Nagellack & DIY-Projekte

Unwort der Woche: Umleitung

Letzte Woche haben meine Mama, meine Schwester und ich einen auf Urlaub gemacht.

Täglicher Begleiter war außerdem das gelbe Umleitung-Schild.

Am Montag sind wir in der Früh von Passau aus nach Salzburg gestartet. Bei Pocking gab es die erste Umleitung. Dank Mamas Smartphone haben wir durch irgendwelche Käffer hindurch irgendwann wieder den richtigen Weg gefunden und kamen schließlich in Salzburg an. Mit Regenschirmen ausgestattet haben wir uns ein bisschen die Stadt angeschaut. Zum Glück hatten wir in unserer Mama eine gute Stadtführerin gefunden. (Dankeee! ♥) Unsere Touri-Familien-Fotos und genaue Aufzählungen unserer Erlebnisse lasse ich an dieser Stelle weg. Wir hatten auf jeden Fall ’nen tollen Tag!
Trotzdem zwei kleine Tipps für alle, die mal nach Salzburg wollen:
Wenn ihr Mozartkugeln wollt, holt euch die guten in der Konditorei Fürst.
Gegessen haben wir abends in der Paul Stubm. Klickt euch mal durch die Bilder! Also ich fand’s ziemlich kuhl da. 🙂

Zwei Fotos hab ich dann doch… Nicht sehr aussagekräftig für die Stadt selber, aber da ich sie spontan bearbeitet hab, zeige ich sie:

Lost Place nähe Bahnhof

Ich beim Dom

Dienstags sind wir nach Prien am Chiemsee gefahren. Natürlich nicht ohne einstündigen Umweg durch noch kleinere Käffer als am Tag zuvor, da die Autobahnauffahrt auf die A8 gesperrt war. Also wieder ’ne Umleitung. Und wieder hätten wir ohne Google Maps auf Mamas Helferlein niemals die richtige Straße zur nächsten Autobahnauffahrt gefunden. So kamen wir gerade noch rechtzeitig auf das Boot und tuckerten auf die Herreninsel und Fraueninsel.

Herreninsel. Brunnen vor dem Schloss von König Ludwig II. von Bayern.

Ebenfalls einer der Brunnen vor dem Schloss.

Auf der Fähre. Hinten links sieht man die Fraueninsel.

Am Mittwoch ging’s zum Shoppen nach München. Wir haben uns für den Zug entschieden und da wir wussten, dass es Schienenersatzverkehr gab, sind wir erstmal zur nächsten Station gefahren. Dort war – ihr ahnt es bestimmt bereits – auch eine Umleitung. Zum Glück stand das gelbe Schildchen erst hinter dem Pendler-Parkplatz am Bahnhof. Dafür fuhren die Zuge nicht nach Plan. Irgendwann kamen wir dann aber an. 😉 Gekauft hab‘ ich mir neben fünf Postkarten übrigens ein paar Schuhe, die ich noch in einem extra Post zeigen werde.

Donnerstags stand Klettern im Hochseilgarten auf dem Programm. Natürlich gab es auf dem Weg dorthin wieder eine Umleitung. (Das zwischen-den-Bäumen-herumkraxeln hat dann aber viel Spaß gemacht und schönen Muskelkater in den Schultern beschert! 😛 )

Freitags kam Besuch nach Landsberg. Da eine Brücke gesperrt war, gab es wieder eine Umleitung. Immerhin waren wir diesmal nur indirekt betroffen, hehe…

Trotz der vielen Umleitungen (hihi) hatten wir zusammen eine wirklich sehr sehr schöne Woche! 🙂 Danke an alle, die dabei waren! ♥

2 Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.