinge auf meiner Bundle Monster Lotus Mat geswatcht (Anm.: Wichtige Info für später!). Nachdem der Lack dann auch auf den Nägeln aufgetragen wurde, kam noch ein Stamping mit silbernen schnörkeligen Schneeflocken drüber…

giantgiraffesinmyyard1Colors by Llarowe – Giant Giraffes In My Yard
Kiko – 616 Silver
MoYou London Stampingschablone – Fashionista Collection 07

Jap. Silber. Und obwohl sich zwischen Farblack und Stamping noch eine Schicht Topcoat befand, hat sich das Stamping wie man sieht LILA verfärbt!!!!!!1einself
Ich bekam etwas Panik, dass meine Nägel nach dem Ablackieren ebenso verfärbt sein könnten. Dann kam ich auf die Idee, den Swatch von der Silikonmatte (s.o.) abzupulen und auch diese war lila verfärbt. Wuah!

giantgiraffesinmyyard2

Sonntagabend kam der Lack – der bis dahin übrigens einwandfrei gehalten hatte – schließlich ab und… Überraschung und Erleichterung: Meine Nägel waren null verfärbt! Sie kamen mir sogar etwas weißer vor. Verrückt! 😀

Abschließend habe ich wieder einen kleinen Vergleich für euch, nämlich mit „Purple Plasma“ von ILNP:

vergleich_giantgiraffesinmyyard_purpleplasma

Die Lacke sind sich zwar ähnlich, allerdings hat der ILNP Lack deutlich mehr Holopartikel, wobei der pinke Schimmer bei dem anderen präsenter ist. 🙂 Ich kann mich mal wieder nicht entscheiden, welchen Lack ich besser finde. Im Zweifelsfall beide! ;D


scandal vs. desire

Heute  gibt’s ’nen kleinen Vergleich der limitierten Lacke „scandal“ und „desire“ aus der Vampy Chameleons Collection von Picture Polish, die eigentlich schon vor einem Jahr rauskam… *hüstel* Aber keine Sorge! Bei Nailista könnt ihr die Lacke zum Beispiel noch kaufen. 😉

Bei beiden Farben handelt es sich um beerige Töne mit feinen holografischen Partikeln. Sie unterscheiden sich jedoch am Schimmer: Bei „scandal“ ist dieser blau/grün, bei „desire“ lila.

desire_scandal_pp

Die Lacke lassen sich sehr einfach lackieren und decken bei mir nach drei Schichten perfekt. Zwei wären zwar auch schon akzeptabel… Da die Picture Polish Lacke aber schnell trocknen, ist dieser kleine Mehraufwand für ein NOCH schöneres Ergebnis kein Problem. 😉

Während der lilane Schimmer bei „desire“ auch im lackierten Zustand gut sichtbar ist, kann man den blau/grünen Schimmer bei „scandal“ nur bei seeehr genauem Hinsehen direkt unter einer Lichtquelle entdecken. Trotzdem gefällt mir „scandal“ spontan 1 bisschen mehr.

vergleich_desire_scandal

Und weil ich beide Lacke auch schon im bestempelten Zustand getragen habe, schieb‘ ich noch ein paar Fotos hinterher… 😀

scandal_ppPicture Polish – scandal
Kaleidoscope by El Corazon – 23 aurora borealis
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 22

desire_ppPicture Polish – desire
China Glaze – Harmony
MoYou London Stampingschablone – Doodles Collection 03

Und, welcher Lack gefällt euch besser? 🙂


Türkises Zebra aus Barcelona

Letztes Jahr war ich im Februar für ein paar Tage in Barcelona, um meine beste Freundin zu besuchen, die da Erasmus-Studentin war. Natürlich wurde dort auch Nagellack geshoppt.
Bei Sephora hab ich einen wunderschönen türkisen Glitzerlack gefunden, der auf den Namen „Blue Topaz“ hört und in einem kleinen 5ml-Fläschchen daherkommt. Lackiert habe ich davon zwei Schichten und dann mit Schwarz ein Zebra drübergestempelt.💙

Exakt dieses Design habe ich übrigens letztes Jahr schon einmal lackiert, aber da war das Licht zu schlecht, um Fotos zu machen. Heute ist es zwar auch nicht grandios, für ein paar Fotos hat es aber gereicht. Yay! 🙂

sephora_bluetopaz_1Shourouk for Sephora – Blue Topaz
Mundo de Unas – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Pro Collection 04

sephora_bluetopaz_2

sephora_bluetopaz_3


Rezepte für Lebkuchenmännchen

Gestern hat meine Kommilitonin Marion auf ihrem Food-Blog „Zitronensüß“ ein leckeres Rezept für Lebkuchenmännchen veröffentlicht. Bei mir gibt es dafür heute das Rezept für die passenden Nägelz. 🙂

gingerbread1

Die Zutaten:

  • ILNP – Diablo
  • Misslyn – Kiwi Bomb
  • LilypadLacquer – Bronze Goddess
  • essie – Penny Talk
  • Unter- und Überlack
  • MakeUp-Schwämmchen
  • Stamper + Scraper
  • MoYou London Stampingschablone – Fashionista Collection – 07
  • Bundle Monster Stampingschablone BM-222

gingerbread2

Die Zubereitung:

Als erstes wird ein Unterlack aufgetragen, um die Nägel möglichst vor Verfärbungen zu schützen. Anschließend werden zwei Schichten „Diablo“ von ILNP lackiert, die etwas antrocknen müssen. Dabei handelt es sich übrigens um den tollsten dunkelroten Holofunkellack, der sich in meiner Sammlung befindet. 😉 Dieser darf auch gleich aufgeschraubt bleiben, weil wir damit einen Balken auf das MakeUp-Schwämmchen malen. Direkt drüber kommt dann ein Balken mit „Kiwi Bomb“ von Misslyn. Diese Kombination wird nun mehrmals auf die Nägel aufgetupt. Nach jedem Nagel bzw. Tupfdurchgang sollte man das Schwämmchen wieder mit frischer Lackfarbe versorgen! Während der Farbverlauf trocknet, werden zwei Schichten „Bronze Goddess“ auf dem Ringfingernagel lackiert. Damit früher mit dem Stampen begonnen werden kann, greife ich nun zu einem schnelltrocknenden Überlack.

Jeder Nagel wurde mit dem allseits beliebten Lack „Penny Talk“ von essie bestempelt, der eigentlich mal mehr kupferfarben war und nun überraschend gold ist. Ich dachte auch, dass ich zu „Good As Gold“ aus der gleichen Collection gegriffen hatte, bis ich den Lack zurück ins Regal stellen wollte und da schon der „echte“ goldene Lack stand. Hm. Bei wem hat sich „Penny Talk“ denn auch schon so verwandelt? (Anm.: Ja, ich lagere meine Lacke an einem lichtgeschützten, kühlen Ort auf!)
… Aber zurück zum Thema! Verwendet habe ich zwei Motive: Einmal ein schickes Muster von der MoYou London Schablone 07 aus der Fashionista Collection, das ich zu meiner großen Freude gerade auf den Nägeln platzieren konnte, und das Lebkuchenmännchen-Mistelzweige-Muster von der Bundle Monster Schablone BM-222. Fixiert wurde das Ganze mit dem H.K.Girl Überlack, der die tolle Eigenschaft hat, das Stampingmuster nicht zu verschmieren. I like! 🙂 Hab‘ mir sogar neulich das 75ml Fläschchen davon zugelegt, dass laut Nyxx wie eine Christbaumkugel aussieht. Wie passend! 😉

Ich hoffe, euch gefallen meine weihnachtlichen Nägel… Und nun klickt unbedingt für das Rezept für essbare Lebkuchenmännchen auf den zitronensüßen Blog der lieben Marion! 🙂


Einhorn mit Feenstaub

Heute gibt’s ein Stamping passend zum Nagellack-Namen. Die Rede ist von „Unicorn“ von Picture Polish, einem Lack, der in Cooperation mit Brit Nails kreiert wurde. Neben feinen silbernen Schimmerpartikeln enthält er eine ordentliche Ladung pinken und silbernen Glitzer. Lackieren lies er sich zwar angenehm, allerdings benötigt man zwei Schichten Topcoat, um das Ganze zu glätten. Auf den Ringfinger kam als Akzent ein Origami-Einhorn druff, das mit etwas „Fairy Dust“ bestäubt wurde. Jou, hier geht’s voll magic ab und so! ;D

picturepolish_unicorn1Picture Polish – Unicorn
Kiko – 329
MoYou London Stampingschablone – Origami Collection 05
Mundo de Unas Stampinglacke: 1 White & 24 Aqua
China Glaze – Fairy Dust

picturepolish_unicorn2


Itsy Glitzy Spider

Für meine diesjährigen Halloween-Nägel habe ich einen Glitzerlack verwendet, der mindestens 1,5 Jahre ungenutzt in meinem von Spinnenweben überzogenen Regal mit Schweinebraten stand. Es handelt sich dabei um „Wickerman Embers“ von Femme Fatale aus der Halloween Collection von 2013. Wie passend. 😉 Lackiert habe ich davon zwei Schichten über der schwarzen Glitter Base von Dance Legend. Ich finde den Lack wirklich grandios, weil er so viel Glitzer in unterschiedlichen Größen und Formen beinhaltet. Lediglich der Pinsel hätte ein paar Borsten mehr vertragen können. Auf den Ringfinger gab’s dann noch ein Spinnennetz in Rot-Schwarz. ☠

wickermanembers_halloweenDance Legend – Glitter Base Black
Femme Fatale – Wickerman Embers
Kiko – 493 vino perlato
Mundo de Unas Stampinglack – 2 Black
MoYou London Stampingschablone – Punk Collection 09

wickermanembers_halloween2

wickermanembers_makro


Verdeckter Herbst

Als es vor ein paar Wochen zum herbsteln angefangen hat, habe ich mir einen Nagellack mit dem passenden Namen „autumn“ zugelegt. Dieser Picture Polish Lack ist in Kooperation mit The Polishing Life entstanden.

Lackiert habe ich drei dünne Schichten, die superschnell getrocknet sind. Die feinen Flakies verleihen dem Lack das gewisse Etwas… Dennoch konnte ich mich mit der Farbe irgendwie nicht so richtig anfreunden, weswegen ich gleich zweifarbig drübergestempelt habe, um das Orange etwas verschwinden zu lassen. Da das Ergebnis meiner Meinung nach ziemlich knorke geworden ist, wollte ich diese Kombi mit euch teilen:

picturepolish_autumn_1Picture Polish – autumn
Mundo de Unas – 1 White
P2 – eternal
Cheeky Stampingschablone CH46

picturepolish_autumn_2

… Und was sagt ihr zu orangem Nagellack? 😉


Verrückt nach dem Hutmacher

Hachja… Ich treffe manchmal auf Lacke, die in meinem Hirn das Areal für „Vernunft“ ausschalten und ich sie unbedingt bestellen muss. So geschehen bei dem ziemlich außergewöhnlichen Lack „Mad As A Hatter“ von Femme Fatale. Es handelt sich hierbei um einen dunkelgrünen Jellylack, der viel roten Glitzer und duochrome Flakies beinhaltet. Ziemlich schickes Teil! <3

madasahatter_1China Glaze – Exotic Encounters
Femme Fatale – Mad As A Hatter
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Explorer Collection 03

madasahatter_2

madasahatter_3


Northern Lightbox

Wie im letzten Blogpost erwähnt, habe ich den duochromen Stampinglack „aurora borealis“ inzwischen nochmal ausprobiert, nämlich über „Lightbox“ von il était un vernis, einem schwarzem Lack mit feinem holografischen Glitzer und blauen Flakies. Eine echte Schönheit, die aber – i’m so sorry!! – nicht mehr erhältlich ist, weil ältere Collection und so. Da der Lack nicht sooo gut deckt und ich nicht allzu verschwenderisch damit sein wollte, habe ich ihn über einer schwarzen Base lackiert. Als Stampingschablone kam wieder die Lesly Plate LS-24 zum Einsatz. Mir gefällt es voll gut, wie die blauen Flakies unter dem dominanten Stamping hervorschillern. 🙂

lightbox_1il était un vernis – Light Box
Kaleidoscope by El Corazon – 23 aurora borealis
Lesly Plate LS-24

lightbox2

lightbox3


Duochrome Stampinglacke

Bei meiner letzten Bestellung bei Hypnotic Polish durften zwei duochrome Stampinglacke von Kaleidoscope by El Corazon mit, die ich natürlich sofort ausprobieren musste. Ich habe mich für die Farben „23 aurora borealis“ und „27 jewelery box“ (ja, der Name ist auf dem Etikett so falsch geschrieben^^) entschieden, die bereits im Fläschchen ziemlich schick aussehen:

IMG_8607

„jewelery box“ changiert von einem strahlenden Olivgrün zu Kupfer. Der Lack wurde gleich mal dem Test über einer schwarzen Base unterzogen. Gedeckt hat er wie man sieht super.
Des Weiteren kam hier die Lesly Stampingschablone 24 zum Einsatz, die ich ebenfalls bei Hypnotic Polish ergattert habe. Für meinen Geschmack könnte sie noch etwas tiefer gefräst sein, aber die schönen Motive entschädigen das. 😉

kaleidoscope_27_1

kaleidoscope_27

„aurora borealis“ ist ein metallisches Eisblau, das je nach Lichteinfall fliederfarben schillert. Ich hab‘ den Lack mit der MoYou London Stampingschablone 04 aus der Punk Collection über „535 Metallic British Green“ von Kiko ausprobiert. Ich denke auch hier spricht das Ergebnis für sich.

kaleidoscope_23_1

kaleidoscope_23

Ich hab‘ den Stampinglack inzwischen noch ein weiteres Mal verwendet, aber das zeige ich euch dann in einem extra Beitrag. 😉


Beklebt und bestempelt

Momentan ist bei mir mal wieder der Bastelwahn ausgebrochen und die Ergebnisse daraus will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Als erstes zeige ich euch ein Tablett, das ich mit der Decopatch-Technik beklebt habe.

Da ich meinen Tee gerne auf dem Sofa trinke, aber sich für eine Tasse keine optimale Abstellmöglichkeit in der Nähe befindet, wollte ich mir als Unterlage ein Holztablett zuzulegen. Meine liebe Mama hat auch eins daheim und es mit schönem Papier beklebt, also habe ich mir diese Idee ganz frech abgeguckt! 😉 Das Holztablett habe ich für knapp 15€ bei Depot ergattert, das Decopatch-Zubehör wurde auf Empfehlung hin beim Irseer-Kreisversand bestellt.

Zuerst bekam das Tablett eine Grundierung mit weißer Acrylfarbe verpasst. Für den Boden habe ich mich für ein Zebramuster entschieden (Wer hätte auch was anderes erwartet!?^^ … Vor 1,5 Jahren gab es ja schon einmal eine ähnliche Aktion *hüstel*). Die Wände wurden mit verschiedenen Mustern beklebt, die sich zusammen auf einem Papierbogen befanden. Diese habe ich also einzeln ausgeschnitten und dann zum Aufkleben nochmals nach Belieben zerteilt. Ich hatte dafür drei Bögen zur Verfügung (davon die Hälfte der Muster verwendet) und das hat mit etwas Gepuzzle genau gereicht. Nachdem der Kleber getrocknet war, kamen noch zwei Schichten Glanzlack drüber.

decopatchkram

decopatch_tablett_ergebnis

Also ich bin mit dem Ergebnis echt superhappy! Der Glanzlack mag zwar leider keine kochend heißen Teetassen, da gibt es leichte Abdrücke, aber man kann ja ’ne Serviette oder so drunterlegen. 😉 (Auf dem Etikett steht bzgl. Temperatur übrigens nur „Nicht Frostbeständig“. Hmm. Hihi.)

Und weil’s so gut passt:
Diese Woche sind in Tetrishausen neue Stampingschablonen eingetrudelt, die ich natürlich sofort ausprobieren musste. Bei der Farbwahl habe ich mich dann von den kurzen Seitenwänden des Tabletts inspirieren lassen…

doodles_schwarzgold1P2 – eternal
essie – good as gold
MoYou London Stampingschablone – Doodles Collection 03

doodles_schwarzgold2


Heavy Metal und so.

Yeah, morgen geht’s auf’s Summer Breeze Open Air und Madame muss natürlich auch für diesen Anlass passend lackierte Nägel haben! … Uuund was wäre da passender als ein Lack, der „heavy metal“ heißt?! 😉 Um das Ganze abzurunden, kamen dann noch auf die Pommesgabel-Finger jeweils ein Totenkopf.

naegelfuerssummerbreeze Dance Legend – Glitter Base Black
Picture Polish – heavy metal
P2 – eternal
Kiko – 616 silver
Moyou London Stampingschablone – Punk Collection 04 & 09

naegelfuerssummerbreeze2 naegelfuerssummerbreeze3

Whuuuui… Jetzt kann das Festival kommen! 😀 Ich freue mich übrigens wieder besonders auf Opeth, Agalloch, Trivium, Be’lakor, Kataklysm und Ghost Brigade.


Ready, Set, Pooolish! – Sailor

Für die Blogparade wurde diese Woche ein Piratenschiff (oder zumindest die Andeutung einer Piratenflagge *hüstel*) zwischen Wellen platziert. Für letztere habe ich zuerst einen blauen Farbverlauf getupft und dann mit dem Mundo de Unas Stampinglack, der passenderweise in der Farbe „aqua“ war, die Wellen drübergestempelt. Am liebsten hätte ich noch irgendwo einen Piratenschatz versteckt, aber da mir keine ästhetische Lösung dafür eingefallen ist, habe ich es so gelassen… 😀

sailorKiko – 385 Pastel Blue
essie – bikini so teeny
P2 – eternal
MoYou London Stampingschablone – Sailor Collection 05

MoYou London Stampingschablone – Punk Collection 04
Mundo de Unas Stampinglack – 1 (white) & 24 (aqua)

sailorr

Ein weiteres Sailor-Design findet ihr heute bei Sandra und alle anderen wie immer in der InLinkz-Galerie. 🙂 (mehr …)