Nagellack & DIY-Projekte

Trockenblumen

Oweia! Drölfzigmal am Tag Händewaschen trocknet meine Haut trotz abendlichem Eincremen anscheinend doch mehr aus, als ich dachte. Danke, liebes Makro-Objektiv, dass du mich darauf hinweist, das Nagelöl öfters aufzutragen. Zum Glück gibt es Photoshop, um die trockene Haut etwas wegzuretuschieren und weichzuzeichnen, damit ich (ohne mich schämen zu müssen) meine tollen frühlingshaften Nägel herzeigen kann – juhuu, Blümchen! 🌸

Kiko – 526
MoYou London Stampinglack – Ever Green
MoYou London Stampingschablone – Flower Power 12

Wenn man momentan nur wenig rausgehen soll, holt man sich die Blumenwiese halt auf die Nägel. 😉 Verwendet habe ich einen dunklen Mint-Ton als Base und ein Petrol zum Stampen.

Ich wollte eigentlich schon viel früher mal wieder etwas Gestamptes herzeigen, aber mein Stamper hat wochenlang die Motive nicht ordentlich von der Schablone aufgenommen. Jasmin (Instagram: pinselstrich) hat mich dann an folgenden genialen Tipp erinnert, der vor ein paar Wochen von verschiedenen Instagrammerinnen geteilt wurde: Den Stamper über Nacht auf ein Blatt Papier legen und beschweren, damit das Papier die Öle, die sich auf dem Stamper befinden, aufsaugt. Dazu muss man wissen, dass ich einen sogenannten „Clear Stamper“ benutze (also einen zum Durchgucken), welchen man nicht mit Nagellackentferner reinigen darf, da er sonst trüb wird. Jasmins Tipp hat auf jeden Fall prima geholfen und jetzt kann ich wieder losstempeln! 🥳

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.